Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Band 2571 - Home-Run ins Verderben
| |

Antworten zu diesem Thema: 1

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 02.10.06 12:04
Kurz vor dem entscheidenden Spiel um den Divisionstitel der New York Yankees gegen die Red Sox wird Mickey Mantle, ein Spieler der NY Yankees, ermordet und bald werden weitere getötet. Cotton und Decker werden eingeschaltet, da Mantle einmal unter Verdacht stand, bei seinem vorherigen Team mit Drogen gedealt zu haben. Bei ihren Ermittlungen stoßen sie auf Wettbetrug und eine ganz andere Sache...

Ich gebe zu, dass ich nicht erwartet hätte, dass es in der derzeitigen Heftserie noch so gute Romane in bewährter Action-Tradition gibt. Einmal gefiel mir natürlich, dass in diesem Fall ein Hobby von Jerry behandelt wird, und dass das Ende eine überraschende Auflösung hat.
Doch es ist ja nicht nur der Überraschungseffekt bei der Täterenttarnung, sondern auch die Motivation des Täters. Oft wird die mir viel zu ungenau er- bzw. geklärt, wieso Person X Herrn Y ermordet hat. Hier hingegen stimmte alles und die falschen Fährten, die während des Romans gelegt wurden, lösen sich alle wunderbar auf, ohne dass sich der Autor (wie viele andere) bei der Auflösung der verschiedenen Handlugen bzw. Fährten verheddert. Der Autor verbindet geschickt Tatsachen und Hintergrundrecherche mit fiktiver Story, ohne dass die Geschichte durch die vielen Hintergrundinformationen erdrückt oder der Leser überlastet wird. Hinzukommt der Stil des Autors, der das ganze schön abrundet.

Aber nicht nur das ist es. June Clark, Jerry und Phil sind ein richtig tolles Dreierteam und erinnern mich so ungemein an die Zeit nach Phil Deckers Rückkehr zum FBI, als die beiden gemeinsam mit Sarah ermittelten, bis diese dann in Band 2472 („Wir gegen den Thriller-Killer“) Ruby O’Hara als Partnerin bekam, oder die Romane, in denen Jerry und Phil gemeinsam mit Annie Geraldo ermittelten. Die drei (also Jerry, Phil und June) passen als Team toll zusammen und ich würde mich wirklich freuen, wenn die drei in der Konstellation zukünftig öfters auftreten würden. Der Kommentar „Mit niemandem arbeitete sie momentan lieber zusammen als mit den beiden [Jerry und Phil]“ (siehe Seite 27) macht mir zumindest Hoffnung, dass die drei zukünftig des Öfteren gemeinsam zusammenarbeiten werden.

Auch der Titel ist mal wieder etwas fetziger. Zwar passt er nur halb zum Roman (in dem Sinne gibt es in dem Roman keinen Home-Run, bei dem jemand stirbt oder so etwas in der Art), dennoch klingt der mal wieder etwas peppiger und individueller als z. B. der letzte.
Hat einfach nur Spaß gemacht. Neben Band 2550, 2566 und 2569 das Highlight im Cotton-Heft dieses Jahr. Weiter so!

erstellt am 03.10.17 16:52
Autor: Christian Schwarz.

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed