Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 109 : Drei Dolche für den Teufel
| |

Antworten zu diesem Thema: 3

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 18.07.16 16:34
Handlung : In Indien wurden Mandra Korabs Dolche gestohlen. Davon ahnen John und Suko noch nichts , die nach Deutschland reisen, um dort die Spur der Träne des Teufels zu verfolgen. Unterstützt werden sie von Will Mallmann. Die Spur führt zu einer rauschenden Party in einer alten Ruine. Dort treffen die Freunde nicht nur auf Jane Collins , die ihre Pläne weiter ausbaut , sondern auch auf Mandra Korab , der sich seine Dolche , von Jane zurückholen will.

Meinung : Diese Folge besteht einmal mehr aus den Motiven mehrerer Romane und nicht nur dem Titelgebenden. Auch der Zweiteiler um die Träne des Teufels wurde eingebaut. Dazu noch zahlreiche Neuinterpretationen. Sheila bleibt verschwunden und Johnny gerät in die Gewalt einer Hexe , an die er über eine Kindergartenfreundin gerät. Das war glaube ich mal Motiv eines Taschenbuches. Das Jane etwas mit dem Diebstahl der Dolche zu tun hat , ist genauso neu , wie die Tatsache , das Mandra bereits sechs der Dolche , schon hier zurückerobern kann. Für mich ein Hörspiel , das routiniert ist , sich aber an der Grenze zur Verwirrung bewegt. Es wird schwerer den Überblick zu behalten. Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht recht , wie es weitergeht ,obwohl ich die Romane , alle gelesen habe. Von mir gibt es die Note 3 = Befriedigend ( 3 von 5 Kreuze )
Schade das es zu den Hörspielen keine Stellungnahme mehr von Florian gibt. Aber das Aurorendasein raubt ihm wohl die Zeit für die Hörspiele.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 16:36 Uhr bearbeitet)

erstellt am 02.08.16 10:37
Waren es nicht doch 7 Dolche?

erstellt am 04.08.16 15:35
Richtig der Schreibfehlerteufel hat mich geritten. Sicher sind es insgesamt SIEBEN Dolche .So lautet auch der richtige Titel. Weiß der Henker warum ich den Titel abgewandelt habe und im Text geschreiben habe das es insgesamt sechs waren. War wohl nicht mein bester Tag.

erstellt am 14.08.16 19:18
Dieses Hörspiel könnte man wieder als Vermischung verschiedener Handlungen sehen. Allerdings bedient man sich bei den titelgebenden Dolchen und nicht bei der ursprünglichen Handlung. Jane hat direkt alle Dolche, später sind sechs davon wieder im Besitz des Yards bzw. von Mandra. Die Handlung dreht sich viel mehr um die Träne des Teufels. Wobei meines Wissens keiner der Romane bei einer satanistischen Feier auf einem Schloss gespielt hat. Woher kommt jetzt der Handlungsort? Völlig frei erfunden? Das ist dann wirklich nicht mehr „nach den Heftromanen von Jason Dark“.


So spannend fand ich die Handlung nicht wirklich. Ein großer Krimianteil und viel Gerede. Dazu ein auffaltend langes Vorgeplänkel, bevor John und Suko wirklich aktiv werden. Außerdem wird dem Plot um Sheilas Verschwinden auch Platz bzw. Laufzeit gewidmet.


Produktionstechnisch kann man nicht meckern. Das Problem sehe ich aktuell ganz stark in der Handlungsdichte dieser speziellen Sinclair-Ära. Früher war es eigentlich nur der Schwarze Tod. Jetzt sind wir in der Blütezeit der Serie angekommen, wo der Altmeister sich ausgetobt hat und ständig irgendetwas wichtiges passiert ist. Das kann man nicht alles vertonen. Letztens wurde sich auf Shimada konzentriert, jetzt auf die Hexen. Eine so große Heftromanserie lässt sich einfach schlecht vertonen. JS ist ein Lebenswerk, das man lesen muss. Auch die unbedeutenden Einzelfälle und kleineren Auftritte der Dauergegner. Mittlerweile gibt es an jeder Ecke Mehrteiler, epische Begegnungen und Vermischungen von Handlungen. Das Produktionsteam versucht so gut es geht, seinen Job zu machen. Dem möchte ich gar keine „Schuld“. Ich persönlich habe an diesem Punkt einfach das Gefühl, dass die Hörspiele an ihre Grenzen kommen.


Für diese Vertonung gibt es eine mittlere Bewertung. Mehr kann ich wirklich nicht geben.

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed