Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Wolfgang Hohlbein schreibt einen Sinclair Zweiteiler
| |

Antworten zu diesem Thema: 40

 


erstellt am 06.11.16 10:42
WH: "Ja, ich schreibe einen Sinclair-Roman, in dem es ihn in die Vergangenheit verschlägt und er meinen Hexer trifft."
Mod: "Ein Heft?"
WH: "Naja ... ein Heft mit 600 Seiten "

-

Ich: "Wann geht es endlich mit Charity weiter?"
WH: "100% 2017 im eBook."
Ich: "Und dem Hexer?"
WH: "Irgendwann geht es weiter, aber nicht so schnell."

... ja, ist jetzt kurzgefasst, aber immerhin sind imo alle wichtigen Dinge drin. Achja, ein zweiter JS-Craven ist machbar. Halt ein weiteres kleines 600 Seiten "Heft". Wenn die Fans es wollen.

erstellt am 06.11.16 10:57
Loxagon schrieb:

Ich: "Wann geht es endlich mit Charity weiter?"
WH: "100% 2017 im eBook."


Der Hohlbein, ein begnadeter Witzeerzähler. 2017. LOL

Loxagon schrieb:

Ich: "Und dem Hexer?"
WH: "Irgendwann geht es weiter, aber nicht so schnell."


Und der Witz war sogar noch besser.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 11:11 Uhr bearbeitet)

erstellt am 06.11.16 12:24
Ich auf den Roman jedenfalls gespannt. Der Leseauschnitt auf der Con war vielversprechend.

erstellt am 06.11.16 13:20
zeerookah schrieb:
shimada schrieb:
Aber ich habe noch immer den Vorsatz, mich zu Inhalten erst zu äußern, nachdem ich diese gelesen habe. Im Moment kann ich nur positiv überrascht werden...

Ein sehr löblicher Vorsatz.
Eine Einstellung die vielen hier im Forum ja vollkommen abgeht.


Bin ich der einzige für den es Teil eines Diksussionsforums ist, über kommende Tital zu philosophieren. Erwartungen und Schwärmerein auszutauschen, aber auch Ängste und Kritik.

Ist in allen Foren in denen ich sonst so sporadisch unterwegs bin völlig normal. Wir sind ja kein Rezensionsportal wie amazon.

erstellt am 06.11.16 13:21
Grüner Drache schrieb:
Das Gleichgewicht schrieb:
zeerookah schrieb:
https:// www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/horror/oculus/id_6043300
Auf der Sinclair Convention am 05.11. stellt Wolfgang Hohlbein OCULUS vor. So wird sein neuer zweiteiliger Sinclair-Abstecher heißen, der John Sinclair auf Robert Craven treffen lässt. Ein mehr als turbulentes Abenteuer zweier Serienhelden, die nicht nur im Guten aufeinanderstoßen.


Ah danke für den Link. Da gibt es gleich mehrere Sachen im Teasertext, die mir absolut nicht gefallen.


Was gefällt dir nicht? John in der Zukunft? Hört sich verdammt spannend nicht!


Das habe ich im anderen Forum genauer geschrieben und mich auch schon kurz nett mit anderen Usern ausgetauscht. Hier möchte ich nicht ins Detail gehen. Bitte versteh' das. :)

erstellt am 06.11.16 13:22
Loxagon schrieb:
WH: "Ja, ich schreibe einen Sinclair-Roman, in dem es ihn in die Vergangenheit verschlägt und er meinen Hexer trifft."


Ich dachte Zukunft?

erstellt am 06.11.16 13:40
Das Gleichgewicht schrieb:
Loxagon schrieb:
WH: "Ja, ich schreibe einen Sinclair-Roman, in dem es ihn in die Vergangenheit verschlägt und er meinen Hexer trifft."


Ich dachte Zukunft?


Der Roman spielt auf allen drei Zeitebenen, aber John trifft Robert eben in der Vergangenheit.

erstellt am 06.11.16 21:20
Um ehrlich zu sein, konnte ich mit WH bisher nicht viel anfangen. Eine damalige Kollegin von mir hat den immer verschlungen und ihre Erzählungen haben mich nicht "geflasht" und auch nach Jahren nicht neugierig gemacht. Aber wie er ja selber auf den Con sagte, wird sein Roman "polarisieren" . Und ich befürchte, dass ich wieder auf der anderen Seite des Pols stehe. Ich gehe für mich selber folgenden Kompromiss ein: ich werde die Hefte auf alle Fälle kaufen und dann auch anfangen zu lesen. Entweder bin ich völlig begeistert und lese weiter und werde mich ärgern, ihn bisher verschmät zu haben - oder ich gebe nach 30 Seiten auf. Wenn er mich dann nicht hat, dann nie.

erstellt am 06.11.16 21:21
Übrigens konnte ich auch die Kollegin nie von JS überzeugen...

erstellt am 07.11.16 00:59
Der Seher schrieb:
Loxagon schrieb:
Das Gleichgewicht schrieb:
Loxagon schrieb:
WH: "Ja, ich schreibe einen Sinclair-Roman, in dem es ihn in die Vergangenheit verschlägt und er meinen Hexer trifft."


Ich dachte Zukunft?


Der Roman spielt auf allen drei Zeitebenen, aber John trifft Robert eben in der Vergangenheit.

Es wird wohl so laufen, dass John von dieser Geheimorganisation in die Zukunft geholt wird, um im Kampf gegen die Monster zu helfen. Gemeinsam kommen sie jedoch zu der Erkenntnis, dass die Wurzel des Übels in der Vergangenheit ausgerissen werden muss. Also schicken sie John dorthin, wo er dann auf den Hexer Robert Craven trifft.
Hm... Hatte der nicht einen Freund namens Howard, der mal Timemaster war?



(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 00:59 Uhr bearbeitet)


Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed