Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 1990 - Hexenfeuer
| |

Antworten zu diesem Thema: 33

 
Zurück
1 2 3 4


erstellt am 01.09.16 08:30
In einem Wald treffen sich zwei Männer, die bei den Olympischen Spielen in London (hallo, das ist 4 Jahre her!!!) eine Bombe zünden wollen und ihr Vorhaben besprechen . Man erfährt nichts über die Männer, welcher Hintergrund (politisch, religiös, Nationalität) dem zu Grunde liegt. Sie dienen lediglich als erste Opfer einer Hexe, die das Gespräch belauscht und dabei entdeckt wird. Sie töten die beiden mit Hilfe von brennenden Ringen, die aus ihrem Körper kommen. Zurück bleiben zwei Skelette. John und Suko erfahren durch Glenda von den Skeletten sehen aber keinen dämonischen Zusammenhang und werden dennoch von Powell zu dem Ort des Verbrechens beordert. Bis hierhin besteht der Roman aus vielen debilen Dialogen und überflüssigen Füllsätzen.
Vor Ort spricht John mit dem Förster und Suko erkundet die nähere Umgebung. Ein Rückblick in die Vergangenheit (keine Zeitlinie oder Jahrhundert erkennbar) erklärt den Werdegang der Hexe und ihre Absicht sich an den Dorfbewohnern, die Sie damals verbrennen wollten, zu rächen. Suko trifft derweil im Wald auf die Hexe und peitscht ein paar Feuerringe weg. Die Hexe entkommt und befindet sich auf dem Weg ins Dorf. Dabei wird auf drei Seiten beschrieben wie sie sich einem Haus nähert und dann an diesem vorbeiläuft (seeeeehr wichtig und extreeeem spannend). Im Dorf scharren sich die ganzen Bewohner um die Hexe und ein Krakehler wird noch verbrannt, bevor John ihr sein Kreuz vors Gesicht hält und die Hexe wegpufft.
Beim Lesen denkt man nur, nehmt Jason Dark die Schreibmaschine weg, das ist schon geistige Körperverletzung. Dialoge waren nie seine Stärke aber hier mache ich mir echt Sorgen um Herrn Dark . Weiß er was er da schreibt? Der Lieblingsautor meiner Jugend ist definitiv am Ende.
Fazit: Das Lesen dieser Geschichte ist leider verschwendete Lebenszeit .

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 08:34 Uhr bearbeitet)

erstellt am 01.09.16 10:36
Nach meinem letzten, wirklich wohlwollenden Versuch (Band 1987) war's das für mich mit Dark. Das Erreichen des 70. Lebensjahres sowie des zweitausendsten Bandes wäre eigentlich ein guter Anlass für die hart verdiente Pensionierung. Schade, dass manche nicht von selber merken, wann Schluss ist.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 10:36 Uhr bearbeitet)

erstellt am 02.09.16 08:56
Schon der Dialog, den sich die 2 Möchtegern-Terroristen liefern, als sie die Hexe (die auch noch Marisa heisst, hat Herr Dark angefangen, Touhou zu spielen?) sehen, ist schreiend dumm. "Hey da hat uns eine Person belauscht und steht nun da im Licht der Taschenlampen, lass uns das mal lang und breit ausdiskutieren. Los, ich fang an..." GAH! So ein Käse, das ist ganz miese Schreibe!

Leider wird es im Verlauf auch nicht besser. Der ganze Roman besteht aus Filler (das "Ich-gehe-an-einem-Haus-vorbei" wurde bereits erwähnt), schreiend dummen Dialogen und ganz wenig Handlung. Es kommt kein rechter Schwung in die Schreibe, die Handlung versackt einfach.
Die Begegnung von Suko und Marisa im Wald ist ganz schwach geschrieben, da kam keine rechte Spannung auf. Und anstatt das Dorf mit ihrem Feuer einfach abzufackeln bzw. einfach in Brand zu setzen, wie sie es schon einmal getan hat, trommelt Marisa erstmal alle zusammen. So benimmt sich doch keine Dienerin Satans, die weiss, dass sie sich besser beeilen sollte, weil da mindestens einer ist, der ihr gefährlich werden könnte.!

Und was das Ende angeht: Suko wartet solange, das mit John zu bereden, erwähnt es mit keiner Silbe vorher und kann sich auch noch tralala in den Fall begeben? Selten so nen schlechten Cliffhanger gelesen, das war ein Wink mit einem ganzen Gartenzaun und der Einfassung dazu.

1 von 5 Kreuzen, mehr ist da nicht drin. ...wieso gebe ich mir eigentlich noch JDs Romane?

erstellt am 02.09.16 09:09
Der Roman ist echt MIES. Hab am Ende nur noch das meiste überflogen. Das so etwas von der Redakteurin überhaupt abgenommen und anschließend auch noch zur Veröffentlichung freigegeben wird? Ich begreife es echt nicht

Der 2000 er ist ja auch von JD. Der Roman wird genauso schlecht sein, wie es das Titelbild schon ist. Was für ein trauriges Jubiläum.

erstellt am 02.09.16 10:41
Ich dachte ja erst, es wird vielleicht besser wenn er nur noch halb so viel schreibt. Aber inzwischen habe ich das Gefühl, die "Übernahme" durch die Fremdautoren hat ihm vollends die Lust geraubt.

erstellt am 02.09.16 11:36
Hm, kann natürlich sein. Ich denke, er hat sich immer unersetzbar gefühlt. Und nun wurde ihm vor Augen geführt, dass es nicht so ist. Leicht möglich, dass ihm das die Lust genommen hat. Selbst wenn er hier nicht mitliest bekommt er ja doch die Post der Fans, die an ihn gerichtet ist, zugestellt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle nur ein Loblied auf ihn singen und die Gastautoren verdammen. Sondern es wird auch genügend andere Post geben. Natürlich erscheint sie nicht auf seiner Leserseite, aber das ändert ja nichts daran, dass er sie lesen wird.
Aber dennoch! Warten wir den 2000er Band doch erst mal ab, bevor wir ihn verdammen. Vielleicht gibt er sich bei diesem Jubiläumsband doch noch mal richtig Mühe. Wünschen würde ich es mir auf jeden Fall.

erstellt am 05.09.16 12:47
Habe den Roman eigentlich nur wegen des Leserbriefs und Jasons Antworten gekauft. Aber da er schon einmal da war, habe ich ihn auch gelesen. Der Roman ist richtig schlecht, das stimmt; der letzte, den ich von Jason gelesen habe (das muss auch schon wieder 1,5 Jahre her sein) hieß "Totenreich" - und war sogar noch einen Ticken mieser.
Für Band 2000 sehe ich schwarz. Ganz schwarz.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 12:47 Uhr bearbeitet)

erstellt am 05.09.16 13:39
Anfortas schrieb:
Für Band 2000 sehe ich schwarz. Ganz schwarz.


Und ich sehe Dark, ganz DARK.

erstellt am 05.09.16 17:24
Was wollt ihr? John Sinclair die Gruselserie von Jason Dark. Stimmt doch , es ist Horror wenn man solche Romane zu lesen bekommt.

erstellt am 05.09.16 20:43
Ihr seid ein kleines bisschen gemein ...

In die Ecke mit euch!

Zurück
1 2 3 4

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed