Suche
Beitrag User
 
 
Thema: MX 180
| |

Antworten zu diesem Thema: 60

 
Zurück
1 2 3 4 5 6 7


erstellt am 20.10.06 17:03
Titel: Die Enkel der Astronauten
Autoren: Jo Zybell und Mia Zorn

http://www.bastei.de/maddrax/main.php?uid=e8926fc6a7af701826...

Mia Zorn - schöner Name! :)

erstellt am 15.11.06 09:16
So - die 181 ist raus aus der Vorschau, die 180 ist drin. :) Bitte sehr:

Im Jahre 2012 können die Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation nur hilflos dabei zusehen, wie der Komet ihren Heimatplaneten verwüstet. Trotzdem wagen bald darauf einige von ihnen die Rückkehr zur Erde - und landen in den kargen Steppen Zentralaustraliens, wo sie von einer Gemeinschaft aufgenommen werden, die in einer unterirdischen Stadt den Auswirkungen des Kometeneinschlages trotzt...
Fünfhundert Jahre später trifft Matthew Drax auf die Enkel der Astronauten. Ihr Volk wird von kriegerischen Amazonen regiert und ist tief verfeindet mit jenen, die am Uluru seit Urzeiten Wache halten. Doch das ist erst die Spitze des Geheimnisses, das die "Reddoas" und die "Unsichtbaren" gleichermaßen verbindet und entzweit und aus der Steppe ein Schlachtfeld machen wird...

erstellt am 15.11.06 11:41
ohhhhh.....AMAZONEN,das klingt schon mal sehr gut*gg*

aber mal abwarten, ob die ausi-amazonen die berliner-amazen oder gar ober-amaze CARELIA toppen.

erstellt am 10.12.06 20:28
Bishopp schrieb:
ohhhhh.....AMAZONEN,das klingt schon mal sehr gut*gg*
.......


Ich weiß zwar nicht genau welche Erwartungshaltung Du hier hast, mache Dich aber mal auf eine ziemlich "rustikale" Art von Amazonen gefasst.

Nun bin ich auch einmal in den Genuss gekommen, einen neuen Roman schon einige Tage vor dem offiziellen Erscheinungstermin gefunden zu haben. Um (hoffentlich) nicht zu spoilern, werde ich meine Anmerkungen allgemein und kurz halten.

Aus meiner Sicht ist "Die Enkel der Astronauten" ein guter Band, dessen Geschichte durchaus fesselt. Es wird darin wieder mal mit diversen Rückblenden operiert. Bei manchen Bänden hatte mich dies zuletzt mitunter gestört, da der Handlungsfluß etwas sehr darunter litt. Obwohl in diesem Roman 15 (!) einzelne Jahrezahlen vorkommen (falls ich richtig gezählt habe), waren die Zeitsprünge insgesamt gut in die Handlung integriert und halfen, die Hintegründe der handelnden Figuren deutlich zu machen. Nicht zuletzt hat es dieser Band geschafft, in spannender Weise die Bühne für die weitere Handlung in Australien zu bereiten, so daß ich mir am Ende gewünscht habe, gleich weiterlesen zu können.

So, das war's. Mit konkreten Anmerkungen halte ich mich zurück, bis alle die Chance zum Lesen gehabt haben.

erstellt am 11.12.06 09:17
jau, mia zorn hat erfolgreich ihren einstand gefeiert :)

gefallen hat auch die scene mit den Gedankengängen des WESENS.

Text wurde vom Nutzer versteckt, sichtbar machen?

scheinen ja uralte feinde der dammis zu sein, jedenfalls scheint das ding ja schon seit jahrmilliarden hier rumzuhängen (magaerde und so), und per subraumfunk mit seinen kollegen und bossen in kontakt zu stehen - die dunklen pforten (oder so) könnten wurmlöcher zu sein.
sind sicher auch verantwortlich für die vernichtung des dammi heimatsystems

zu dem pilz: war der nich recht vermehrungsfreudig? oder war es in der wüste zu trocken, daher kam er nich über das bunkersystem hinaus?


ein kleines fehlerchen ist auch vorgekommen: ein Bummerang kehrt normal zurück, wenn er seinen job NICHT erledigt

erstellt am 11.12.06 09:30
hi jan,meine erwartungshaltung wurde erfüllt*gg*,auch 500 jhr.später stehen die töchter ihren müttern in nichts nach.als münchner kenn ich die australischen amazonen.jedes jahr aufs neue fliegen sie ein,besuchen auf ihre rustikale art das oktoberfest.ohne lang zu suchen,findet man sie im bierzelt. :))))

erstellt am 11.12.06 11:17
Anubiz schrieb:
ein kleines fehlerchen ist auch vorgekommen: ein Bummerang kehrt normal zurück, wenn er seinen job NICHT erledigt


Du musst halt deine Adresse draufschreiben, dann kehrt er immer zurück.

erstellt am 11.12.06 13:05
MadMike schrieb:
Anubiz schrieb:
ein kleines fehlerchen ist auch vorgekommen: ein Bummerang kehrt normal zurück, wenn er seinen job NICHT erledigt


Du musst halt deine Adresse draufschreiben, dann kehrt er immer zurück.


ohne nebellampe nicht :))

erstellt am 11.12.06 22:01
Bishopp schrieb:
hi jan,meine erwartungshaltung wurde erfüllt*gg*,auch 500 jhr.später stehen die töchter ihren müttern in nichts nach.als münchner kenn ich die australischen amazonen.jedes jahr aufs neue fliegen sie ein,besuchen auf ihre rustikale art das oktoberfest.ohne lang zu suchen,findet man sie im bierzelt. :))))




Kann ich als Nordlicht zwar nicht aus eigener Erfahrung bestätigen, klingt aber definitiv nach den Amazonen aus Band 180.

erstellt am 12.12.06 12:37
14 Punkte
aber was kam nun aus der feder von mia und was von jo,eigentlich egal,es war auf jeden fall von mike die richtige wahl nicht das manuskript zu kürzen sonder die lks.
ein spannender roman in dem auch die rückblenden übersichtlich und sehr gut in den ablauf integriert wurden.
neue-alte- und uralte noch offene fragen und vorgänge wurden geklärt,dabei jede menge neue rätsel in den raum gestellt.
z.B.dieser finder und sein boss der streiter(der streiter, ist er derjenige der vom himmel kommt,das himmelszeichen auf das matt achten soll)nun sie bringen auf ihrer suche nach wandlern und deren brut den dammis ganz neue aspekte in das spiel.
ich denk aber mal nicht das sie auf sicht verbündete von matt werden,eher gegenspieler wenn sie wandler und dammis vernichtet haben.
die leutz die finder um sich versammelt mein ich sind in seinen augen nur mittel zum zweck,so wie für uns menschen das schlachtvieh,auf der ebene etwa.
da der finder schon auf der erde gelandet ist,als sie noch von magmameeren bedeckt war müßte er ja eigentlich von der selben konsistenz sein oder gewesen sein wie die urdammis.
bin gespannt wie es weiter geht.

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 12:39 Uhr bearbeitet)

Zurück
1 2 3 4 5 6 7

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed