Suche
Beitrag User
 
 
Thema: PZ 1134 - Endstation Ewigkeit
| |

Antworten zu diesem Thema: 24

 
Zurück
1 2 3


erstellt am 14.11.17 18:53
http://www.bastei.de/imgs/502448267_26fcfc623c.jpg

Geschrieben von Simon Borner

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?
So hatte sich Zamorra den feuchtfröhlichen Abend mit dem alten Studienfreund nicht vorgestellt. Nach ein paar Gläschen zuviel wollte er eigentlich nur schlafen – aber in seinem Hotelbett. Und sicher nicht in der endlosen schneebedeckten Ebene, in der er sich unversehens wiederfindet, im Kampf mit einem schleimigen Monster, das ihn vernichten will ...


ich geb dem roman 5 von 5 kreuzen. blöd nur dass ich wieder 2 wochen auf den nächsten warten muss.

erstellt am 12.12.17 15:47
Handlung : Eigentlich wollte Zamorra seinem früheren Studienkollegen Jerome Debussy , einen Gefallen tun und einen Vortrag , an der Sorbonne in Paris , halten.Nach einem abendlichen Kneipenbummel , sucht Zamorra , das für ihn reservierte Zimmer , in einer schäbigen Pariser Absteige. Doch von Nachtruhe keine Spur , als Zamorra in einen bizarren Kampf , mit einem Monstrum , gerät. Ohne zu wissen warum , gelangt Zamorra in einen Zug ,der durch eine bizarre unendlich scheinende Schnee bedeckte Welt fährt. Im Speisewagen trifft er auf einige skurrile unwirklich scheinende Personen. Das wird noch gesteigert als ein weiterer Fremder im Cowboylook , in den Zug steigt. Gleichzeitig versucht, Nicole mit Hilfe von Jerome Debussy in Paris , eine Spur von Zamorra zu finden.Getrennt voneinander , aber trotzdem gleichzeitig merken beide Dämonenjäger , das sie in einer Falle stecken.

Meinung : Ein Roman von Simon Borner. Ich weiß ,das die Romane , dieses Autors , die Lesergemeinde spalten. Entweder findet man sie klasse oder schlecht. Diesen hier fande ich schlecht. Für mich der schlechteste Roman des Autors und auch der Serie.Die andauernden Kämpfe mit diesem namenlosen Monstrum ,sind nicht spannend , sondern nerven nur. Das wird auch nicht ,durch teilweise unappetitliche Beschreibungen der Opfer, besser , ganz im Gegenteil. Der Roman erfüllt alle Vorurteile und Klischees , die es zum Heftroman gibt. Das ist wirklich Schund. Die Schreibweise ist unerträglich vulgär und respektlos. Beispiele dafür sind ,den Portier u.a Pickelgesicht zu nennen und Paula im Zug " Glitzerkleidchen ". Dazu kommt noch der wiederholte Ausdruck " Straßenköterblond. " Auf Seite 54 rätselte ich über den Ausdruck " die Waffen des Amulettes "?. Hat das Amulett nun ein eigenes Waffenarsenal ? Auch die Schilderung von Nicole ist nicht gelungen. Abgesehen von ihrer Zickigkeit , warum ,um alles in der Welt , fährt sie waffenlos nach Paris ? Auch die Dialoge mit Pascal , Claire und William , wirken wirklichkeitsfremd. Mehr als einmal mußte ich, mit mir kämpfen , um wirklich bis zum Ende , durchzuhalten. Ich war des Öfteren versucht den Roman einfach wegzulegen. Aus Seite 65 schreibt Simon , dann ein wahres Wort , das Ganz war wirklich nur ein unnötiger Mummenschanz.
Hoffentlich kommen nicht noch mehr Romane , von dieser zweifelhaften " Qualität " Im Wiederholungsfall würde ich wohl das Lesen der Serie beenden , die derzeit ohnehin kaum Fortschritte macht. Bei der Bewertung gebe ich dann auch die Note 6 = Ungenügend ( 0 von 5 Kreuze )

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 15:51 Uhr bearbeitet)

erstellt am 13.12.17 21:27
Sinclair schrieb:
Hoffentlich kommen nicht noch mehr Romane , von dieser zweifelhaften " Qualität "


zweifelhaft find ich vor allem deine bewertungen. meistens mit 2erlei maß. für "Die Braut der Leichenwürmer", wos stellenweise total dämlich zugeht, hast du 5 von 5 kreuzen gegeben. und der roman war auch nicht weniger eklig. und ich will gar nicht groß damit anfangen, wie du bei so richtig schlechten romane von Jason noch gute bewertungen gibst.

klar, ist alles deine meinung, aber ich ich hoffe, es kommen hoffentlich nicht noch mehr Romanbewertungen , von dieser zweifelhaften " Qualität "

erstellt am 13.12.17 21:34
frag mich bei den 0 von 5 kreuzen sowieso, was ist, wenn mal wirklich ein richtig schlechter roman kommt? gibts dann minuskreuze?

erstellt am 14.12.17 21:08
Ariane schrieb:
frag mich bei den 0 von 5 kreuzen sowieso, was ist, wenn mal wirklich ein richtig schlechter roman kommt? gibts dann minuskreuze?


Ist doch völlig legitim wenn Sinclair mal so richtig die Bombe platzen lässt... Jeder hat doch mal ein Heft wo man sich fragt, was das soll...

Immerhin liest er nicht nur jedes Heft sondern schreibt auch noch eine Zusammenfassung... und das nicht nur in einer Serie... dafür gibt es von mir den Daumen hoch!

erstellt am 15.12.17 05:54
Sehe ich wie Knollo - Sinclairs Rezis sind differenziert und konsequent in ihrer Benotung; nicht so ein: "Hat mir nicht so gefallen, gebe 5 von 5 Amuletten." - was man hier öfters mal lesen kann.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 05:58 Uhr bearbeitet)

erstellt am 15.12.17 17:32
Ariane schrieb:
frag mich bei den 0 von 5 kreuzen sowieso, was ist, wenn mal wirklich ein richtig schlechter roman kommt? gibts dann minuskreuze?


Ich weiß nicht ob du etwas nicht richtig verstanden hast . Für mich war DIESER ROMAN richtig schlecht und er hatte auch einen entsprechend schlechten Schreibstil. Ich denke mal , das ich diese Qualität schon beurteilen kann , da ich sehr viel lese und dabei auch zahlreiche Bücher von diversen Autoren , vergleichen kann. Trotzdem kann es sein , das jemand eine andere Meinung hat. Wie ich schon geschrieben habe , spaltet Simon Borner die Meinungen der Leserschaft , immer sehr extrem. Aber Minuskreuze gibt es genausowenig , wie Minusschulnoten, wenn die 6 erreicht ist , ist auch Ende , denn tiefer geht es nunmal nicht.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 17:35 Uhr bearbeitet)

erstellt am 15.12.17 19:03
Wolf schrieb:
Sehe ich wie Knollo - Sinclairs Rezis sind differenziert und konsequent in ihrer Benotung


wenn die bewertungen auf dich differenziert wirken, müssen sie es trotzdem nicht sein. konsequent ist da eigentlich nur, dass die bewertung
konsequent nach autor und weniger nach inhalt geht. ich nehm mal an, dass du die romane, die Sinclair bewertet hat, nicht gelesen hast.

welche serien (PZ/MX/JS/DL) liest du überhaupt?

lies doch bitte mal PZ 1130 Die Braut der Leichenwürmer und PZ 1134 Endstation Ewigkeit und erklär mir mal, wie die bewertungen mit den romanen zusammenpassen. wenn einen irgendwas stört, ist ja ok, aber wenn mit den vorgeschoben wirkenden begründungen, mit denen ein roman von nem bestimmten autor 0 von 5 kreuzen, bei nem roman von nem anderen autor eigentlich auch nichts anderes rauskommen dürfte, der roman dann aber 5 von 5 kreuzen kriegt, dann find ich das schon ziemlich verdächtig.


Wolf schrieb:
Hat mir nicht so gefallen, gebe 5 von 5 Amuletten." - was man hier öfters mal lesen kann.


wenn man das hier öfters mal lesen kann, dann fällts dir bestimmt auch nicht schwer, mal ein paar beispiele dafür zu geben.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 19:05 Uhr bearbeitet)

erstellt am 15.12.17 19:08
Wolf schrieb:
Sehe ich wie Knollo - Sinclairs Rezis sind differenziert und konsequent in ihrer Benotung; nicht so ein: "Hat mir nicht so gefallen, gebe 5 von 5 Amuletten." - was man hier öfters mal lesen kann.


weiß nicht, wie du darauf kommst, dass du irgendwas wie Knollo siehst.

Knollo schrieb:
Ariane schrieb:
frag mich bei den 0 von 5 kreuzen sowieso, was ist, wenn mal wirklich ein richtig schlechter roman kommt? gibts dann minuskreuze?


Ist doch völlig legitim wenn Sinclair mal so richtig die Bombe platzen lässt... Jeder hat doch mal ein Heft wo man sich fragt, was das soll...

Immerhin liest er nicht nur jedes Heft sondern schreibt auch noch eine Zusammenfassung... und das nicht nur in einer Serie... dafür gibt es von mir den Daumen hoch!



Knollo schreibt nicht Sinclairs bewertungen differenziert und konsequent sind usw.

kannst ja selbst noch mal lesen, was Knollo geschrieben hat. ich kann das inhaltlich von deinem gut auseinanderhalten. gegen das was Knollo schreibt, sage ich nichts.

erstellt am 16.12.17 06:28
Ach, Ariane: Ich sehe es wie Knollo und habe zusätzlich noch eine Bemerkung hinzugefügt; ich muss ja nun nicht Knollos Bemerkung nochmals wiederholen.

Ich lese übrigens MX, Dark Land, PZ, JS (der "neuen" Autoren), Cherringham... muss mich allerdings nicht zu jedem Heft äußern!!

Die Beispiele, die ich Dir nennen soll, kannst Du leicht selbst ´rausfinden, die meisten sind von Dir.

Sorry, Ariane, ich hab´ das Gefühl, dass Du Dich von Sinclairs Kritik "auf den Schlips getreten" fühlst. Du kannst ja die User mit guten Argumenten vom Gegenteil überzeugen...

Zurück
1 2 3

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed