Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 450: Das Schicksal der Erde
| |

Antworten zu diesem Thema: 12

 
Zurück
1 2


erstellt am 16.04.17 13:25
*** ACHTUNG SPOILER ***

Als Matthew Drax im CERN aus dem Wurmloch tritt, erwarten ihn schon Tom Ericson und Xij. Aber das ist nicht die einzige Überraschung. Schockiert muss Matt erfahren, dass in den wenigen Monaten im Ringplanetensystem auf der Erde zwei Jahre vergangen sind - und der Mond schon viel näher ist als vermutet. Das Schicksal der Erde wird sich bald entscheiden. Ob ein Teil der Menschheit überlebt, hängt nun von ihm ab !

von Sascha Vennemann

erstellt am 19.04.17 19:43
Es ist geschafft !
Matt ist endlich wieder auf der Erde und die Zyklusmitte erreicht.
Von diesen Jubiläumsbänden erwartet man ja automatisch immer etwas mehr, auch wenn es hier (noch) nicht der klassische Zyklus-Abschlussband ist. Auf jeden Fall wurden meine Erwartungen an diesen Roman voll erfüllt und die Freude auf die nächsten 50 Bände steigert sich immer mehr .
Alle mir lieb gewonnenen Personen kamen nicht zu kurz und auch für einen kurzen Abstecher nach Novis war Zeit.
Seltsam fand ich nur den Archivar zu Beginn des Romans. Tom und Xij war seine Anwesenheit bei der Reise zum CERN klar bewusst, aber als dann Matt auftauchte, wussten die beiden nichts mehr davon.....Ob sich hier ein neues Rätsel abzeichnet ?!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 19:43 Uhr bearbeitet)

erstellt am 20.04.17 00:46
Schorsch Bernhard schrieb:
Seltsam fand ich nur den Archivar zu Beginn des Romans. Tom und Xij war seine Anwesenheit bei der Reise zum CERN klar bewusst, aber als dann Matt auftauchte, wussten die beiden nichts mehr davon.....Ob sich hier ein neues Rätsel abzeichnet ?!

Natürlich! Auch wenn ihr auf die Auflösung noch ein Weilchen warten müsst.

erstellt am 20.04.17 10:43
War gestern in der Arztpraxis - da heißt es immer: "Nehmen sie doch bitte noch ein Momentchen im Wartezimmer Platz!"

Schon klar, Mike, dass Du da noch nichts verraten willst - wär´ ja unspannend ...

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 10:48 Uhr bearbeitet)

erstellt am 22.04.17 03:59
Mein erster MX seit 2 Jahren, und ich bin, genauso wie Matt, Zuhause, auch wenn es mir vor bestimmten Autoren graust aber mal sehen.

erstellt am 22.04.17 13:28
Clive Denver schrieb:
... auch wenn es mir vor bestimmten Autoren graust...

Wer genau, und warum? Kannst mir als PN ("Mein Bastei-Forum" links) antworten, um niemanden zu dissen.

erstellt am 24.04.17 20:29
das heft ist schon gut gemacht. mit poster, kreuzworträtsel, zeichnung von proto und noch viel mehr

der roman, ja, weiß nicht. vielleicht les ich weiter.

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
warum ist der archivar verschwunden?

MM antwortet:
Das erfährt man später in der Serie.


(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 02:38 Uhr bearbeitet)

erstellt am 06.05.17 00:53
So. Da wären wir bei der Halbzeit und die Spannung ist bei mir immer noch sehr Hoch. Obwohl ich ein bissl depremiert bin. Irgendwie ist da keine Figur mehr in der Serie, der irgendwas plant um die Erde zu retten. Ich denke mir schon das Mike und Team uns zusammen am Ende wieder auf die Erde bringen. Nur was für eine Erde wird es dann sein? Eine, wo der übergebliebene Rest aus Matts Zeit (unsere Gegenwart), am Ende in Erdbeben und Fluten verschwinden? Der Gedanke macht mir gerade keinen Spass, weil es für mich dazugehört was die Serie mit ausgemacht hat. Das Vertraute wärend wir Matt und Co durch die Geschichten begleiten. Es hatte immer den gewissen Charme, wenn die Barbaren Dinge benutzen und deuten, die wir kennen und wo wir Leser und Rinnen wissen, wofür sie mal gedacht waren. Ich mag das und würde es sehr vermissen.

Als Matt sagt das Tom und Xji mitkommen sollen, die Erde zu retten, dachte ich damals er meint wirklich die Erde. Die Aussage passt in dem Band irgendwie nicht hinein. Matt will die Menschen retten, nicht die Erde. Traurig.

Ich freu mich auf Grao, weil ich hoffe das wenigsten er sich irgendwas überlegt hat, wie man den Mond.........mmmmmh; nennt man das jetzt zurückschieben?

Mal sehen wie es weiter geht.
LG
Vikki

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 00:58 Uhr bearbeitet)

erstellt am 08.05.17 12:36
Ich glaube, dieser Beitrag wäre als Leserbrief besser gewesen. Jedenfalls kann ich dir da nur zustimmen, für mich war es auch immer das besondere an MX, dass die Handlung auf einer postapokalyptischen Welt spielt, und die Baren die Geräte aus der modernen Zeit für seltsame oder religiöse Relikte halten.

erstellt am 08.05.17 16:30
Silberdrache schrieb:
Ich glaube, dieser Beitrag wäre als Leserbrief besser gewesen.

Hab nix gegen wenn das Post auf der Leserseite landet. :)

Zurück
1 2

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed