Suche
Beitrag User
 
 
Thema: PZ Bezugsquellen
| |

Antworten zu diesem Thema: 13

 
Zurück
1 2


erstellt am 01.01.17 14:49
2016 ist es mir drei mal passiert, das ich das aktuelle Heft nicht mehr bekam.
Zuletzt die 1111. Und das obwohl ich schon vier Tage vor dem offiziellen Erscheinungstermin im Laden war.
Nun ist es so, das meine Bahnhofsbuchhandlung die Hefte bereits am Donnerstag davor in der Auslage hat.
Das geht seit Jahren so, aber in letzter Zeit hat man am Freitag schon Pech. Kein PZ mehr da.
Das liegt aber nicht daran das die Hefte so begehrt sind.
Seit dem Erscheinen von Jessica Bannister und dem Sinclair Spin Off
kommen nur noch vier oder fünf Zamorras mit der Lieferung.
Ich frage mich warum.
Während es Sinclair in fast jedem Supermarkt in der Zeitschriftenecke gibt, kenne ich im Umkreis von 15km nur noch einen einzigen Laden der PZ hat.
Und damit wird es auch bald vorbei sein wenn es so weitergeht.
Wie soll eine Serie Verkaufszahlen erreichen wenn es sie nirgends gibt?
Ich denke ernsthaft über ein Abo nach.

erstellt am 01.01.17 19:06
Das Problem kenne ich nicht. Im Umkreis von 15 km komme ich auch auf wenigstens 15 Läden, die den Professor führen. Aber nicht jeder Pressehändler führt Zamorra. Es gibt Ecken mit drei - vier Händlern auf 100 m, von denen auch nur einer Zamorra führt. Aber mein de facto-Abo beim nächstgelegenen Händler läuft schon seit Jahren stabil. Mein Problem ist dann eher wenn das Heft oben auf dem Zeitungsstapel lag, das die Packbänder schon mal sehr unschöne Spuren hinterlassen haben

erstellt am 02.01.17 11:21
Wir haben das Problem ja schon in etlichen Threads angesprochen. "In der Fläche" gibt's die Hefte kaum noch. Nur "treue" Käufer halten gerade auf dem Land die Hefte in einzelnen Läden. Ich wohne ja in einer absolut ländlichen Gegend. Und ich konnte den Rückgang der Heft-Präsenz mitverfolgen.
Wie weit das typisch ist, weiß ich natürlich nicht. Aber hier war's so: Ein wesentlicher Faktor war das Abwandern der PR-Leser zu den E- und Audio-Books (was man daran erkennt, dass es die Sonderhefte und Sachen wie "Jupiter" immer noch in die Läden schaffen, es dafür also anscheinend weiter Bedarf gibt).
Der Bastei-Männerbereich ist daraufhin immer weiter "abgeschmolzen"; zuletzt verschwanden hier in meiner Gegend JS und JC, somit sind nur noch die Western übrig. (MX gibt's noch in einem Laden, in dem ich die Hefte eben kaufe.)
In letzter Zeit scheinen mir auch die Frauen-Hefte weniger zu werden; im Wesentlichen sehe ich nur noch Taschenhefte.

In Städten ist die Entwicklung sicher anders, vermutlich gebremster.

erstellt am 02.01.17 14:47
um die Hefte wirklich zu bekommen , gibt es fast nur noch zwei Möglichkeiten. Abo oder Bahnhofsbuchhandlung. Letzteres gilt aber auch wiederum nicht für jeden Kleinstadtbahnhof. Da kann es in ländlichen Gegenden schon vorkommen , das man weit fahren müßte. Abo ist da deutlich günstiger , auch wenn Romanheftabonnenten nicht vorrangig sondern nachträglich beliefert werden.

erstellt am 07.01.17 13:04
Vorgestern am Donnerstag, also sechs Tage VOR dem offiziellen Auslieferungstermin hat mein Bahnhofsbuchhändler die neuen Hefte in die Regale gestellt.
Von allen Serien stand reichlich da. Von PZ nur fünf lausige Heftchen.
Selbst von Jessica Bannister waren doppelt so viele da.
Die Aushilfskraft an der Kasse konnte mir leider nicht sagen ob der Verlag oder die Buchhandlung für die Stückzahlen verantwortlich ist.

erstellt am 07.01.17 14:47
Eine Woche vorm Termin? du glücklicher! Bei mir ists schon Jahre her, das so was passiert ist. (ende sinnvollerweise mal ein 1.April) Ansonsten kann ich mich eher über den zustand der Hefte beklagen, der zwingt mich eher anderen Laden aufzusuchen ....

erstellt am 08.03.17 23:47
Und wieder ist mir das aktuelle Heft durch die Lappen gegangen.
Mein Bahnhofsbuchhändler bekommt zwar jede Menge Sinclair und Co aber nur noch drei, vier PZ Hefte. Und das ist so seit Jessica Bannister wieder erschienen ist.
Mir reicht es jetzt. Wenn man PZ nicht mehr bekommt dann war es das.
Ich lass mich nur ungern in ein Abo zwingen das preislich und zeitlich nur Nachteile bietet.
Wobei es mir auf die paar Euro Mehrkosten weis Gott nicht ankommt.
Mir geht es ums Prinzip.
Normalerweise hat man bei einem Jahresabo sogar einen Preisvorteil gegenüber dem Kauf am Kiosk. Und man bekommt die Hefte etwas früher als der Handel.
Schade. Aber was soll's. Es gibt auch ein Leben ohne PZ.

erstellt am 09.03.17 10:44
SOKRATES schrieb:
Und wieder ist mir das aktuelle Heft durch die Lappen gegangen.


Du hast eine PN.

DWB

erstellt am 09.03.17 10:49
Ich hoffe, sie ist angekommen.
Auf jeden Fall stand da, dass sie gesendet wurde.

erstellt am 12.03.17 12:38
Ich bin zu dem Schluß gekommen das es zwar auch ein Leben ohne PZ gibt, mir aber nach über 40 Jahren mit dem Prof etwas fehlen würde.

Deshalb habe ich mich zu einem Abo durchgerungen!

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed