Suche
Beitrag User
 
 
Thema: John Sinclair Classics
| |

Antworten zu diesem Thema: 38

 
Zurück
1 2 3 4


erstellt am 10.08.17 19:18
Ich habe mal einen eigenen Thread aufgemacht.

Mittlerweile wird man auch hier auf der Bastei-Seite über die Serie informiert. Das Titelbild ist tatsächlich das der Taschenheft-Edition.
Auch eine Leseprobe wurde abgedruckt.
Mich hat nun interessiert, ob man den Text geändert hat. Da ich den Band 1 der ersten Auflage nicht besitze, habe ich als Referenz den Band 1 der dritten Auflage verwendet.
Ich habe nur wenige Änderungen gefunden; der Originaltext steht jeweils in Klammern dahinter (Anpassungen an die neue Rechtschreibung wurden nicht berücksichtigt):


Mitternacht

Fast im Schritttempo rumpelte ein uralter Lieferwagen über den holprigen Feldweg. In dem kleinen Führerhaus saßen drei Männer.
Der Mann am Lenkrad (Steuerrad) war Professor Ivan Orgow. Mit dunklen, tief in den Höhlen liegenden Augen starrte er in die Nacht, die nur vom Licht der beiden Scheinwerfer spärlich erhellt wurde.
Ivan Orgows Gedanken konzentrierten sich voll auf die vor ihm liegende Aufgabe. In seinen Augen flackerte es, als er daran dachte, welche Macht er besaß.
Er, Ivan Orgow, hatte Macht über die Toten. Eine grauenvolle, unheimliche Macht. Noch in dieser Nacht würde ein Toter ins Leben zurückkehren.
Die beiden Männer neben ihm konnten nicht mehr klar denken, waren nicht mehr Herr über sich selbst. Professor Orgow hatte sie hypnotisiert. Sie führten nur seine Befehle aus.
Der alte Lieferwagen hatte sein Ziel erreicht. Er stand jetzt vor dem alten, schmiedeeisernen Tor des Friedhofs.
Professor Orgow löschte die Scheinwerfer. Dann drückte er die Tür auf und sprang aus dem Wagen.
Der Nebel hatte zugenommen. Wie ein Panzer legte er sich auf die Brust und erschwerte das Atmen.
Professor Orgow winkte seinen beiden Gehilfen. Er holte einen (ein) Schlüsselbund aus der Tasche und öffnete das primitive Schloss des Friedhoftors (Friedhofstores).
Es quietschte, als er das Tor aufschob.
Hintereinander huschten die drei Männer auf den Totenacker. Bald hatte sie der Nebel verschluckt. Nur der Lieferwagen stand verlassen an der rissigen Mauer.
Ivan Orgow kannte sich gut aus. Zielstrebig ging er auf das alte, aus dicken Steinen erbaute Trauerhaus zu, das gleichzeitig auch als Leichenhalle diente.
Auch für die schwere Holztür hatte (besaß der Professor einen Schlüssel. Er atmete tief durch, als er die Tür aufschloss. Eine seltsame Erregung hatte ihn gepackt. Es war die Erregung dicht vor einem entscheidenden Ereignis.
Orgow verharrte noch. Er konzentrierte seine Gedanken auf das Kommende. Dann drückte er gegen die schwere Tür. Knarrend schwang sie nach innen.
Orgow holte eine Taschenlampe aus der Seitentasche seines langen dunklen Mantels. Er tat einen Schritt in die Leichenhalle und knipste die Lampe an.
Der Lichtstrahl geisterte durch die kleine Halle. Er tastete sich über die Wände, die mit Buchsbaumzweigen geschmückt waren und deren Geruch der Professor wie Balsam aufsog.
Ivan Orgow ließ den Strahl der Lampe weiterwandern. Der kalte Marmorboden der Halle warf das Licht teilweise zurück und zauberte Reflexe auf das graue, eingefallene Gesicht des Professors.
Orgow ließ den Strahl der Lampe bis zur gegenüberliegenden Wand kreisen.
Und da stand das, was er suchte.
Ein Sarg!


Gott sei Dank halten sich die Änderungen in sehr engen Grenzen, wobei ich mir schon die Frage stelle, was z.B. an der allgemeinen Formulierung "hatte" besser ist als das wesentlich konkretere "besaß".
Aber das wird wohl das Geheimnis des Lektors bleiben.
Sollte es tatsächlich keine größeren Änderungen geben, werde ich ich die Hefte sammeln, um meine Lücken zu füllen.

erstellt am 10.08.17 20:46
Also mir kommt das bekannt vor, habe ich sicher schon mal gelesen, irgendwo irgendwann. Vor Ewigkeiten. Leider weiß ich gar nicht, wo meine Lücken sind, weil ich als ich anfing, alle HEfte zu sammeln auch alte immer wieder gekauf habe, wenn sie mir in die Finger vielen. Die habe ich dann aber nicht alle gelesen. Also habe ich stapelweise unsortierte JS im ganzen Haus verteilt und weiß gar nicht welche. Wenn ich also irgendwann mal gaaaaaaanz viel Zeit hätte.....Oder ich fange von vorne an. Lege die dann ebenfalls ungelesen auf einen Stapel, habe sie dann teilweise doppelt - aber sortiert!

erstellt am 11.08.17 02:56
Anfortas schrieb:

Gott sei Dank halten sich die Änderungen in sehr engen Grenzen, wobei ich mir schon die Frage stelle, was z.B. an der allgemeinen Formulierung "hatte" besser ist als das wesentlich konkretere "besaß".
Aber das wird wohl das Geheimnis des Lektors bleiben.


Vermutlich, weil anfangs von "...welche Macht er besaß..." die Rede war, wählte man hier einen anderen Begriff.

erstellt am 11.08.17 09:24
@Anfortas
Danke für den Vergleich!

(In der ersten Auflage JS war das ja noch nicht Band 1, da müsste mal einer mit "Gespenster-Krimi"-Nr.1 vergleichen, den ich leider nicht hab.)

Ich mochte damals die ersten 50 in dritter Person verfassten Sinclair am Liebsten, es hat wirklich gedauert bis ich mich später an die Cotton-gemäße ich-Form gewöhnt hatte. Freue mich auf das Wiederlesen!

erstellt am 11.08.17 13:38
Nur alle 2 Wochen ist aber SEHR Banane!

Da werden schon genug mögliche "Neuleser" dankend abwinken. Wer will denn ne Zweitauflage (wie auch immer), die nur alle 14 Tage kommt, wenn die erste Auflage bei über 2050 Heften liegt?

erstellt am 11.08.17 14:31
Naja, als diese Hefte erstmals 'rauskamen, musste man einen Monat auf das nächste warten!

(Die Erscheinungsweise der neuen Auflage ist doch erstmal unabhängig von der 1. Auflage, oder warum sollte die Distanz wöchentlich immer gleich bleiben? Oder willst Du die 1. Auflage gar einholen. )
Denk an die Zamorra SE... (Und ihren Preis!)

Und vielleicht gibt es Leute, die nur alle 14 Tage zu einem Sinclair greifen wollen, die werden jetzt ohne numerische Lücken in ihrer Sammlung bedient!
Das ist zum Einstieg total gut - dann kann man weitersehen.

erstellt am 11.08.17 14:48
Dass die neue Auflage alle 14 Tage erscheint, ist völlig normal; sollte sie sich sehr gut verkaufen, wird man sicher auf wöchentliches Erscheinen umstellen.

erstellt am 15.08.17 23:27
Loxagon schrieb:
Wer will denn ne Zweitauflage (wie auch immer),


Wenn man die Taschenbuch-Sammelbände weglässt, wäre es die 6. Auflage, wenn man die Taschenhefte mitzählt. Und hier dürfte das Hauptproblem liegen:

Die alten Dinger sind in relativ hohen Mengen auf dem Gebrauchtmarkt zu finden - als eBooks gibt's eh schon (fast) alles, so daß sich die Frage stellt, wer das noch zum Neupreis in Kleckermengen braucht.

erstellt am 16.08.17 08:09
Heftefans, die die ganz alten Ausgaben noch nicht kennen, und regelmäßig zu einem neugedruckten Heft greifen wollen (statt sich gerade die ersten Ausgaben mühselig chronologisch und als gelesenes Altpapier zusammenzusuchen).

Hemingways "Wem die Stunde schlägt" ist gerade wieder aufgelegt worden, stellt sich die Frage für wen, wo man doch ein Exemplar eigentlich in jedem Antiquariat findet...

erstellt am 16.08.17 10:25
corto feldese schrieb:
Heftefans, die die ganz alten Ausgaben noch nicht kennen, und regelmäßig zu einem neugedruckten Heft greifen wollen (statt sich gerade die ersten Ausgaben mühselig chronologisch und als gelesenes Altpapier zusammenzusuchen).

Hemingways "Wem die Stunde schlägt" ist gerade wieder aufgelegt worden, stellt sich die Frage für wen, wo man doch ein Exemplar eigentlich in jedem Antiquariat findet...


Hemingway? Schon mal gehört. Hat der nich mal nen Cotton geschrieben?

Zurück
1 2 3 4

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed