Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 115 Planet der Magier
| |

Antworten zu diesem Thema: 1

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 14.05.17 22:07
Endlich laufen einige Fäden zusammen, was aber bedeutet, dass man noch mehr Figuren in die Geschichte einbringt. John, Suko und Jane befinden sich auf dem Planet der Magier in Schwierigkeiten. Ausgerechnet jetzt streckt Kara ihre magischen Fühler dorthin aus, wird der Szene gewahr und schickt eine kampfstarke Illusion von sich, um zu helfen. Das geht nur, weil jemand von John und Suko träumt. Sobald der Traum unterbrochen ist, kann sie auch nicht mehr helfen.

Soweit so logisch, wenn auch verworren. Der Planet ist in seiner Magie eng mit den Träumen von Menschen verbunden. Shao träumt, ob nun zufällig oder durch Fremdbeeinflussung, von John und Suko. Wacht dann aber auf, was auch die Magie unterbricht. Das Sinclairteam befindet sich weiterhin auf dem Traum-Jahrmarkt. Also wird durch das Erwachen des Träumers die Traumillusion nicht unterbrochen. Aber auf jeden Fall die magische Verbindung dorthin. Sheila taucht zufällig bei Shao auf und fällt kurz darauf auch in einen Traum. Sie träumt aber von Bill, der gerade auf der Erde unterwegs ist. Gleich zwei Logikfehler gibt es deshalb. Im Augenblick träumt niemand von John und Suko. Weswegen Kara, ihrer eigenen Aussage folgend, unmöglich dort sein kann, um zu helfen. Und Sheila kann unmöglich durch Magie von Bill träumen. Der befindet sich ja auf der Erde und dieses ganze Traumgeschwurbel funktioniert nur auf dem Planet der Magier. So interessant das auch gemacht ist, es steht in den entscheidenden Punkten nicht auf dem Fundament der serieneigenen Logik. Man musste ja unbedingt die Vorlage vermischen und umschreiben, dort hat es nämlich halbwegs gepasst.

Doch was ist jetzt genau mit Bill? Da John und Suko ihrer eigenen Spur zu Rakina folgten, soll er Professor Chandler aus der Gefahrenzone bringen, da es nur eine Frage der Zeit ist, bis jemand herausfinden, welche Verbindung er zum Planet der Magier hat. Leider kommt er zu spät. Irgendwie ist Wikka ihm auf die Spur gekommen. Warum und wieso? Wird leider nicht erklärt. Ebenso, woher sie von Janes Absichten weiß. Schade. Auch hier gibt es einen kleinen Logikfehler. Wikka will von Chandler wissen, wie man auf den Planet kommt. Er sagt es ihr aber nicht. Folglich hat die Oberhexe keinerlei Ahnung. Als Bill auftaucht und er Chandler befreit, beobachtet sie die beiden. Die Männer reden zwar über die Gefahr, die vom Planeten ausgeht, gehen aber nicht ins Detail. Als Wikka sie ergreift, geht es aber ohne Umschweife zu dem Raum, in dem das Portal ist. Wikka weiß sogar sofort, wie man es aktiviert.

Und am Ende taucht kurz Myxin auf. Dessen Motivation wurde am meisten abgeändert und regt mich schon ein klein wenig auf. Mandraka ist in den Hörspielen nicht nur irgendein Schwarzblutvampir. Schon gar keiner, der früher auf Myxins Seite gegen den Schwarzen Tod stand. Aufpassen, bitte! Mandraka ist ein Diener von Arkonada. Arkonada ist ein Diener der Großen Alten. Der Schwarze Tod war ein Diener der Großen Alten. Myxin war mit dem Schwarzen Tod verfeindet und hat geholfen, ihn zu vernichten. Myxin will sich also mit den Dämonen verbünden, mit dessen Geschöpft er jahrhundertelang im Krieg lag. Wie bitte? John hat einen ähnlichen Gedanken, aber sieht das alles nicht so krass. Ich jedoch sehe das als klare Selbstmordmission. Und Mandraka hat sozusagen von den Heften zu den Hörspielen einen kompletten Seitenwechsel vollzogen.


Es ist wieder alles toll inszeniert, mit schönen Effekten und Spannung. Die Bösewichte machen Spaß, die Helden sind charismatisch. Aber zum einen machen sich die Änderungen zu den Heften schon wieder negativ bemerkbar. Zum anderen gibt es auch hörspieleigene Logikfehler auf Kosten der Effekthascherei.


Ich würde gern eine schlechte Wertung geben. Aber wenn man es nicht so genau nimmt wie ich ist das Hörspiel großes Kino. Deshalb bewerte ich es im Mittelfeld.

erstellt am 26.05.17 15:57
Handlung : John und Suko sind immer noch auf dem Planeten der Magier. Daher beauftragt Sir James , Bill Conolly damit , Professor Chandler aufzusuchen und in Sicherheit zu bringen , da auch er den Weg zum Planeten der Magier kennt. Doch Bill kommt zu spät und beide geraten in Wikkas Gewalt , die beide auf den Planeten bringt. Während John und Suko auf einem rätselhaften Jahrmarkt , mit Arkonadas Zyklopen kämpfen , geht Jane ihren eigenen Weg , da sie Arkonada als Verbündeten gegen ihre Feinde gewinnen will.

Meinung : Routiniert gemachtes Hörspiel , das die wichtigsten Sachen der Originaltrilogie , gut rüberbringt. Allerdings bleibt es dabei , das die Figur des Mandraka komplett verändert wurde.Ansonsten ist das Hörspiel aber gewohnt spannend und fesselnd produziert. Sogar der Dichter Lessing , Stichwort : Nathan der Weise , wurde der Handlung hinzugefügt. Von mir gibt es die Note 2 = Gut ( 4 von 5 Kreuze )

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed