Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 2017 - Mondschein Zombie
| |

Antworten zu diesem Thema: 8

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 25.02.17 20:10
Mondschein-Zombie

Jason Dark

Mona Freeland war mal ein normaler Mensch gewesen. Sie hatte in einem Zirkus gearbeitet und war nicht weiter aufgefallen. Zumindest keinem Menschen. Der Teufel aber dachte anders. Er wollte Mona, und er holte sie sich auch.
Danach war sie nicht mehr die Gleiche. Denn jetzt war sie ein
"Mondschein-Zombie".


1 von 5 Kreuzen

erstellt am 25.02.17 20:24
Na, gelesen hast du ihn sicher noch nicht, aber die Vorschau klingt in der Tat nach Käse.

Wenn sie wirklich normal ist, wird Asmodis keinerlei Interesse an ihr haben und seit wann macht er Zombies? Hat er den Xorron in sich entdeckt?

Und was zum Geier soll nen "Mondschein-Zombie" kann? Kann Mona nur im Mondschein metzeln? Ich glaube ja, dass es immer schwerer wird einen Titel zu finden, aber "Mondschein-Zombie" gehört eindeutig zu den blödesten Romantitels seit Menschengedenken.

Klingt nämlich eindeutig nach Kuschelvampiren. Nur eben mit Zombies, statt Vampiren.

Wer will mit dem Zombie im Mondschein knutschen? Wird bestimmt ein einmaliges Erlebnis, dass man nur einmal im Leben bekommt

erstellt am 03.03.17 08:44
Wahrscheinlich heult der Zombie den Mond an und am Ende ist er ein Werwolf, weil Jason auf Seite 40 vergessen hat, das er eigentlich ein Zombie-Roman schreiben wollte!
Ich dachte nach Band 2000 wird es besser mit JDs Schreibe, aber es ändert sich nichts - nun ist für mich Schluß mit JD, kein Cent werde ich mehr für seine Romane ausgeben!!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 08:45 Uhr bearbeitet)

erstellt am 05.03.17 18:12
schon wieder keine leserseite?

erstellt am 06.03.17 08:57
Hat jemand den Roman schon wirklich gelesen und mag etwas dazu sagen?

erstellt am 06.03.17 21:34
corto feldese schrieb:
Hat jemand den Roman schon wirklich gelesen und mag etwas dazu sagen?


ja, ich, ich, ich

okay, will ja keine sinclairs mehr von jason lesen, hab auch die sonderedition liegen lassen. vielleicht doch das titelbild. mal so reingeblättert. okay, habs dann doch gekauft und gelesen.

ich glaub, die haben da viel nachgearbeitet. glaub nicht dass jason den roman wirklich komplett selbst so geschrieben hat. egal. ich weiß nicht, ob ich wirklich 4 von 5 kreuzen geben soll.

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
der roman ist wieder mal so ne rachegeschichte, aber nicht so schlecht. auch ein bisschen logisch. wie mona so vorgeht, was jane und john tun und wie das, was passiert, so eins zum andern führt.

war schon spannend, wie mona ihren cousin und seine frau besucht hat, auch der schluss nicht so schlecht.

mondschein-zombie, ich weiß nicht. eigentlich wars ne untote, dank asmodis, wies aussieht. beschreibung ist auch nicht 100% wie das bild. mona hat doch keine brille auf. haarfarbe hat er auch nicht richtig. das mit dem feuer passt aber. mona hat in nem zirkus mit feuer gearbeitet und feuer spielt im roman ne große rolle.

john und jane spielen nur ne kleine rolle, aber besser so als viele dumme dialoge. wie john und jane frühstücken, interessiert mich echt nicht. so ein bisschen überlegen die halt, was hinter allem steckt. mona hat wahrscheinlich jane reingezogen, weil sie hilfe gesucht hat, aber es war zu spät.

am schluss ist es halt wieder das kreuz, aber doch mal noch mit abwechslung. johns kugeln schmelzen im höllenfeuer, und er geht auch risiko ein, vertraut aufs kreuz.


erstellt am 06.03.17 21:55
Loxagon schrieb:
Und was zum Geier soll nen "Mondschein-Zombie" kann? Kann Mona nur im Mondschein metzeln?


Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
sie kommt halt als verbrannte leiche ins schauhaus, und das mondlicht scheint durch ein fenster auf sie drauf und regeneriert sie. magische energie. sie ist dann untot, blutet nicht mehr, atmet nicht mehr, regeneriert sich aber schnell, hat übermenschliche kraft und so ein bisschen den typischen appetit von zombies auf fleisch. bis zur mitte vom roman ist das mit dem mond aber wieder schnee von gestern dann hat sie die kraft von asmodis, auch wenn der name nicht genannt wird, wirds eben doch so angedeutet, dass er dahinter steckt.


erstellt am 25.03.17 16:42
sonst echt keiner mehr den roman gelesen?

erstellt am 11.07.17 20:23
Ariane schrieb:
sonst echt keiner mehr den roman gelesen?


Gut Ding will halt Weile haben.


Der Roman beginnt ganz vielversprechend, denn es kommen einige interessante Fragen auf. Warum hat Mona Jane kontaktiert und was hat das mit ihrem Cousin Ricky zu tun? Wer hat Jane am Handy angerufen und gedroht, worauf sollte sie sich besser nicht einlassen? Und wer hat den Wohnwagen explodieren lassen?

Auch die Gegnerin ist ganz interessant. Ein Zombie mit Regenerationskräften, der sogar eine Explosion übersteht. Normalerweise halten die nicht zu viel aus. Die Feuerkräfte kommen erst später dazu und passen nicht perfekt ins Bild, wie da der Zusammenhang zu der mystischen Magie des Mondes ist verstehe ich nicht. Aber sie sind nicht völlig übertrieben.

Doch warum mache ich mir überhaupt noch Hoffnungen? Die Geschichte war in Ordnung. Dass schon wieder ein Vergewaltiger sein musste hat mich zwar enorm gestört – früher ein ungewollter Running Gag inzwischen eindeutig zu oft aber so gibt es immerhin keine Rockermotorradgangster mehr – aber gut. Ein verdientes erstes Opfer. Dark hätte nur konsequenter sein sollen. Mal benutzt Mona ihre Feuermagie, mal herkömmliche Waffen. Ihm ist die Idee durch das Cover wohl erst später gekommen.

Richtig schlecht wurde es erst mit der Einführung von Ricky und seiner Frau. Der komplette Mittelteil der Handlung ist unnötig und ergibt keinen Sinn. Die große Frage ist, warum besucht Mona die beiden überhaupt und fährt nicht direkt zum Zirkus, um sich zu rächen? Sie hat mehrere Gelegenheiten, das Pärchen zu töten. Vielleicht wollte Dark das auch erst schreiben, anfangs klingt es nämlich ganz danach. Aber der Mondscheinzombie jagt ihnen nur Angst ein, mehr nicht. Gut, sie schleudert eine Axt auf den Wagen, als sie fliehen. Aber als Ricky aussteigt – das war auch so eine dämliche Szene, er überfährt den Zombie und statt sofort weiter zu düsen hält er an und muss nachsehen – steht sie nur im Hintergrund und stößt den Arm irgendwie siegreich in die Luft. Und danach? Latscht Mona zurück in das verlassene Haus und wartet. Auch das entbehrt jeglicher Logik. Dort stößt sie kurz mit John und Jane zusammen, haut nach einem vergeblichen Angriff aber direkt ab. Ein paar Minuten später ruft Ricky in seinem eigenen Haus an, aus dem er mit einer Frau vorher geflohen ist. Es wird immer blödsinniger. Zum Glück belässt der Altmeister es hier dabei und setzt endlich die eigentliche Handlung fort.

Mona im Zirkus ist endlich wieder halbwegs nachvollziehbar. John und Jane kommen hinzu. Das Kreuz schützt den Geisterjäger, Jane ist wie im gesamten Plot nur hübsches Beiwerk und die Zombiedame wird vernichtet.

Ja, und was ist mit den Fragen von er Eröffnungsszene am Wohnwagen? Darauf wird gar nicht mehr eingegangen, was eine schlechte Wertung für mich unterstreicht. Es fehlt einfach ein großes Puzzlestück. Dabei wäre es so einfach gewesen. Mit einem Konzept wäre Dark vielleicht aufgefallen, dass es große unbeantwortete Fragen gibt und er die Lösung schon parat hat. Meine Idee: Der Zirkusdirektor hat mit Mona mehr Dreck am Stecken als eine versuchte Vergewaltigung. Deshalb hat sie Jane als Privatdetektivin beauftragt, damit sie ihn hinter Gittern bringt. Er hat aber einen Sprengsatz im Wohnwagen platziert und jagt ihn kurz vor dem Treffen der Frauen in die Luft. Dabei wusste er nicht, dass Mona ein Zombie ist. Statt durch Jane Gerechtigkeit walten zu lassen begibt Mona sich angepisst auf einen Rachefeldzug. Die Passage mit Ricky hätte ich komplett weggelassen und sie direkt zum Zirkus geschickt, wo man entweder die Verfolgung des Direktors verlängert hätte oder Komplizen für weitere Morde hinzugeschrieben hätte. Ob das handwerklich von Dark gut erzählt worden wäre, steht auf einem anderen Blatt. Aber so hätte die Handlung gepasst.

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed