Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Reklamen auf Umschlag bzw. im Textbreich
| |

Antworten zu diesem Thema: 6

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 25.09.16 10:55
Wenn ich ältere hefte (60ger, 70ger...) mit neueren vergleiche, so fällt mir etwas auf. Haben die neuen noch Werbung in eigener Sache auf den Umschlagsseiten (Bastei-Lübbe, Bücher,.....), so waren die alten mit (manchmal kurioser und sogar dubioser) Werbung versehen. Auf den Inneseiten der Umschläge (alles mögliche wurde angeboten, vom seriösen zum Unseriösen, .....), ja, und sogar der Text des Romans wurde unterbrochen für Werbung von Zigarillos oder Nudelmahlzeiten......
Wieso wurde damit denn aufgehört (was ich sehr positiv finde). War das auf einmal verboten, oder einfach nicht mehr zeitgemäß? (andere verlage, Pabel zB, handelten genauso......da verschwanden diese Reklamen auch aus den heftromanen)...wer weiss da was?

erstellt am 25.09.16 13:11
Da dürften ein paar Entwicklungen zusammen gekommen sein: der Reklame-Markt selbst hat sich verändert (sowohl technisch und inhaltlich wie distributiv) und das Sinken der Leserzahlen hat das Format Romanheft wohl weniger attraktiv für Werbende gemacht. Wäre interessant, wenn's dazu Untersuchungen gäbe.

erstellt am 25.09.16 15:12
also ich verzichte gerne auf reklamen für auflblasbare Gespielinnen und 3-Wochen-Schnellkurse zum Doktoratsdiplom in Elektronik usw....

erstellt am 25.09.16 21:30
Und garantiert wirksame Zaubersachen, Kampftechniklehrgänge... ^^

Das war schon irgendwie eine eigene Welt. :))

erstellt am 25.09.16 23:07
Und ein seltsam übertrieben muskelbepackter Mann: Ich schätze, das waren die ersten weitverbreiteten Abbildungen, die man von Schwarzenegger hatte, der für irgendwelche Nahrungskonzentrate Werbung machte.

erstellt am 26.09.16 07:59
Bin im Besitz von Heften (266/1) wo dreimal unterschiedliche Werbung vorhanden sind. Nein zwei mal. Ein Heft ist Rückseite weiß. Ein Heft mir Rückseite von Werbung für Bastei "In London und in der ganzen Welt ließt man Bastei Romane" mit Bild von London. Das andere "Bastei Romane werden in der ganzen Welt gelesen" mit Bild von einer Kampfstierarena als Zeichnung. Ansonsten gibt es viele Hefte wo Untertitel verschieden sind.
ZB Heft 114/1 Untertitel
1. "FBI sprengt den Mädchenhändler- Ring“
2. "Ein FBI- Roman voll erregender Spannung“
Damals wurden die Hefte noch unterschiedlich ausgeliefert Nord und Süddeutschland. ca 8 Wochen unterschied. Ausland ? Da kam es zu unterschiedlichen Aufdrucken. Warum weshalb? Das kann keiner mehr beschreiben.

erstellt am 26.09.16 09:54
Was die Auslieferung anbetrifft, um in diese Klammer reinzuschreiben : Hier in Luxemburg werden die Hefte jetzt in der gleichen Woche wie in deutschland geliefert, jedesmal Dienstags sind die 3 "neuen" da. allerdings lange lange nicht mehr in so vielen Geschäften wie vor Jahren.......

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed