Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 2013 - Land der bösen Trolle
| |

Antworten zu diesem Thema: 22

 
Zurück
1 2 3


erstellt am 06.02.17 18:10
http://www.bastei.de/imgs/465018031_c803886f98.jpg

Geschrieben von Jason Dark

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
Der Troll war unterwegs, und niemand ahnte etwas.
Auch Ruth Kline nicht, die in ihrer Küche saß und mit dem Smartphone beschäftigt war. Es war für sie wichtig, denn sie wollte Kontakt mit ihrem Mann aufnehmen. Er arbeitete auf einer großen Baustelle – rund fünfhundert Kilometer entfernt.
Es war still in der Küche. Überhaupt hörte sie keinen Laut im Haus, denn auch das Baby schlief. Es war ein Junge und hieß Tony. Nicht mal ein Jahr alt war er …


ich würd mir gern wieder das geld für den roman sparen.

wenn jemand meint, dass er sich lohnt, bitte innerhalb der nächsten 7 tage hier bescheid geben solange das heft noch im handel ist.

hab mal kurz reingeguckt. schon wieder keine leserseite

erstellt am 08.02.17 04:23
Spar dir die Kohle. Was JD hier abliefert grenzt an geistige Körperverletzung.

erstellt am 08.02.17 13:53
Und ich "muss" mir zwangsläufig die Dark-Romane kaufen, da ich sonst keine vollständige Serie hätte ....was ein Irrsinn .

erstellt am 08.02.17 17:56
Gurkenmob schrieb:
Spar dir die Kohle. Was JD hier abliefert grenzt an geistige Körperverletzung.


Klingt ja noch schlimmer, als "Der Verbannte", der schon extrem mies sein soll. Also wer nur die heutigen Darks kennt, glaubt nie im Leben, dass dieser Mann mal ein verdammt guter Autor war. Betonung auf war.

erstellt am 08.02.17 18:19
Schießt Jason die üblichen Böcke oder gibt es etwas Ungewöhnliches?
Falls es um Aibon geht - wird der Inhalt von Band 2000 in irgendeiner Form thematisiert?

erstellt am 08.02.17 21:29
Du kennst die Antwort. Natürlich geht JD mit keiner Silbe darauf ein. Im Grunde genommen ist der Roman inhaltlich besser als die letzten kruden Werke und lässt sich auch flüssiger lesen. Jetzt kommt das Aber!! Was ist nur mit Jason Dark los? Neben John spielt eine Web-Journalistin eine übergeordnete Rolle, sehr viele Seiten sind ihr und ihren Überlegungen und Handlungen gewidmet, aber warum auch immer setzt JD hier in enormer Anzahl die deutsche Grammatik außer Kraft! Andauernd steht dort zum Beispiel 'seine Lage' statt 'Ihre' Lage oder seine Pistole anstatt 'ihre'. Glaubt man zunächst noch an einen Flüchtigkeitsfehler passiert das aber so dermaßen oft (bestimmt im knapp zweistelligen Bereich), dass es schon wehtut. Das gibt es doch gar nicht! Oder eine andere Vermutung von mir, ist aber wohl zu weit hergeholt: Da auch anstatt des Personalpronomens 'sie' ab und an 'er' in Bezug auf die Web-REPORTERIN benutzt wird, könnte man glauben, dass JD vielleicht schon vor Monaten den Roman mit einem gewissen Reporter Bill Conolly verfasst hat und dieser jetzt noch schnell auf stümperhafte Art ersetzt wurde durch eine Web-Kollegin. Wie gesagt, nur eine Vermutung...
Ansonsten gefällt mir auch nicht, dass es sich JD immer so einfach macht, indem John Sinclair mittlerweile kaum noch ermittelt sondern immer mehr nur noch vermutet und er damit Recht behält. Sinngemäß: "Trolle? Könnte Aibon sein." Und so ist es dann natürlich auch!
Obwohl, wie gesagt, sich der Roman ansonsten besser lesen lässt.
Fazit: 90 Cent ist er wohl wert.

erstellt am 08.02.17 22:18
Neo09 schrieb:
Neben John spielt eine Web-Journalistin eine übergeordnete Rolle, sehr viele Seiten sind ihr und ihren Überlegungen und Handlungen gewidmet, aber warum auch immer setzt JD hier in enormer Anzahl die deutsche Grammatik außer Kraft! Andauernd steht dort zum Beispiel 'seine Lage' statt 'Ihre' Lage oder seine Pistole anstatt 'ihre'. Glaubt man zunächst noch an einen Flüchtigkeitsfehler passiert das aber so dermaßen oft (bestimmt im knapp zweistelligen Bereich), dass es schon wehtut. Das gibt es doch gar nicht! Oder eine andere Vermutung von mir, ist aber wohl zu weit hergeholt: Da auch anstatt des Personalpronomens 'sie' ab und an 'er' in Bezug auf die Web-REPORTERIN benutzt wird, könnte man glauben, dass JD vielleicht schon vor Monaten den Roman mit einem gewissen Reporter Bill Conolly verfasst hat und dieser jetzt noch schnell auf stümperhafte Art ersetzt wurde durch eine Web-Kollegin. Wie gesagt, nur eine Vermutung...


Bei der Web-Reporterin handelt es sich ja nicht um irgendeine, sondern um Brooke Adams - eine Figur, die Timothy Stahl ins JS-Universum eingeführt hat (siehe JS 1903, zweiter Auftritt war glaub' ich in JS 1924).
Deine Vermutung, dass JD den Roman schon bereits Monate vorher mit Bill verfasst hat, halte ich für sehr wahrscheinlich. Schließlich hatte JD angekündigt, dass im 2000er-Jubi keine Hauptperson sterben würde. (Und dazu zählte Sheila definitiv). JD hat sicher nicht geahnt, dass man seitens der Redaktion anders entschieden hat. Deshalb konnte er auch nicht wissen, dass Bill (als Folge von Sheilas Ableben) nicht mehr einsatzfähig sein würde. Außerdem halte ich es für nicht sehr wahrscheinlich, dass JD eine Figur des "Next Generation"-Teams benutzt.
Ich schließe mich der Meinung an, dass hier seitens der Redaktion Bill gegen Brooke ausgetauscht wurde und man hierbei versäumt hat, die erwähnten Worte abzuändern.

erstellt am 08.02.17 22:25
Oder Jason hats vergessen, was bei ihm ja locker in 80% der Romane seit Band 1000 vorkommt. Ist ja nicht so, als würde es ihn noch kümmern, was er mal geschrieben hat.

erstellt am 08.02.17 22:39
Du scheinst auch vergesslich zu sein, da Du in neun von zehn Beiträgen immer dasselbe schreibst. Hast Du keine andere Schallplatte außer dieser kaputten? Mit diesem einen Satz von Dir könnte man mittlerweile schon ein Telefonbuch füllen.
Wie kann man nur so ein Hater sein?

erstellt am 09.02.17 01:23
Der Seher schrieb:
Ich schließe mich der Meinung an, dass hier seitens der Redaktion Bill gegen Brooke ausgetauscht wurde und man hierbei versäumt hat, die erwähnten Worte abzuändern.


Was beweisen würde, dass die Romane - wenn überhaupt - dann doch nur sehr oberflächlich lektoriert werden.

Zurück
1 2 3

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed