Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Wie wäre es wenn Bill nach Avalon ginge?
| |

Antworten zu diesem Thema: 2

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 15.06.17 19:42
Liebe JS-Fangemeinde,

Falls es Bill nicht gelingen sollte Johnny zu finden, könnte er aus Rache und Überzeugung doch weiterkämpfen.
Vielleicht findet er Excalibur, weil er entweder über tausend Generationen von Sir Lancelot abstammt.
Dieser hat bekanntlich das Artus- Schwert im See versenkt.
William von Avalon hört sich doch nach was an?
Außerdem gibt es von einem unbekannten Ritter namens Lanval (Das große Sagenbuch bei Weltbild) einen Ring, der die Ritter der Tafelrunde aktiviert und der Parzifalsgral wäre auch noch da.

Die passende Frau an seiner Seite wäre Nadine, die paßenderweise wie Ginevra rote Haare hat.
Die einzige, die Sheila akzeptieren würde und die er nach einiger Zeit mit seinem Gewissen vereinbaren könnte.

Ich mag die Conollys und Avalon und so könnte auch dieser Ort wieder mehr einbezogen werden. Außerdem hat das Sinclair -Team das Schwert des Salomo verloren, also warum kein Ersatz?

Mit gruseligen Sinclair -Grüßen

Konni

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 19:56 Uhr bearbeitet)

erstellt am 16.06.17 08:02
Das wäre mir dann zu "zamorraig"

Aber es gab ja damals diese "Lüge", dass Sheilas Seele sich nach Avalon retten konnte. Das könnte man ruhig bringen, auch um die Sheila Fans zu versöhnen.

Allerdings muss ihre Seele dort bleiben, sie würde also nicht wieder als Mensch in die Serie zurück kehren. Ab und an könnte man sich Rat bei ihr holen.


Mir würde es auch gefallen, wenn Johnny zurück kommt. Er gehört einfach als Nachwuchs zur alternden Serie. Von einem Autor, der junge Menschen überzeugend schreiben kann bitte. Aber da sehe ich momentan schwarz. Wynn trägt die nächsten Jahre Dark Land als Hauptfigur. :--(

erstellt am 16.06.17 20:47
Hallo Kritiker,

Wir sind in vielem einer Meinung und vielleicht wird JS Johnny auf Dauer doch brauchen, denn das mit dem Verjüngungszauber von Avalon geht nicht nochmal.

Der hat aber auch Johnny erwischt, denn soweit ich weiß ist der in den 1970ern geboren, wäre also normal um oder über 40 und von den anderen schweigen wir mal ganz.

Bill kann nicht mehr an vorderster Front kämpfen, deshalb wird der Junior gebraucht- ohne daß vor allem Sheila es verhindern kann.
Gleichzeitig gibt Bill die Hoffnung nie ganz auf und glaubt von Avalon aus eine größere Chance zu haben.

Excalibur wäre doch reizvoll als Ersatz, zumal ich von dem Roman von Marion Zimmer -Bradley "Die Nebel von Avalon" weiß, daß die Scheide dieser Waffe auch tiefe Wunden heilen kann, denn Myxin ist oft nicht da.

Mit gruseligen Sinclair -Grüßen

Konni

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed