Suche
Beitrag User
 
 
Thema: JS 2012 - Tor zur Schattenwelt
| |

Antworten zu diesem Thema: 18

 
Zurück
1 2


erstellt am 30.01.17 19:01
http://www.bastei.de/imgs/465017843_9676eca7b4.jpg

Geschrieben von Jason Dark

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Der Raum war klein. Sehr klein sogar. Ein Bett. Ein Fenster mit Gitter. Wände, die kahl waren. Eine graue Tür, die nach draußen führte, denn dort gab es in einem winzigen Flur eine weitere Tür, hinter der eine Toilette lag.
Die Zelle war praktisch leer. Nur nicht menschenleer. Auf dem Bett saß ein Mann. Er hatte die Beine angezogen und den Oberkörper gesenkt. Beide Arme lagen auf den Knien. Auf die Arme hatte der Mann mit den rötlichen Haaren seine Stirn gepresst …


ich würd mir gern das geld für den roman sparen.

wenn jemand meint, dass er sich lohnt, bitte innerhalb der nächsten 7 tage hier bescheid geben solange das heft noch im handel ist.


(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 19:02 Uhr bearbeitet)

erstellt am 30.01.17 19:34
Worauf sparst du denn? Und dass sich hier jemand in den nächsten 7 Tagen meldet, ist eher unwahrscheinlich; du weißt doch, dass Jason hier nicht mitliest!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 19:35 Uhr bearbeitet)

erstellt am 30.01.17 19:41
Anfortas schrieb:
Worauf sparst du denn? Und dass sich hier jemand in den nächsten 7 Tagen meldet, ist eher unwahrscheinlich; du weißt doch, dass Jason hier nicht mitliest!


es gibt so viel, was man für 1,80 kriegt. schokolade, nen latte machiato, nen gruselroman von kelter

irgendwann, wenn ich das ganze jahr keine JS von JD mehr kaufe, reicht es auch mal für ein paar schuhe

erstellt am 30.01.17 20:47
Ich kaufe mir keinen Sinclair mehr.Ich lese nur noch DL.Möchte auch meine Sinclairsamlung verkaufen ( Serie ist komplett ) .

erstellt am 30.01.17 21:11
W.Mallmann schrieb:
Ich kaufe mir keinen Sinclair mehr.Ich lese nur noch DL.Möchte auch meine Sinclairsamlung verkaufen ( Serie ist komplett ) .


kannst du hier anbieten:

http://www.bastei.de/forum/forum.html?bwboardid=25

erstellt am 31.01.17 12:11
Es ist jedenfalls ein Roman ohne Leserseite !!!

erstellt am 31.01.17 13:55
Aha. Das finde ich seltsam; im Zuge von Band 2000 müsste doch ein bisschen Post eingetroffen sein.

erstellt am 31.01.17 15:12
Anfortas schrieb:
Aha. Das finde ich seltsam; im Zuge von Band 2000 müsste doch ein bisschen Post eingetroffen sein.


Bestimmt, aber es wird schon seine Gründe haben, warum JD die dann nicht abdruckt.

Wahrscheinlich kommen nur noch Leserbriefe für die Coautoren? Aber auch diesen Wink mit dem Zaunpfahl (eigentlich hängt da ja schon der ganze Zaun mit dran), versteht JD nicht.

erstellt am 31.01.17 16:36
Matthias macht sich auf die Suche nach einem Secret Service-Agenten, der über eine außergewöhnliche Fähigkeit verfügt, er kann böse Absichten von fremden Personen erkennen. Um diese Gabe für die Zwecke der Hölle auszunutzen, beginnt Matthias die Jagd auf den Agenten, der zunächst von Purdy Prentiss und später von John Sinclair beschützt wird.
Der vorliegende Roman ist etwas besser ausgefallen, als die letzten beiden, die Jason Dark verfasst hat. Da diese aber so dermaßen unlogisch und dilettantisch geschrieben waren, gehört auch nicht viel dazu und tatsächlich ist der vorliegende Roman immer noch Welten von der Qualität der Gastautorenromane entfernt. Woran liegt das? Hauptsächlich weiterhin an der offensichtlichen Konzeptlosigkeit von Jason Dark, der selbst nicht zu wissen scheint, wie das Heft inhaltlich sich entwickeln soll und sich wohl selbst immer überraschen lässt. Dieses fehlende Konzept zeigt sich stark an Sinclairs Handeln, so zum Beispiel als er nicht weiß, wohin er mit dem Agenten fliehen soll. Zunächst soll es erst einmal nur zum Wagen gehen, um dann Zitat "weiterzusehen", kurze Zeit später dreht Sinclair im Treppenhaus wieder um, um erneut zu Purdy Prentiss zurückzukehren, da ihm einfiel, dass diese Matthias allein ausgeliefert wäre.
Dass der Roman offenbar nur auf Zufälligkeiten und aus einem Mangel an Ideen fußt, zeigt sich auch an der Art und Weise, wie planlos Matthias vorgeht. Zunächst kommt er immer einen Schritt zu spät und foltert irgendwelche Personen nach altbekannter Art um herauszubekommen, wo das Subjekt der Begierde gerade ist, später aber ist er Sinclair warum auch immer einen Schritt voraus und schickt irgendwelche Dämonen, die Ihm eine Falle stellen sollen. Diese Begegnung ist für die weitere Handlung vollkommen unwichtig, so dass der Eindruck bleibt, Jason Dark wolle hier nur Seiten schinden.
Am wichtigsten in einem Roman ist immer die Frage nach den Beweggründen und den Motiven der handelnden Personen. In diesem Fall also die Frage, was Matthias überhaupt mit dem Agenten bezwecken will. Leider bleibt die Frage unbeantwortet. Sehr konstruiert ist auch die Antwort auf die Frage, woher der Agent seine Fähigkeit hat. Er sei besoffen in eine Grube gefallen und irgendwelche Engel hätten ihm die Gabe gegeben. Und niemand weiß warum.
Zum Schluss gibt es noch ein Beispiel für die fehlende Qualität der Dialoge. Ein Junge, dem gerade von Matthias die Hände verdreht wurden, steht vor dem Oberinspektor und Sinclair fällt als erstes nur die Frage ein, ob der Junge etwas trinken möchte. Aua!!!
Lange Rede, kurzer Sinn. Spart euch die 1,80 €.

erstellt am 31.01.17 17:42
W.Mallmann schrieb:
Ich kaufe mir keinen Sinclair mehr.Ich lese nur noch DL.Möchte auch meine Sinclairsamlung verkaufen ( Serie ist komplett ) .


Wenn ich Platz für deine Sammlung hätte, würde ich sie dir gerne abkaufen. Habe ich aber nicht. Schade!

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed