Suche
Beitrag User
 
 
Thema: 463: Die Retter
| |

Antworten zu diesem Thema: 4

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 30.10.17 18:04
MX Nr. 463: Die Retter
Verfasser: Christian Schwarz
Titelbildzeichner: Jan Balaz

Titelbild:
https:// www.luebbe.de/bastei-entertainment/ebooks/fantasy-buecher/ma...

Vorschau:
Der verheerende Vulkanausbruch in El'ay lässt die San-Andreas-Spalte aufbrechen! Ein Erdriss läuft nach Norden – auf Sub'Sisco zu, der einzigen Enklave, in der Menschen und Hydriten friedlich zusammenleben. Auch Miki Takeo hält sich dort auf und versucht zu retten, was zu retten ist. Wird der unterseeische Teil der Stadt den Beben standhalten? Oder muss Sub'Sisco evakuiert werden?
Während sich Matt, Hordelab und Miki der Herausforderung stellen und Tom und Xij die bionetischen Computer der Hydriten nach Techno-Standorten durchsuchen, geht rings um sie die Welt unter...

erstellt am 01.12.17 21:04
Christian Schwarz hat hier einen tollen zweiten Teil geschrieben. Ja, ich möchte sogar schreiben; das ist mein liebster Band bisher. Hier steckt die liebe im Detail der Charaktere. Man fühlt mit den Überlebenden der Westküste. Der Buchhalter und seine Tochter; sehr liebenswert die Beiden. Ich habe mich mit im gefreut als er die E-Book - Datenbank bekommt.

Oder die Frau an der Ausgabe in Sub-Sisco; die Xji von ihrer traurigen Geschichte erzählt, wie sie mit ansehen musste, wie ihr Sohn beim Gesinnungstest, abgelehnt wurde.

Oder der fiese Flughafenbesitzer, der den Wohlhabenden ein Luxusleben beschafft. Gerade die "Klasse" hat beim lesen meinen Zorn auf solche Menschen hervorgeholt. Das Thema packt einen und erinnert sehr an die Probleme die unsere Gesellschaft aktuell auch hat. Ich schreib nur Siemens und dann sollte man da Parallelen erkennen. Christian hat das super in dem Roman verarbeitet. Danke für die tollen Lesestunden.

Und erst die geliebten Charaktere wie Brina oder Takeo. Man fiebert mit den Menschen und ich hoffe so das sie überleben. Als Stammleserin sind tiefe Lesewurzeln gewachsen und man erinnert sich an die ganzen spannenden Geschichten, die man von dort gelesen hat.

Deswegen gibt's auch volle 5 von 5 Geizkragenpunkte.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 21:07 Uhr bearbeitet)

erstellt am 04.01.18 14:14
Matt trifft in dem Band auf Quart´ol.
Ist der denn nicht eigentlich gerade auf dem Mars zugange?

erstellt am 04.01.18 14:52
Ich zitiere mal aus dem MX-Allgemein-Forum:

MadMike schrieb:
Vikki schrieb:
Ich hätte da eh mal ne bescheidene Frage. Kann es sein das Quart'ol eigendlich auf dem Mars ist? Wie kann er dann wieder in Band 463 auf der Erde sein. Hab ich was überlesen oder so? Wollte jetzt auch nicht nachlesen, aber beim lesen von 463 kam mir das seltsam vor.

Ach du Sch.... - du hast vollkommen recht. Quart'ol müsste eigentlich auf dem Mars sein. Zu blöd, dass ich das übersehen habe. Hat bislang noch keiner sonst gemerkt. Glücklicherweise taucht er nur in diesem einen Band (463) fälschlicherweise auf, trotzdem ärgerlich.


erstellt am 13.06.18 19:40
Gestern fertig gelesen (habe einige Romane angesammelt und hänge daher etwas hinterher).

Sehr spannend, und ich schließe Vikki an, dass die Charakterisierung aller Personen das Mitfühlen lecht macht.

Die Einbindung von Fitz war großartig, und ein integraler Teil des Romans. Die Persona des freundlichen alten Buchwurms bietet einen Trost in der vom Untergang geweiten Welt - ein Hauch "gute alte Zeit".

Es ist auch gut zu sehen, dass in den vergangenen Jahrzehnten das Tech-Level weiter gestiegen ist, was man an der Waffen- und Munitionsproduktion sieht, sowie dem vergleichsweise hohen Bildungsgrad der Bevölkerung. Der Kampf mit den Gangstern erinnerte mich an die Postapokalypse des Spiels "The Last of Us".

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 19:46 Uhr bearbeitet)

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed