Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 2000 - Das Höllenkreuz
| |

Antworten zu diesem Thema: 74

 


erstellt am 08.12.16 08:28
Myxin der Magier schrieb:
Kritisieren kann ich bei Missständen. Aber nicht bei Boni. Und so empfinde ich jede Zugabe.


Und da haben wir einfach verschiedene Standpunkte. Nennen wir es mal nicht kritisieren, sondern rezensieren.

Der Bonus ist Teil des Jubiläumsbandes. So wie nicht der Text, sondern auch das Cover kommentiert wird, gehört der Sonderteil zum Jubiläumsband. Es ist grundsätzlich erstmal schön, dass ein Extra drin ist. Ein Extra, für welches ich mehr bezahlen muss. Und selbst wenn es wirklich gratis drin wäre sollte man sich eine ehrliche Meinung nicht verkneifen, nur aus selbigem Grund.

Oder nennen wir es nicht, rezensieren, sondern anmerken. "Oh, der Sonderteil ist größtenteils nur ein bereits erschienener und etwas modernisierter Text." ist erstmal eine faktisch total richtige Beobachtung.

Ich gehe nicht in ein Forum, um Misstände aufzudecken. Ich gehe in ein Diskussionsforum, um auch mal Luxusprobleme aufzuzeigen. Wenn ich einem Heft 9/10 Punkte gebe, muss ich auch begründen wo der eine Punkt fehlt. Und da wird hier im Forum leider oft genug verständnis los geschaut, wie man an einem 9/10-Heft etwas auszusetzen hat. Natürlich habe ich das, bei einer 1- in der Schule ist ja auch irgendwas rot markiert.



Zum Thema: Ich finde durchaus, man hätte kompett neue Texte schreiben sollen. Justine Cavallo, Matthias, Assunga. Dafür Mallmann raus oder die Mordliga zu einem Text zusammenfassen. Und das ist jetzt aus meiner Sicht keine Luxuskritik, sondern ein durchaus "missständiger" Punkt.

erstellt am 08.12.16 08:30
Myxin der Magier schrieb:
Es musste keiner. Niemand wird gezwungen etwas zu kaufen.


Oh, Youtubeniveau?

"Du musst das Video ja nicht schauen und Disliken", wenn es dir nicht gefällt.

Oder Facebookniveau?

"Du musst den Post ja nicht lesen und kommentieren, wenn er dir nicht gefällt"



(Das ist jetzt nicht gegen dich persönlich gemeint, sondern eine weitere der oben von mir erwähnten neutralen Beobachtungen)

erstellt am 08.12.16 08:32
Anfortas schrieb:
Ich finde, dass sich der Streit nicht lohnt. Ich denke mal, die Verantwortlichen haben sich bemüht, den Lesern möglichst viel zu bieten; dabei sind ihnen aber (vor allem finanziell) enge Grenzen gesetzt.


Ja, es war wohl eine finanzielle Frage des Aufwandes.

Da Myxin dir zustimmt möchte ich das auch mal machen. Haben wir doch noch einen Übereinstimmenden Punkt gefunden. Schön. :)

erstellt am 08.12.16 15:38
Das Gleichgewicht schrieb:
Myxin der Magier schrieb:
Kritisieren kann ich bei Missständen. Aber nicht bei Boni. Und so empfinde ich jede Zugabe.


Und da haben wir einfach verschiedene Standpunkte. Nennen wir es mal nicht kritisieren, sondern rezensieren.

Der Bonus ist Teil des Jubiläumsbandes. So wie nicht der Text, sondern auch das Cover kommentiert wird, gehört der Sonderteil zum Jubiläumsband. Es ist grundsätzlich erstmal schön, dass ein Extra drin ist. Ein Extra, für welches ich mehr bezahlen muss. Und selbst wenn es wirklich gratis drin wäre sollte man sich eine ehrliche Meinung nicht verkneifen, nur aus selbigem Grund.

Oder nennen wir es nicht, rezensieren, sondern anmerken. "Oh, der Sonderteil ist größtenteils nur ein bereits erschienener und etwas modernisierter Text." ist erstmal eine faktisch total richtige Beobachtung.

Ich gehe nicht in ein Forum, um Misstände aufzudecken. Ich gehe in ein Diskussionsforum, um auch mal Luxusprobleme aufzuzeigen. Wenn ich einem Heft 9/10 Punkte gebe, muss ich auch begründen wo der eine Punkt fehlt. Und da wird hier im Forum leider oft genug verständnis los geschaut, wie man an einem 9/10-Heft etwas auszusetzen hat. Natürlich habe ich das, bei einer 1- in der Schule ist ja auch irgendwas rot markiert.



Zum Thema: Ich finde durchaus, man hätte kompett neue Texte schreiben sollen. Justine Cavallo, Matthias, Assunga. Dafür Mallmann raus oder die Mordliga zu einem Text zusammenfassen. Und das ist jetzt aus meiner Sicht keine Luxuskritik, sondern ein durchaus "missständiger" Punkt.


Hätte man können. Aber: Das hätte auch erstmal jemand machen müssen. Und da stellt sich die Frage: Wer? Jason selber beweist nun oft genug, dass er keinen Überblick hat. Der zuständige Redakteur beschränkt sich offenbar darauf, die Rechtschreibfehler zu korrigieren.
Und die neue Redakteurin ist für die Hefte der neuen Autoren zuständig.
Florian hätte es z.B. machen können; allerdings weiß ich nicht, ob er Zeit und Lust gehabt hätte. Zudem hätte man ihn ja wiederum bezahlen müssen - womit wir wieder beim Thema "finanzielles Problem" wären.

Eine Alternative, auf die man nicht gekommen ist, wäre gewesen, z.B. mal hier im Forum nachzufragen, ob jemand bereit wäre, solche Texte zu verfassen. Ich könnte mir schon vorstellen, dass sich jemand gefunden hätte, das ohne Bezahlung zu übernehmen.
Und wenn man die fertigen Texte hier im Forum hätte lesen und bei Bedarf korrigiern können, wären auch absolut wasserdichte Sachen dabei herausgekommen.
Generell macht sich der Verlag den Sachverstand seiner Leser kaum zunutze; man verschwendet da - wie ich finde - schon einiges an Potenzial.

erstellt am 08.12.16 17:46
Anfortas schrieb:

Generell macht sich der Verlag den Sachverstand seiner Leser kaum zunutze; man verschwendet da - wie ich finde - schon einiges an Potenzial.



Das muss man so sehen.

erstellt am 09.12.16 15:20
Aber sorry, dass Forums-Mitglieder das schreiben - auch noch kostenlos - halte ich für absolut unrealistisch. Das ist ein Verlag. Kein Verein. Die kaufen Texte ein und vermarkten sie.

erstellt am 09.12.16 20:05
Wieso sollte das unrealistisch sein?

erstellt am 09.12.16 20:06
Anfortas schrieb:
Wieso sollte das unrealistisch sein? Wenn man mich freundlich fragt, mache ich auch etwas, sofern es meine Zeit erlaubt.


erstellt am 09.12.16 20:07
-

erstellt am 09.12.16 20:07
Wieso sollte das unrealistisch sein? Wenn man mich freundlich fragt, mache ich auch etwas, sofern es meine Zeit erlaubt.


Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed