Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Leserbriefe an die Coautoren
| |

Antworten zu diesem Thema: 34

 
Weiter
1 2 3 4


erstellt am 21.03.17 15:53
Hallo Ian ,
Was fasziniert mich so sehr am Roten Vampir ? Nun ich denke mal in erster Linie wurmt mich die Tatsache , das da irgendwo ein entkommener Gegner ist , von dem man nichts mehr hört und der vielleicht vergessen ist. Ich denke mal das ich es gerne habe , von entkommenen Gegnern entweder mal wieder zu hören , oder aber deren Geschichte zu beenden.Ich habe ja alle Sinclairromane komplett und zuviele offene Sachen , stören vielleicht ein wenig das Gefühl der Komplettheit , obwohl ich weiß das die Serie wohl niemals wirklich abgeschlossen sein wird. Jedenfalls ist die Serie mit regelmäßigen Mehrteilern und einer Verknüpfung diverser Handlungsstränge wieder auf einem guten Weg. Auch Überraschungen gibt es ja wieder ab und zu.

Viele Grüße aus Gelsenkirchen
sendet Klaus Möllers

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 15:54 Uhr bearbeitet)

erstellt am 06.04.17 08:11
Liebe sogenannte Coautoren,

so sehr ich Eure Romane schätze, die mich wieder zu Sinclair gebracht haben, so sehr verwundert mich jetzt doch das plötzliche totale Abtauchen des Altmeister Jason Dark. Seit geraumer Zeit kein neuer Roman mehr vom Schöpfer der Serie und zuvor schon das überraschende Ausbleiben seiner Leserkontaktseite...
Könntet Ihr auf Eurer LKS vielleicht ein paar Infos dazu bringen?
Ich hoffe, es geht Jason Dark gut, er kann die Zeit, die blöderweise immer "Lebensabend" genannt wird, genießen und keine plötzliche Erkrankung ist der Grund für sein " Fernbleiben".

Sollte jedoch leider doch dies der Grund für das Rarmachen sein, möchte ich hiermit die besten Genesungswünsche auf den Weg bringen. Alles Gute und schnelle Gesundung für den Mann, der sich immer Zeit für seine Fans genommen hat und auf Veranstaltungen auf sie wie kein zweiter eingegangen ist. In der Hoffnung, dass ihm alle Fans und Altleser positive Energien zuschicken (und natürlich mehr noch, dass sein Ausbleiben andere Gründe hat.)

Schöne Grüße aus dem Norden
Corto Feldese

erstellt am 25.05.17 12:30
Hallo Ian ( Florian ) ,
mit Begeisterung habe ich nun auch Deinen zweiten JS - Roman " Werwolf-Vendetta " gelesen , der Dir auch Sehr Gut gelungen ist. Es hat mir gut gefallen , wie du die Geschichte , um die neuen Werwölfe und die Kreaturen der Finsternis, fortgesetzt hast. Gleichzeitig hast Du auch eine Brücke in die gute alte Zeit geschlagen. Genauer gesagt zum Zweiteiler um die Wwerwolf- Sippe. Die in diesem Roman von George Frambon eingsetzte silberne Axt , hat es tatsächlich verdient , wieder in Erinnerung gebracht zu werden. Sie würde mir auch als dauerhafte Waffe für das Sinclair - Team gefallen. Ich bin gespannt wie die Geschichte um den Kampf um Fenris Thron weitergeht.Mittlerweile beträgt mein Rückstand ja weniger als 100 Romane.Ebenfalls gut gefallen hat mir , das du die vorherigen Darkromane , zumindest mit einer kleinen Erwähnung , fester in die Serienhandlung eingebunden hast. Die Blödelei im Büro fehlte auch nicht. Wenn nun auch noch hin und wieder aktuelle reale Ereignisse in die Romane eingebunden werden , ist das alte Sinclairfeeling wieder da. Was Franziska Pichler betrifft , hast du sie vor weiterem Grauen bewahrt. Allerdings wäre es schon logisch gewesen , wenn sich der Werwolf an ihr vergangen hätte. Die Vergewaltigung hätte ja folgenlos bleiben können.
Aber schreibe bitte weiter so , es macht wieder mehr Spaß die Serie zu lesen.

Für heute viele Grüße aus dem sonnigen Gelsenkirchen
sendet Klaus Möllers

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 12:32 Uhr bearbeitet)

erstellt am 26.05.17 16:07
Hallo Micheal Breuer ,
nachdem ich nun auch den Sinclair Band 1929 , von Dir begeistert gelesen habe , muß ich Dir noch einmal schreiben. Du gehörst ohnehin zu meinen absoluten Lieblingsautoren bei JS und PZ. Ich muß sagen , das Du dich auch in die Sinclair Romane immer besser einarbeitest. Mittlerweile hast du schon einige fortzusetzende Handlungsfäden selber geschaffen ( Sarket , Werwolfjägerin Alex ). Aber auch den Handlungsfaden , bezüglich des rätselhaften Mönches hast du gut fortgesetzt. Da auch Timothy Stahl und Daniel Stulgies diese Figur bereits in ihre Romane eingebaut hatten , funktioniert die Absprache unter den Autoren , mittlerweile wohl gut. Mir gefällt diese neuen Idee von der Immunisierung gegen Johns Kreuz gut , da die Handlungen auf alle Fälle spannender werden , wenn nicht nur das Kreuz als Allheilmittel , gegen diverse Gegner eingesetzt werden kann.
Schreibe weiter so. Für heute viele Grüße aus dem heißen Gelsenkirchen
sendet Dir und Euch Klaus Möllers

erstellt am 03.06.17 20:21
Hallo Florian, ups… Ian Rolf Hill!
Als ´´Dark Land´´ Fan der ersten Stunde (ja ich weiß das du dafür noch nicht geschrieben hast) war irgendwann die Neugier des Zusammenhanges zu John Sinclair so groß das ich mir fest vornahm die 2000er Trilogie zu lesen. Ich war davon so angetan (Entschuldigung an die 2 anderen Autoren die hier keine Erwähnung finden…) das ich danach die Täufer Trilogie gelesen habe. Dann kam die 2025! Und die hat mich regelrecht vom Hocker gehauen… plötzlich war ich mit DL in der Normalität gelandet… (du Schuft )
Also lese ich jetzt auch einige JS Hefte.
Ergo kam was kommen musste, ich lese natürlich auch deine 2028/2029. Bin völlig aus dem Häuschen! Was für eine Geschichte! Danke! Besonders solche Feinheiten wie etwa Myxin beim öffnen der Coladose lassen meinen innerlichen Geek hüpfen. Dazu gäbe es ja noch viel mehr zu schreiben, soll aber hier keine Rezi werden. Allerdings werde ich das Gefühl nicht los das bei deiner großartigen Schreibe John Sinclair dieses Jahr nicht überlebt?! Außerdem finde ich das das den anderen Autoren gegenüber… naja, die haben da ja kaum ne Chance mitzuhalten, lach… Ach egal, nur weiter so!
Nur eins, wie wäre es mit so einer ´´Graham Grimm´´ mäßigen Nummer bei JS um auch Dark noch mal, oder auch wieder mit ins Boot zu holen (er hat ja mit seinem Ruderboot gar keine Chance gegen eure hochmoderne Jacht). Fände ich Klasse…
So, genug der Lobhudelei… liebe Grüße auch an alle anderen Co. Autoren, Jason, Redax und den Würzigen… (Titelbild 2030, bin hin und weg) , ich könnt euch zur Zeit permanent knuddeln… ich hoffe das bleibt noch lange so!
Hoffnungsvolle Grüße aus Dresden,
Steffen Schild

Weiter
1 2 3 4

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed