Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Western von G. W. Konner
| |

Antworten zu diesem Thema: 5

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 02.03.18 08:11
Nach "Der sechste Skalp" und "Abrechnung in Little Rock" ist inzwischen auch der dritte und abschließende Band der Trilogie um die Abenteuer des Rächers Brag Anderson erschienen: "In Teufels Küche". (Wie die beiden ersten auch als eBook und günstiges Taschenbuch.)

Die Autorin G. W. Konner, die diese mitreißende Geschichte sozusagen als Ghostwriterin für ihren Mann geschrieben hat, lebt in einer schwäbischen Kleinstadt, ist hier im Bastei-Forum u. a. als kenntnisreiche Westernfachfrau bekannt - und hat zum Leidwesen ihrer Leser verkündet, dass es (hoffentlich nur vorläufig!!!) keine weiteren Bücher von ihr geben wird.

erstellt am 02.03.18 08:39
Im Internet sind folgende Kritiken zum Auftaktroman "Der sechste Skalp" zu finden:

"Netter, kleiner Western mit gutem Unterhaltungswert. Die Story ist logisch und man merkt, dass sich der Autor besonders gut über die zur damaligen Zeit verwendetetn Waffen und generellen Zustände informiert hat. Zudem lässt es sich herrvorragend lesen, weshalb ich es an einem Abend verschlungen habe . " schrieb Alex Baum.

Während eine Leonie ausführlich vermerkte:
"Das ist anscheinend ein Newcomer mit einer nicht üblichen Wildwestgeschichte.
Der Held ist seelisch angeschlagen, vielleicht sogar ein Psychopath, und auch nicht besser als die Leute, die er jagt, weil er von ihnen dazu gemacht wurde.
Keine Schnellziehspielereien wie bei den Urgroßvätern von Clint Eastwood. Gegner werden pfiffiger ausgeschaltet.

Konner hat sich auch Mühe beim Recherchieren gegeben. Geschichtliche Daten sind stimmig, und verwendet werden nicht alltägliche Waffen, die historisch belegt sind. Sogar ein europäisches Luftgewehr aus dem 18. Jahrhundert!
Positiv fiel mir auch auf, dass Südstaatler endlich einmal nicht als heldenhafte Rebellen bezeichnet werden, die auch noch für eine gerechte Sache gekämpft haben. Der Protagonist findet für sie passendere Bezeichnungen. :-)

Dazu hin und wieder ein Schuss Ironie und Humor. Was macht man, wenn man einen Falschen skalpiert hat? Egal, war ja eh bloß - nein, wird nicht verraten. Witzig auch die Überlegungen zu einem haarlosen Skalp.
Spannend bis zur letzten Seite und auch etwas gruselig. Rundum gelungen. Bin neugierig, ob er die restlichen Skalps auch noch holt."

Georg schrieb (als eBook-Leser):
"Bei mir ist der sechste Skalp in einer Minute eingetroffen. Wer gerne Mikado spielt für den ist hier auch etwas dabei.
Man bekommt viel Western für sein Geld. Der Autor ist gebürtiger Breisgauer und im Unruhestand.
Fast könnte man meinen, der Autor war Flintenbauer, so gut kennt er sich mit Waffen aus."

Ich selbst meinte: "Der sechste Skalp" von G. W. Konner macht richtig Spaß! Beginnt sehr atmosphärisch (auch sehr gute Dialoge!) - und wird dann geradezu atemlos action- und wendungsreich. (Sozusagen eher Lawrence Kasdan als John Ford...)
Sehr wendungsreich - und einfach spannend!
Und die Autorin hat (neben z.B. den originellen Waffen) wirklich ein Händchen für prima Dialoge! Ein deutliches "Wow!" für diesen Roman."

Näheres, auch über die Entstehungsgeschichte, findet man im Bastei-Forum auf verschiedene Posts verteilt und zwischen andere Diskussionen verstreut, auch ab hier (bei aufsteigender Sortierung der Beiträge, die neuesten also hinten):
http://www.bastei.de/forum/thread.html?bwthreadid=337&bw...

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 08:39 Uhr bearbeitet)

erstellt am 02.03.18 10:19
Jetzt muss neithex nur noch berühmt werden. :))

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 10:21 Uhr bearbeitet)

erstellt am 02.03.18 12:08
Berühmt ist sie ja schon (einige haben die Romane ja bereits zu Recht gerühmt...) , jetzt hat die gelungene Rächerstory es verdient, dass sie noch bekannter wird.

Es wird ja immer wieder gemäkelt, dass es sowenig neue Western gibt:
Hier ist einer (bzw. sogar drei).

erstellt am 02.03.18 12:09
PN für dich, corto! :))

erstellt am 21.03.18 10:28
Ein LeMat-Revolver spielt eine nicht geringe Rolle im ersten Brag-Anderson-Abenteuer "Der sechste Skalp" von G. W. Konner.
Hier wird ein Modell (ich weiß nicht, ob es dieselbe Baureihe ist, es ist aber dasselbe Prinzip) dieses originellen Revolvers vorgestellt:

http://youtu.be/bjdi48QakyE

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed