Suche
Beitrag User
 
 
Thema: JS - Gestern und Heute
| |

Antworten zu diesem Thema: 25

 
Zurück
1 2 3


erstellt am 14.09.06 08:54
Hallo,

habe mich entschlossen, dass aktuelle Geschehen mal auf Eis zu legen und bei Band 1 wieder anzufangen.
Mittlerweile bin ich bei Band 10 . . . und irgendwie war damals alles wie heute !


OK, es gab mehr Action aber die Hefte waren genauso Massenware wie heute, schnell geschrieben ohne groß nachzudenken. Voller logischer oder sachlicher Fehler. Wahrscheinlich habe ich das früher mit anderen Augen gesehen aber der Name "Groschenheft" kommt nicht ohne Grund.
Trotzdem möchte ich meine 25 Jahre mit John + Co nicht missen.

Es ist sehr entspannend über die Anfänge zu schmunzeln:
Keine Handys und Computer. Keine magischen Waffen.
Dann ab Nr. 4 (?) Silberkugeln, aber man muß dreimal ins Herz treffen, sonst funktionieren sie nicht ! Im nächsten Heft reicht ein Schuß den Ghoul zu töten. Es gibt weiße Frauen die durch die Gegend schweben und sich nach der hälfte des Heftes entscheiden doch ein Vampir zu sein.

Der Hammer jedoch in Nr. 10: Ein Vampir, der zur Entspannung eine Zigarette raucht. Der BRÜLLER schlechthin !!!
Und eine gewisse (Ja, diese Floskel gabs auch schon) Jane Collins wird zum Vampir. Irgendwie scheint Hefte später eine Dame gleichen Namens aufzutauchen.
Noch vermisse ich jedoch den Satz: " so und nicht anders muß man das sehen !"

Ich denke die Kritik am heutigen Zustand der Serie ist berechtigt, was Handlungsstränge betrifft, aber vom Handwerk her hat sich nicht viel verschlechtert.

Falls jemand interesse hat, die ersten zehn zu erwerben kurze Mail an mich. ( Auflagen 2 - 4, 3-5mal gelesen also keine Sammlerstücke )

Gruß
Barmbeker

erstellt am 14.09.06 15:29
Hm, bis jetzt bist du nur in den Good Old Gespenster-Krimis angelangt. Und die hatten ja so ihren eigenen Charme.

erstellt am 15.09.06 01:11
El Sargossa schrieb:
Hm, bis jetzt bist du nur in den Good Old Gespenster-Krimis angelangt. Und die hatten ja so ihren eigenen Charme.


Eben, richtig gut war JS in der eigenen Serie so zwischen Band 50 bis 250 (wo ich ungefähr stecke).

erstellt am 15.09.06 15:56
Freue dich auf Dr. Tod !

erstellt am 14.11.06 17:53
So ich habe heute JS neues Sylt-Abenteuer angefangen. Absolut unspannend und vorhersehbar, so daß ich auf Seite 20 aufgehört habe zu lesen. Ein Blick auf die letzten Seiten haben meine Erwartungen dieses Roman bestätigt - jetzt werde ich erst mal eine JS-Pause einlegen.
Die letzten Romane gingen ja noch so, aber immer nur abgeschlossene Romane laaaaaaangweilen einfach und JD´s Schreibe ist nun mal nicht die beste, daß kann er nun mal nur mit einer fesselnde Handlung ausgleichen.

Was ist ist mit den Illuminaten? Was ist mit John´s Vater und dessen Vergangenheit? Gibt es noch ein Geheimnis über Johns tote Halbschwester zu lüften? Nicht mal Dracula II taucht mehr auf.
Fast nur noch Einzelromane, kaum noch Mehrteiler...
Roter Handlungsfaden...????????

Was ist denn da los?

Band 1500 lasse ich mir trotzdem nicht entgehen! Irgendetwas neues muß doch mal bei JS passieren oder ist JD jetzt zu sehr mit Don Harris beschäftigt...

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 17:58 Uhr bearbeitet)

erstellt am 14.11.06 20:46
tjo, hab vor ner weile auch ausgesetzt, und irgendwie fehlt es mir nich; acker mich dafür grad durch den aktuellen PR-Zyklus, liest sich wesentlich angenehmer :)

erstellt am 14.11.06 22:28
Dracula II hat immerhin zuletzt in TB 305 und 307 mitgemacht.
Aber es stimmt schon, in letzter Zeit machen sich Hauptfeinde und rote Fäden etwas rar. Die einzigen wiederkehrenden Gegner seit Band 1448 waren ja nur Assunga (Nr. 1459) und Metatron (Nr. 1470).

erstellt am 15.11.06 23:28
Aber einen Hauptgegner mal eben auftauchen zu lassen, kann man ja beim besten Willen nicht als Roten Faden bezeichnen. Obwohl beide Romane zum Durchschnitt gehören, hat ja Assunga nur von sich gegeben, was sie die letzten hundert Romane gemacht hat: Hexen rekrutieren. Null Entwicklung.

erstellt am 16.11.06 14:02
Hoffentlich kann mal einer JD mal sagen das er die Zeit Band 1500 nutzen soll und einen neuen mächtigen Dämon erschaffen soll der endlich mal wieder Angst und Schrecken verbreitet und nicht solche Lachnummern wie Mallmann und co.

Am besten einen aus dem alten Atlantis.
Der groß ist und nicht irgendeinen Zwerg oder so er muß schon so einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Bitte nicht so ein 0815 Mist um Baphomet, der ist einfach nichts dolles und die Serie braucht einen wirklichen Superdämon.

erstellt am 16.11.06 16:38
Eine Frage an die Radaktion!!!

Es würde mich interessieren, ob die Kritik die im Bastei - Forum gepostet wird an Jason Dark weitergeleitet wird.
So weit ich weiß hat JD keinen Internetzugang und kann deshalb leider nicht, wie andere Autoren, sich an den Diskussionen beteiligen.

Es wäre meiner Ansicht nicht zuviel verlangt, wenn die Redaktion sich mit Jason Dark in Verbindung setzten würde, um die Fans im Internet im Groben zu Informieren, ob noch größere Änderungen - z.B. einen wirklichen roten Handlungsfaden, neue (!!!!) Gegner u.a. - in der Serie stattfinden. Oder ob in Zukunft nur noch in sich abgeschlossene Romane veröffentlicht werden...

Redax antwortet:

Grundsätzlich ja, das wird weitergegeben. Da hier auch einiges doppelt auftaucht, eben nicht alles (doppelt). Soweit ich weiß, ist nicht geplant, nur noch abgeschlossene Romane zu bringen. Aber ich werde hier nichts verraten, weil ich Jason Dark nicht vorgreifen werde. Mein Tipp: Schreibt ihm (per Post oder per E-Mail mit Angabe der postalischen Adresse) und fragt. Auf der Leserseite entscheidet er selbst, wie viel er preis gibt.


(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 17:03 Uhr bearbeitet)

Zurück
1 2 3

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed