Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Wolfgang Hohlbein schreibt einen Sinclair Zweiteiler
| |

Antworten zu diesem Thema: 40

 


erstellt am 03.11.16 18:07
Eben. Was nicht ist, kann ja noch werden. Bisher war ja mit dem Slogan "Die große Gruselserie von Jason Dark" alles gesagt.

erstellt am 03.11.16 21:49
Loxagon schrieb:
Abgesehen davon: bei Perry steht ja auch immer auf dem Cover, wers schreibt - bei JS nicht.

Woher weißt du das? Hast du das Hohlbein-Cover schon gesehen? Wenn nicht, halt's mit Dieter Nuhr...

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 21:50 Uhr bearbeitet)

erstellt am 04.11.16 07:20
Bei den Hohlbein Romanen wird dann wohl ein Riesen Sticker auf dem Titelbild sein "Von Bestseller Autor Wolfgang Hohlbein" oder ähnliches?!

Hoffentlich sind die 2 Romane dann auch wirklich von Hohlbein und nicht von Rehfeld oder Winkler. Man weiß es nicht...........

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 07:22 Uhr bearbeitet)

erstellt am 04.11.16 11:25
MadMike schrieb:
DASS Hohlbein ein guter und beliebter Autor ist, zeigen seine Bucherfolge. Oder will die jemand leugnen?


1) gut und beliebt sind zwei verschiedene Sachen. Man muss sich nur mal die deutsche Privatfernsehlandschaft anschauen und welche Shows und Serien die meiste Quote bringen

2) Gut ist mir bei Hohlbein nicht spezifisch genug.



Hohlbein hat mal sehr gute Jugendbücher geschrieben. Angeblich war die erwachsene Hexerserie auch Top, aber die habe ich nicht selbst gelesen.

Das letzte Buch das ich mitbekommen habe war Irondead und wenn ich mir dort die Bewertungen und Kritiken anschaue...


Ich könnte weiter schreiben, zum Beispiel nochmal auf die tolle RTL2 Doku eingehen oder andere Dinge. Aber dann wird evtl. wieder von " bösartiger Hetze" gegen den armen Wolfgang gesprochen, der hier nicht mitließt und sich nicht wehren kann.


Sagen wir einfach grob, dass ich Hohlbein und Dark auf einer Schiene sehe. Relikte und Idole der Vergangenheit. Kindheitshelden. Aber inzwischen sind sie angestaubt.

erstellt am 04.11.16 12:14
Das Gleichgewicht schrieb:
Ich könnte weiter schreiben, zum Beispiel nochmal auf die tolle RTL2 Doku eingehen oder andere Dinge. Aber dann wird evtl. wieder von " bösartiger Hetze" gegen den armen Wolfgang gesprochen, der hier nicht mitließt und sich nicht wehren kann.


Nicht zu Unrecht, weil das schon wieder ins persönliche geht bzw. um Dinge, die mit seinen schriftstellerischen Fähigkeiten nichts zu tun haben. Ich muss allerdings sagen, dass mir seine bisherigen Gastauftritte bei den "Ufo-Akten" oder den Abenteurern nicht besser (auch nicht wirklich schlechter) gefallen haben, als die der anderen Autoren. Rein qualitativ betrachtet wäre dies aus meiner Sicht also nicht nötig gewesen. Ich denke, hier geht es wirklich mehr um die Werbewirksamkeit - und die ist nach wie vor nicht zu unterschätzen.

erstellt am 04.11.16 12:14
Irondead und einige andere habe ich auch noch ungelesen im Regal. Gerade lese ich Mörderhotel von ihm und ich finde schon, dass sich das wie King liest. Jetzt mag das zerpflücken wer will, für mich ist das so.

Oder passend zum Forum: "Das muss man so sehen."

@MadMike: Wer zum Teufel ist Frank Rehfeld?

erstellt am 04.11.16 12:15
shimada schrieb:
Das Gleichgewicht schrieb:
Ich könnte weiter schreiben, zum Beispiel nochmal auf die tolle RTL2 Doku eingehen oder andere Dinge. Aber dann wird evtl. wieder von " bösartiger Hetze" gegen den armen Wolfgang gesprochen, der hier nicht mitließt und sich nicht wehren kann.


Nicht zu Unrecht, weil das schon wieder ins persönliche geht bzw. um Dinge, die mit seinen schriftstellerischen Fähigkeiten nichts zu tun haben. Ich muss allerdings sagen, dass mir seine bisherigen Gastauftritte bei den "Ufo-Akten" oder den Abenteurern nicht besser (auch nicht wirklich schlechter) gefallen haben, als die der anderen Autoren. Rein qualitativ betrachtet wäre dies aus meiner Sicht also nicht nötig gewesen. Ich denke, hier geht es wirklich mehr um die Werbewirksamkeit - und die ist nach wie vor nicht zu unterschätzen.


Werbewirksam finde ich das genau richtig.
Und Heftromantechnisch finde ich Hohlbeins Sachen sehr gut. Besonders sein Beitrag zu Mission Mars ist mir da von den aktuelleren Sachen noch gut im Gedächtnis geblieben.

erstellt am 04.11.16 12:24
Und dass da ein dicker fetter Sticker aufs Cover kommt, davon kannst du ausgehen. Für ihn persönlich ist das ja wohl mehr eine Art Freundschaftsdienst. Ich denke nicht, dass es sich für ihn in irgendeiner Hinsicht lohnt, noch Heftromane zu schreiben.

erstellt am 04.11.16 15:46
https:// www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/horror/oculus/id_6043300
Auf der Sinclair Convention am 05.11. stellt Wolfgang Hohlbein OCULUS vor. So wird sein neuer zweiteiliger Sinclair-Abstecher heißen, der John Sinclair auf Robert Craven treffen lässt. Ein mehr als turbulentes Abenteuer zweier Serienhelden, die nicht nur im Guten aufeinanderstoßen.

erstellt am 04.11.16 16:30
Michl schrieb:
Hoffentlich sind die 2 Romane dann auch wirklich von Hohlbein und nicht von Rehfeld oder Winkler. Man weiß es nicht...........

Doch, weiß ich. Ich hab mit ihm drüber geredet - es ist von ihm. Die Coautoren-Zeit liegt Jahrzehnte zurück. Heute schreibt Wolfgang so wenig, dass er sich damit nur ins eigene Fleisch schneiden würde.


Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed