Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 24 Vampir - Angriff
| |

Antworten zu diesem Thema: 4

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 12.09.17 21:33
Rafael Marques

Travan betrachtete die Flaschen, Spritzen und Lederbeutel, alle mit Blut gefüllt. In einem Fass ringelten sich hunderte Egel, die noch prall mit Lebenssaft gefüllt waren.
Die Stimmung war aufgeheizt, und auch Travan bekam das zu spüren. Wieder stieg diese unbändige Wut in ihm auf. In Anwesenheit der anderen Junkies schien sie sich noch weiter zu potenzieren. Nur mit Mühe konnte er sich zumindest noch einigermaßen unter Kontrolle halten. Lange würde das aber nicht funktionieren. Er brauchte Blut! Jetzt!
Da schallten plötzlich irre Schreie durch die Halle, und Travan spürte, wie nie gekannte Energien auf ihn übertraten. Er wusste überhaupt nicht mehr, was er tat, wo er war und vor allem wer er war.

Oder doch? Ja, da gab es eine Stimme. Sie war er, und er war sie. Und genau diese Stimme sagte ihm, dass er nun ein neues Ziel hatte. Zunächst waren das die Menschen und Dämonen, die sich an den Egeln labten und nichts von dem grausamen Schicksal ahnten, das ihnen bevorstand ...

erstellt am 03.10.17 19:59
Jetzt wird es interessant... Gemischtes Doppel... 1.Teil Rafael, 2.Teil Logan...

erstellt am 08.10.17 19:30
Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
ne story ohne Wynn und Abby, aber mit Bella und ihrem bruder. ein bisschen zu viel gemetzel für mich.


erstellt am 12.10.17 21:13
Mensch Rafael, du schreibst Dich ja hier in einen regelrechten Rausch... Nicht nachlassen!

Die Story ist Klasse rausgepickt und weiter gesponnen... Einen kleinen Wermutstropfen gibt es... Friedhof, Pathologie und kein Nakamura och Menno... (ja, da wird er wohl auf Brautschau sein)
Erst Rakk und nun noch Sam... Kopfgeldjäger scheint ein lukrativer Job zu sein... Die Nummer mit Kylandros ist ja mal Genial... und oh je der letzte Satz vor dem Ende des ersten Teils... Spannung pur! So liebe ich DL, Wertung: Sehr Gut!

PS.: Mit der Nennung der Waffe haste dich übrigens für mich verraten...
Das ist doch kein Zufall das ausgerechnet die selbe Waffe in JSC2 eine Rolle spielt wo sie im Original gar nicht vorkam... Nur so ein Gedanke

erstellt am 12.10.17 21:18
Der nächste Übergegner in Twilight City. Eine mächtige Entität, so stark wie kein anderes Wesen jemals, zumindest behauptet sie das von sich. Pünktlich zum Hell-o-ween Zweiteiler wird sie aktiv, denn da ist ihre Magie am stärksten. Ich will echt keine neuen Übergegner mehr, erstmal die bestehenden in häufigerer Regelmäßigkeit behandeln. Aber als Motto-Gegner, nur für diese Halloweengeschichte, geht sowas schon.

So mutieren jetzt also eine Menge Vampirblutjunkies und „Erwachen“ unter dem Ruf. Vor zwei Wochen erst hat Rafael das Hafenviertel von Hummermutanten überrennen lassen, jetzt greifen Vampirmutanten die Innenstadt und das Polizeirevier an. Und ständig werden neue Stadtviertel erfunden, von denen man zuvor nie gehört hat. TC müsste mittlerweile eine handvoll „Elendsviertel“ oder „No Go Areas“ haben. Da hätte ich gern mal als Leserseitendreingabe eine Karte der Stadt.

Nein, diese Vampirhandlung konnte mich nicht begeistern. So wie es in TC jedes mal abgeht ist das Standard. Aber es gibt ja auch noch Bella und ihren Bruder. Ich glaube der wurde noch nie erwähnt und wird jetzt aus dem Hut gezaubert, um eine ihrer Motivationen vorerst abzuschließen. Die Rache am Mörder ihres Vaters. Hinter Kellogg, einem Kandidaten für diesen zweifelhaften Posten, ist sie her und kommt in eine Zwickmühle, aus der sie ihr Bruder rettet. Weil er ausgerechnet jemanden jagt, mit dem sich Kellogg gerade trifft.

Es folgen einige Schussgefechte. Und mehr als einmal bekommt Bella die Mündung einer Waffe an eine beliebige Körperstelle gedrückt. Eigentlich ist die Polizistin damit beauftragt, den Fall um die mutierten Junkies zu lösen. Hinweise zum Mörder ihres Vaters findet sie glücklicher Weise immer am Wegesrand und kann beides erledigen. So richtig verknüpft sind die beiden Themen auch nicht. Am Ende gibt es nur scheinbar eine zentrale Person, die Bella und ihr Bruder dann auch für den Mörder halten und töten. Aber sie wurden nur von der Entität im Hintergrund hereingelegt. Mal schauen, ob sie ihnen das im zweiten Teil gehässig aufs Brot schmiert. Dann steht Bella wieder am Anfang.



Schon wieder ein Großangriff auf TC. Bella kommt dem Mörder ihres Vaters nicht wirklich viel näher. Spannend, mit einigen bunten Charakteren und vielem Krachbummpeng. Hinter der Fassade ist für mich aber nur ein starker Gegner, der sich im ersten Teil noch nicht persönlich gezeigt hat. Ein ordentlicher DL-Roman. Ausreichend. Mittelmaß für die gute Serie. Dementsprechend von mir eine mittlere Note.

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed