Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 1975 - Tödliche Krallen
| |

Antworten zu diesem Thema: 28

 
Weiter
1 2 3


erstellt am 02.06.16 17:30
corto feldese schrieb:
Mich hat diese grundsätzliche Kritik, ohne es gelesen zu haben, die von Dir ja noch verhaltener kam, nur an (zu) viele Posts auf der JS-Seite erinnert, auf der eine, sonst eher tiefsinnigere userin immer wieder über den Newcomer Ian Rolf Hill herzieht, dessen Romane sie eingestandenermaßen schon seit langem nicht mehr liest, dennoch zu jedem eine kritische Meinung hat...


DAS ist Bashing. Halbwahrheiten - um nicht zu sagen Lügen, und das in einem themenfremden Bereich.

Zu viele Posts gegen Hill kann es gar nicht geben, aber dass die Böhmermann- und Moses P.-Gesellschaft Unanständigkeiten g(o)utiert, ja sie nicht einmal als solche begreift (!), dies spiegelt sich auch in der breiten Zustimmung zu Hills Sinclair-Romanen wider.

Tschüss!

erstellt am 03.06.16 01:38
@Vogelmädchen
Das Zitat von mir stammt aus dem Western-Thread im Spannungsroman-Bereich des Bastei-Forums.
Halbwahrheit? Gar Lüge? Woran hast Du denn dann erkannt, dass ich (ohne "Namens"nennung) tatsächlich Dich gemeint hatte mit Deinem permanenten Hill-Bashing?

Und wow! Mit Deiner Böhmermann-Anspielung disqualifizierst Du Dich jetzt wirklich. Für mich ist die Satirefreiheit ein hohes Gut in unserer trotz Intoleranzströmungen hoffentlich offen und freiheitlich bleibenden Gesellschaft. Aber das gehört hier wirklich nicht hin.

erstellt am 04.06.16 03:18
corto feldese schrieb:
@Vogelmädchen
Soetwas kann ich grundsätzlich nicht verstehen: Woher willst Du wissen, dass es gereicht hat, die letzten beiden Seiten zu lesen? Woher willst Du wissen, dass Florian alles verkorkst hat - wenn Du den Roman nicht gelesen hast?
Wir wissen doch nun seit längerem alle, das Du Florians Romane nicht magst, nicht lesen willst, aus dem Sinclair-Universum getilgt haben möchtest. Belasse es doch dabei.
Es ist immer nur interessant, die Meinung von Leuten zu Romanen zu hören, die diese auch gelesen haben.
Alles andere ist doch nur wiederholtes und unnötiges Hill-Bashing ohne Substanz.

@Dunkelprinz
Das verstehe ich auch nicht: Du magst die Romane von Florian recht gern, aber kannst mit dem Stil nichts anfangen und die Plots nicht ausstehen? Mit der Bitte um Erklärung!


Ich habe nie geschrieben, dass ich die Plots nicht ausstehen kann. Das hast du wohl hineininterpretiert.
Ich finde es toll, wie sich Florian hineinkniet und sich Gedanken macht und seine Geschichten sind auch gut. Also mag ich die Romane von ihm recht gerne. Ich hoffe nur nicht, dass zu viele alte Handlungsstränge wieder aufgegriffen und weitergesponnen werden...
Ich kann allerdings mit dem Stil bisher weniger anfangen, da er für meinen Geschmack nicht ausgefeilt genug ist. Ich "fühle" die Geschichten nicht wirklich, was ich bei denen von Jason Dark meist tue. Florian lässt mir bisher zu wenig Raum für das "nebensächliche", Emotionen, Beschreibungen etc. , die für mich eine Geschichte erst lebendig werden lassen. Vielleicht liegt das daran, dass er möglichst viel Handlung in einen Roman hineinpacken will und daher wenig Platz hierfür ist. Oder aber er schreibt sich erst noch "warm" oder er mag das minimalistische einfach...Bisher habe ich aber auch noch keinen Mehrteiler von ihm gelesen, also lasse ich mich einfach überraschen, was da noch kommt.

erstellt am 04.06.16 10:54
@Dunkelprinz
Danke für Deine Antwort. Und sorry, ich hatte diese Einschätzung aus dem 2.Teil des zweiten Satzes ("Götter in Masse, Handlungsstränge parallel" ) Deines Eintrags vom 22.5. gezogen.
Ich mag wirklich beides von ihm, Schreibe und Plot, auch und gerade in Abgrenzung zu Dark (zumindest zu den Darks, die ich zuletzt gelesen habe und das ist tatsächlich ein Jahr her, zu seinen neueren kann ich nichts sagen.) Damals hat gerade Dark mich aus jeder Situation geschossen, ich konnte nie mehr richtig eintauchen. Gerade auch, wenn ich es mit Romanen von Dan Shocker vergleiche, zu dem ich zur Zeit wieder greife, und der einen mit genau dem, was Du ansprichst, voller Atmosphäre in die Szenen zieht.

Ich mache deshalb im Moment eine kleine JS-Pause, kaufe die "Fremd"autorenhefte aber natürlich weiter, um sie dann wieder am Stück zu lesen. Besonders auf Florians Dreiteiler freue ich mich schon, ich könnte mir gut vorstellen, dass er dann noch mehr von dem bietet, was Du bisher noch bei ihm vermisst.

Kannst Du noch was zu Dark sagen? Sind durch die geballte Konkurrenz (und dem mehr an Zeit) Darks Romane in den letzten Monaten wieder besser geworden?

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 11:07 Uhr bearbeitet)

erstellt am 02.11.16 18:59
Band 1975 war für mich der x-te Re-Einstieg in Sinclair.
Begonnen habe ich in den 80ern so mit Band 541 (?) und habe bis 700 (?) gelesen, parallel dazu den Anfang bis aktuell etwa 256 (immer mal wieder).
Band 900 bis 1350 etwa habe ich damals auch noch gelesen (inkl. der Taschenbücher aus jener Zeit).
Somit habe ich eine Lücke von rd 12-13 Jahren.
Was soll ich sagen?
Hill hat den Charme von John und Suko sehr gut beschrieben, ich fühlte mich gleich wieder wohl mit "meinem" Sinclair. Iron Maiden aus den 80ern hat den Rest der Atmosphäre besorgt.
Der Roman war kurzweilig beschrieben und spannend. Ich hatte nichts auszusetzen. Wenn Hill tatsächlich die ägyptische Götterwelt verwurstet: Wen schert es? Wenn ich etwas lernen will, lese ich Geo oder National Geographic. Greife ich zu Sinclair, will ich unterhalten werden und das hat Hill sehr gut geschafft.
Ich bin gespannt, wie sich die anderen Autoren und natürlich Helmuth himself nach den Jahren meiner Abstinenz schlägt.

erstellt am 18.12.17 14:42
Handlung : Chiefinspektor Tanner bittet John und Suko , um Mithilfe in einem Fall , indem er nicht weiter kommt. In letzter Zeit kam es in London , zu mehreren Mordfällen , bei denen Katzen , die Mörder waren. Trotzdem findet Tanner keine Gemeinsamkeiten zwischen den Opfern. Durch Glendas Recherche , bringt ein älterer Fall , den Inspektor Murphy bearbeitet hatte , John und Suko auf die Spur der Katzensitterin Emma Johnstone. Bei einer ersten Befragung , in einem Restaurant finden die Geisterjäger , noch keine stichhaltigen Beweise. Emma scheint zu kooperieren und bringt am anderen Morgen , nicht nur die verlangte Liste ihrer Kunden , zu John ins Büro. Sie bietet dem Geisterjäger auch an , ihn zu einer aktuellen Kundin zu begleiten , während sich Suko , an Emmas Arbeitsplatz , der Tierarztpraxis von Dr. Bradshaw umschauen will. Getrennt voneinander geraten beide Geisterjäger , in eine gefährliche Falle , aus der sich sich erst befreien müssen , bevor es in Emma Johnstones Wohnung , zum überraschenden Finale kommt.

Meinung : Ein weiterer guter Sinclairroman von Ian Rolf Hill , der anfangs erst einmal , darkmäßig glatt und unspektakulär daher kommt. Grund dafür ist vor allem , das es nur eine Verdächtige gibt , der die Geisterjäger auch sofort , auf die Spur kommen. Beeindruckend war aber , wie Ian sich im weiteren Verlauf des Romans steigerte und es am Schluß , doch noch ein paar Überraschungen gab. Eine davon war die Einführung der ägyptischen Löwengöttin Sachmet , deutete doch zuerst alles auf Bastet , als Kraft im Hintergrund hin. Auf Seite 37 / 38 dachte ich schon Ian , bei einem Logikfehler erwischt zu haben , als sich plötzlich, in Carol Bradfords Wohnung , nicht nur der Kater Sparkey befand.Allerdings wurde es einige Seiten später , zufriedenstellend aufgelöst. Witzig war dafür ein Druckfehler auf Seite 43 : " Ich richtete meine Oberkörper auf .. " Hat John mehrere Oberkörper ???
Insgesamt ein guter Roman von Florian alias Ian Rolf Hill , wenn er auch nicht ganz an seine besten Romane anknüpfen konnte. Ich gebe die Note 2 = Gut ( 4 von 5 Kreuze )

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 14:43 Uhr bearbeitet)

erstellt am 18.12.17 17:12
Warum habe ich den eigentlich nicht gelesen??? HM....

erstellt am 19.12.17 14:46
leni schrieb:
Warum habe ich den eigentlich nicht gelesen??? HM....


Weiß ich nicht.
Im Epilog hat auch Sarket einen Kurzauftritt.

erstellt am 19.12.17 15:43
Ah ja. Sarket. Mir fällt gerade auf, dass das wie der Name eines Bodenkleisters aus dem Baumarkt klingt. "Sarket ultra" - oder so.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 15:43 Uhr bearbeitet)

Weiter
1 2 3

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed