Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 435: Auf der Spur der Hydree
| |

Antworten zu diesem Thema: 6

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 18.09.16 14:03
Auf der Spur der Hydree
Geschrieben von Lucy Guth
Cover von Néstor Taylor

Zurück auf Aquus, stehen unsere Freunde vor einem neuen alten Problem: die Hydree zu finden, die Xaana und Mi-Ruut ihr Gedächtnis zurückgeben sollen. Diese Suche betreiben auch die Polatai, wenn auch aus gänzlich anderen Gründen – nämlich die verhassten Fischwesen anzugreifen und auszurotten! Um dieses Ziel zu erreichen, kommen ihnen unsere Freunde gerade recht. Sie müssen nur das schwächste Glied in der Kette finden, brechen und für ihre Zwecke benutzen...

erstellt am 09.10.16 15:23
Chapeau Frau Guth.

Oder sollte ich Sie Meuchel-Lucy nennen? Für mich war das ein erfrischend bodenständiges Abenteuer, so wie ich es mir in einer dunklen Zukunft erwarte. Nichts hochvergeistigtes, wo man erst dreimal überlegen muss, was denn nun zum Teufel so ein Wareteyl ist oder wo man vergeblich versucht, sich vorzustellen, um was es sich beim Geist von Botan nun für eine Esistenzform handelt.

Kein "Kuscheln mit Kühen" (dieser kleine Seitenhieb musste einfach sein), dafür vier Leichen in einem Heft, Irrungen und Wirrungen und die Handlungsstränge am Ende gut(h) verknüpft. Auch die Rolle des Mignion Mi-Ruut als ungewollter Verräter hat mir sehr gut(h) gefallen. Überragend fand ich auch die Idee, deutlicher als bisher einmal aufzuzeigen, dass es auch auf dem Wassermond Aquus extraterrestrische Mafia-Strukturen gibt - ganz wie im gut(h)en alten Chicago auf der Erde in den Zeiten vor dem zweiten Weltkrieg.

Bitte zukünftig mehr davon, denn: Lucy meuchelt mörderisch gut(h). Aber das Mittel "Massenmord" lassen wir trotzdem bitte weg.

Eine Frage noch zum Abschluss: War es Absicht, dass Matt entgegen der Ankündigung von MM jetzt schon erfährt, dass er Xaanas Vater ist, oder war das Zufall? Mike sprach hier ja davon, dass er es erst in Band 450 erfahren würde. Oder meinte er doch Aruula? Nichtsdestotrotz: Lucy Guth muss bleiben! Lasst Sie ja nicht zu PR abwandern.

erstellt am 10.10.16 22:09
Eingedenk der alten journalistischen Regel werde ich mich in diesem kurzen Beitrag jeglicher Wortspiele mit Nachnamen enthalten.

Inhaltlich gehe ich mit Larry Brent aber konform, auch mir gefallen die mehr bodenständigen Abenteuer. Natürlich hält eine gewisse Abwechselung die Serie interessant. Aber eine Konzentration auf das Kerngeschäft (Stichwort: Dunkle Zukunft) ist eigentlich nie falsch, sie erdet die Serie quasi. (Ich habe nur zugesagt auf Wortspiele mit Nachnamen zu verzichten)

erstellt am 12.10.16 20:27
Noch eine kleine Anmerkung zu meinem obigen Post:

>> Aber das Mittel "Massenmord" lassen wir trotzdem bitte weg.<<

Diese Bemerkung sollte nicht despektierlich sein, sondern wurde lediglich falsch formuliert. Im Gegenteil, ich habe mich gefreut, dass es Frau Guth nicht zum Äussersten hat kommen lassen und die Stadtbevölkerung von Eshna´fah´gad verschont hat. :-)

erstellt am 14.10.16 15:37
Dieser Band hat mir sehr gut gefallen. Da ist endlich mal die gesamte kleine Heldentruppe beisammen: Matt, Aruula, Schnurrer, Xaana, Mi-Ruut und Kra'rarr.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 15:40 Uhr bearbeitet)

erstellt am 15.10.16 18:18
Ja, der bisherigen sehr positiven Meinung schließe ich mich gerne an.

erstellt am 17.10.16 16:02
Eigentlich ist ja schon alles gesagt, aber wenn mal ein Roman so rundum richtig gut gelungen ist, kann man den nicht genug loben.

Daher: Super! Hat mich so an den Haken gekriegt, dass ich ihn in einem Rutsch durchgelesen habe und mich danach richtig gut gefühlt habe. Vielen Dank dafür!

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed