Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 439: Messis
| |

Antworten zu diesem Thema: 5

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 05.11.16 13:21
Messis
Geschrieben von Ansgar Back

Kurz nach dem Start des Hydree-Beiboots geht per Funk eine Nachricht der Initiatoren ein. Sie bitten um ein Treffen auf neutralen Boden: auf Messis, einem der Monde. Dort wollen sie die Menschen über den Grund ihres Hierseins aufklären. Auf diesen Kontakt hat Matthew Drax lange gewartet. Trotz Bedenken geht er darauf ein und steuert das Schiff durch eine Lücke in einer massiven Wolkendecke, die den Mond umgibt und unter der – bis auf wenige Lichtinseln – stetes Dämmerlicht herrscht. Es wird ein Abstieg in Gefilde, die sich H.P. Lovecraft nicht besser hätte ausdenken können....

erstellt am 16.11.16 18:27
Auch der „neue“ Mond Messis empfängt unsere Helden nicht gerade freundlich. Aber es wären ja nicht Maddrax und Co. wenn sie nicht alle Angriffe soweit abwehren könnten. Dass sie auf Messis durch die Kontras eine Unterstützung haben, ist ihnen noch nicht bekannt. Anscheinend wurde den Messisanern schon das Schicksal zuteil, welches auch der Menschheit droht.....es bleibt weiterhin rätselhaft und spannend !!

erstellt am 23.11.16 14:13
messis
was ne geile schreibe ,spannend und gut gemacht ,mal wieder nach langer zeit
das ding in einem rutsch durchgelesen ,hoffe das aruula mit ihrem geist wieder ins reine kommt ,ich hoffe das ich in zwei wochen noch fingernägel habe ,lach
weiter so

erstellt am 23.11.16 22:36
Wenn ich "Messis" lese, muss ich erstmal immer an meine mit Kartons voller Bastei-Romane zugestellte Bibliothek denken. Seufz..

erstellt am 24.11.16 01:13
corto feldese schrieb:
Wenn ich "Messis" lese, muss ich erstmal immer an meine mit Kartons voller Bastei-Romane zugestellte Bibliothek denken. Seufz..

Think latin!

erstellt am 02.08.18 17:46
Das Geschäft mit der Angst…
Ich will ja nun nicht behaupten das die Kenntnis um die zwei zwielichtigen Typen Bannish Athazz und Angus Stöhr für das Verständnis der Geschichte unabdingbar ist, aber dadurch kommt ein viel höheres Maß an Verstehen zum Tragen und das brachte den Unterhaltungseffekt um ein vielfaches höher… zumindest für mich…

Spiel mit der Angst…
Das Treffen unserer Protagonisten mit drei Kontras verläuft anders als geplant… Ein seines eigenen Ego´s nach überzeugter Unsterblicher, wird nach dem Treffen mit Aruula allzu deutlich seine Sterblichkeit vor Augen geführt… Matt und Konsorten verbringen mit der Familienzusammenführung ihre Gute Tat und erfahren dafür das sich der Zentralturm auf der anderen Seite des Mondes befindet… Einen haben wir noch, Sikth…

Keinesfalls Ängstlich…
ist jetzt meine dadurch gestärkte Einstellung gegenüber des Autoren sein Werk… Klasse, genauso brauch ich das… aber bitte nicht immer nur Aruula ins Licht stellen… ich lese ja schließlich um vom wirklichen Leben abgelenkt zu werden und nicht um permanent die Wahrheit aufs Brot geschmiert zu bekommen… Sei es Drum… Sehr Gut… psychologisches Ärztelatein verständlich für mich Laien… Danke, der Master ist Back… Noch so einen und ich bin reif für die Insel…

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed