Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 428: Kampf um Exxus
| |

Antworten zu diesem Thema: 8

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 13.06.16 19:49
Geschrieben von Christian Schwarz
Cover von Arndt Drechsler

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Dunkle Wolken ziehen über Exxus auf – sinnbildlich, denn das Stadtraumschiff durchquert den luftleeren Raum auf dem Weg zur Sonne des Systems, um Schwung zu holen für die Reise in die Unendlichkeit. Wäre da nicht Professor Doktor Jacob Smythe, der andere Pläne hat. Er will nicht nur die Herrschaft über Exxus, sondern das Schiff zu einer ultimativen Waffe gegen die Initiatoren machen! Matt, Aruula und One sind die Einzigen, die ihn daran hindern könnten – aber die Tage der Schwarmintelligenz sind bereits gezählt...


bin nicht ganz fertig, bin bis zu den leserseiten gekommen, die ich studiert hab.

schöne sache, das tryptichon, keine ahnung, wie das mit blade runner ist, um was es da geht. aber Mike hat sich echt mühe gegeben, und der wo die bilder gemalt hat.

smythe ist natürlich wieder viel schlauer als matt, jedenfalls bis dahin wo ich gelesen hab. gibt wieder haufenweise fallen für matt. und seine pistole ist auch schon wieder kaputt.

erstellt am 14.06.16 13:31
Ein 1A Roman, der richtig toll war. Für mich als Smythe-Fan ohnehin ein Hochgenuss.

Ich vergebe ein TOP!

erstellt am 14.06.16 20:56
Ariane schrieb:
schöne sache, das tryptichon, keine ahnung, wie das mit blade runner ist, um was es da geht.

www.youtube.com/watch?v=qHepKd38pr0

erstellt am 14.06.16 21:18
ist ja wahnsinn wie jung der schauspieler mal war.

okay, 3 bilder geben ein triptychon, wenn sie neben einander stehen, und das tun sie im film nicht

egal, ich geb dem roman 3-4 von 5 kreuzen.

erstellt am 14.06.16 21:20
Loxagon schrieb:
Ein 1A Roman, der richtig toll war. Für mich als Smythe-Fan ohnehin ein Hochgenuss.

Ich vergebe ein TOP!


top, nee. Smythe ist viel zu schlau für Matt. ärger ich mich, dass der sich so dumm anstellt. die hätten das gebäude einfach umstellen sollen.

erstellt am 14.06.16 21:39
Ariane schrieb:
okay, 3 bilder geben ein triptychon, wenn sie neben einander stehen, und das tun sie im film nicht .

Es geht um das Hineinzoomen und gleichzeitige Um-die-Ecke-gucken. Die Bildausschnitte zum Zoomen habe ich ja auf den Bildern im Innenteil markiert.

erstellt am 14.06.16 21:51
MadMike schrieb:
Ariane schrieb:
okay, 3 bilder geben ein triptychon, wenn sie neben einander stehen, und das tun sie im film nicht .

Es geht um das Hineinzoomen und gleichzeitige Um-die-Ecke-gucken. Die Bildausschnitte zum Zoomen habe ich ja auf den Bildern im Innenteil markiert.


klar, das ist gut gemacht. im heft noch besser wie im film

erstellt am 27.12.16 16:12
Band 2 der "Trilogie" macht sogar noch etwas mehr Spaß als der erste; die hohe Schule des Action-Thrillers ist das zwar noch nicht, aber schon gut gemacht. Auf dem Niveau würde ich v.a. Matt gern öfter agieren sehen, dann hätte ich deutlich mehr Spaß an MX. Danke, Christan Schwarz! :))

erstellt am 03.06.18 12:07
Inhalt…
Smythe hat Fender mit dem Loyalitätschip auf Kuschelkurs bringen lassen, so das dieser nun auch noch ein Programm für One umschreibt um diesen ebenfalls auf seine Seite zu ziehen… Während dessen machen sich Matt & Co. auf die Suche nach dem Versteck von Smythe und verlieren dabei nicht nur ein paar von Mose seinen guten Leuten (Cyborg´s)…

Kalmazz dagegen versichert und verinnerlicht sich eher seiner ambitionierten Aufstiegschancen… aber noch steckt sein Avatar fest und so kann er noch nicht wirklich mit seiner Sichtweise in das Geschehen eingreifen…

In der Konsequenz dessen das Matt als einziger den versuchten Angriff auf Smythe sein Versteck überlebt, wird eine neue Strategie erarbeitet… und prompt stolpert er in die nächste Falle von Jacob… er befreit Fender… und erreicht damit nur das Smythe auf die Siegerstrasse gelangt und das Stadtteil Raumschiff übernimmt…

Kalmazz sein Avatar wird inzwischen befreit und er kann nun mitspielen…

Meinung…
Interessant fand ich ja vor allem die Darstellung von Jacob Smythe… man liebt oder man hasst ihn… ich jedenfalls kann dem robotischen Knilch so langsam nix mehr abgewinnen…

Eigentlich dürfte es hierfür kein Sehr Gut mehr geben, elende lang (na gut), nur leicht gezogen der Zweite Teil… den eigentlich geht es fast nur darum wie sich Matt und Smythe gegenseitig auf die Füße treten… aber ich bin ja nun nicht wirklich eine Spaßbremse, und genau das hat mir in beiden Heften von Christian Schwarz nämlich sehr Gut gefallen… der diffizile Humor, nicht zu ernst das ganze und auch nicht zu albern… er hat irgendwie genau die richtige Mischung gefunden um mich zu begeistern… Sehr Gut, Danke… und ehe ich es vergess… Mose heißt Mosse, mein Fehler…

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed