Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Mark Hellmann
| |

Antworten zu diesem Thema: 8

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 31.08.16 14:18
erstellt am 31.08.16 21:19
Brauche ich nicht, habe damals ein paar Romane gekauft, aber immer nur ein bisschen reingelesen. Was mich sehr geärgert hat war, dass Bastei den Leser bezüglich des Autors an der Nase herumgeführt hat. Auf der Leserseite wurde stets der EIndruck vermittelt, dass ein Autor - nämlich C.W. Bach - die Serie nebenberuflich schreibt, während er im "wahren" Leben bei der Bahn beschäftigt ist. Im letzten Band hat dann eben jener C.W. Bach auf der Leserseite erklärt, er könnte die Serie wegen permanenter Überlastung nicht mehr schreiben.
Später hat sich dann herausgestellt, dass mehrere Autoren mitgeschrieben haben.
Ich fand - und finde - es ziemlich diskussionswürdig, wie hier der Leser hinters Licht geführt wurde..

erstellt am 31.08.16 22:37
Absolut! Das ist dann noch die Steigerung gegenüber der "normalen" Nutzung eines Sammelpseudonyms.

(Wenn man schon nicht auf die Marke eines Sammelpseudonyms verzichten will, sollte man evtl. zumindest, um ehrlich mit dem Leser umzugehen, im Impressum vor der Nennung des Cover-Artisten schreiben "Story:.." und dort den Autor nennen (oder ein persönliches Pseudonym dessen - kann er ja auch nur für die Serie wählen).

Bei "Lassiter" war man ja inzwischen zumindest so ehrlich, im Jubiläumsband 2000 ein Foto von ein paar der "echten" Autoren zu zeigen (auch wenn es schon da nicht mehr ganz aktuell war) und zu bestätigen, dass Jack Slade ein Team ist.

25 Prozent der Hellmanns (eine Serie, die ich grundsätzlich interessant fand, da sie Weimar als Mittelpunkt hatte, eine schöne Anwechslung zu den ausländischen Geisterjägern) stammten von dem in der Regel großartigen Earl Warren.

erstellt am 01.09.16 08:25
Und wer waren nun die ganzen "C. W. Bachs"?

erstellt am 01.09.16 08:59
Auf gruselromane.de gibt es einige Hinweise:
Neben Earl Warren (Walter Appel, 14+1 Romane) ein Jasper P. Morgan (pers. Pseudonym, 15 Romane), Martin Barkawitz (12 Romane) und der unvergessene M.Wegener (KX-TBs, Seewölfe... ? Romane).

erstellt am 01.09.16 09:01
Ah Danke. Und die waren alle soooo überlastet weshalb die Serie eingestellt wurde?

erstellt am 01.09.16 17:01
Am Anfang, noch vor Serienstart, hieß es in den "Fankreisen", das Walter Appel mitschreibt. Und dann ist der Verlag mit dem C.W.Bach dahergekommen ...

erstellt am 02.09.16 16:06
Nie gelesen habe aber mitbekommen, dass die Meinungen zur Serie sehr weit auseinander gehen von "Totaler Scheiß" bis zu "Perfekte Serie", was ja selten der Fall ist.

erstellt am 02.09.16 23:06
Ich nehme mal an, sie ist wegen mangelhafter Verkaufszahlen mit der Nr. 50 eingestellt worden. Es war ohnehin ein Risko, eine neue Serie gleich wöchentlich erscheinen zu lassen.

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed