Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Rex Hayes in der Winchester-Reihe
| |

Antworten zu diesem Thema: 8

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 11.02.17 10:59
Einen Guten Tag zusammen,

die Winchester-Reihe ab Band 300 begeistert mich total: Rex Hayes, John Kirby....klasse Western dabei. Rex Hayes ist Rexhaus, Günter. Geboren 1919.

Lebt der großartige Autor noch?

Ich organisiere leidenschaftlich meine Western-Sammlung in einer Exel-Tabelle.Dazu gehören eben auch biographische Daten der Autoren. Und das Entwirren all der Pseudonyme macht einfach viel Freude....

Liebe Grüße

Carsten

erstellt am 11.02.17 12:44
Nein, Rexhaus lebt nicht mehr.
In dem (nur antiquarisch zu bekommenen) Artikelsammelband "Das weite Feld der Phantasie" von Dr. Jörg Weigand ist auch ein Artikel über Rex Hayes zu finden.

(Das Buch versammelte Aufsätze, die Weigand über Jahrzehnte verfasst hat, sie geben also nur seinen Wissenstand und seine Einschätzungen zum jeweiligen Zeitpunkt des Schreibens wieder. So ist seine Einstellung zu Dan Shocker z.B. höchst diskutabel. Und es gibt zudem auch Irrtümer und falsche Infos durch (Druck?)Fehler. Aber in der Gesamtheit ein hochinteressantes Buch nicht nur für Freunde des Heftromans!)

Ich hab übrigens inzwischen aufgehört, WINCHESTER regelmäßig zu kaufen, da ich eine vollständige REX HAYES Sammlung (Bastei eigene Serie) ergattern konnte. Damals sind aber dort auch nicht alle Hayes-Western erschienen, mal sehen, ob der ND in Winchester an gleicher Stelle abbricht, oder noch Weiteres dann folgt.

erstellt am 11.02.17 13:40
Vielen Dank!

Erwähnt besagtes Buch auch das Sterbejahr?

Zur Winchester-Reihe: ich bleibe ihr treu weil sich Bastei über Verkaufszahlen freuen soll...man hat ja immer gewisse Sorge einem sterbenden Genre innerhalb der Trivial-Literatur zu frönen....

....aber schicker war die eigene Rex Hayes-Reihe schon, zugegeben.

Liebe Grüße

Carsten

erstellt am 11.02.17 18:26
Nein (Sterbejahr), leider nicht. Auch zur Zeit von Weigands "Pseudonyme - Ein Lexikon" (2., verbesserte und erweiterte Auflage 1994) hat Rexhaus noch gelebt.

(Ich melde mich, wenn ich wieder über das Jahr stolpere.)

Ich muss sagen, dass ich die WINCHESTER-Cover, -Covergestaltung eigentlich schöner finde als bei Hayes' eigener Reihe (aber der Komplettsammlung konnte ich nicht widerstehen...)

erstellt am 14.02.17 21:04
Tja, ich weiß nicht so richtig wohin mit der Frage....jedenfalls habe ich in der Bucht fett Zauberkreis "Silber Wildwest" gefischt. Erstmal Lese-Wülste plätten....

Wer ist J.Chadwick?

Wer ist Jim Brazos?

Wer ist Glenn Forster?

Wer ist Johnny Pegg?

Und ist John Texas immer Kurd Brand?

Ja ja, die Pseudonyme. So wichtig nun auch nicht, aber als Sammler.....

Liebe Grüße

Carsten

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 21:59 Uhr bearbeitet)

erstellt am 15.02.17 17:06
Glenn Forster soll ein Pseudonym von Georg Polomski sein,
während John Texas meines Wissens ein Verlagspseudonym war.

erstellt am 21.02.17 23:50
Dank und Sorry für die späte Reaktion.

Bei besagtem Silber-Wildwest Schnapper sind klasse Romane dabei.

"Er Kämpfte Für Seine Ehre" von Riv Colorado mal als Beispiel; Band 608. Ein Roman von Jürgen Duensing wenn ich richtig geforscht habe.

Mag wohl ein Leihbuch -Nachdruck sein. Jedenfalls liest sich das wie Marken-Butter.

Winchester 492 "Lockvogel Des Satans" von Rex Hayes ist auch lecker.

Western sind immer Kitsch. Aber es sind oft schlicht tolle Abenteuer-Romane.

Liebe Grüße

Carsten

erstellt am 06.04.17 20:22
in der werbung: winchester 500 das höllenerbe von rex hayes.

erstellt am 24.05.17 12:26
Hallo
Winchester Bastei Verlag.Ab Nr.300 schiebt Bastei andere Western ein,
Aus welche Bastei Serien stammen die Western ?
georg

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed