Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Wiedereinstieg
| |

Antworten zu diesem Thema: 38

 
Zurück
1 2 3 4


erstellt am 26.05.07 14:14
Hallo!

Habe vor 130 Bänden aufgehört PZ zu lesen, bin jetzt wieder auf den Gusto gekommen, und wollt mal fragen ob es notwendig ist die PZ Hardcover aus den Zuabermond Verlag zu lesen, oder geht das auch ohne diese in PZ die Handlung zu verstehen ?

Oder reicht es einfach die nächsten 10 Bände zu lesen. um halbwegs mitzukommen ? In einer anderen Stelle des Forums hat der User "Florian" gemeint, das es derzeit recht schwer ist in die Handlung mitzukommen, deswegen frage ich mal so.

Bei PZ ist es ja gottseidank nicht so wie bei JS, wo es praktisch einen Stillstand gibt, auchd er aktuelle JS 1507 wird mich auch nicht gerade zum Dauerleser machen.

Mfg und vielen Dank !

maddrax78

erstellt am 26.05.07 14:28
Zum wieder reinkommen in die Serie sind die HC (fast) nicht nötig, behindern eher dabei.
Am besten ist es wie der Chef immer schreibt. Abwarten und PZ lesen. So nach 5 - 10 Heften ist man fast immer auf den Stand der Dinge was den Überblick betrifft.

erstellt am 26.05.07 15:04
maddrax78 schrieb:
Hallo!

Habe vor 130 Bänden aufgehört PZ zu lesen, bin jetzt wieder auf den Gusto gekommen, und wollt mal fragen ob es notwendig ist die PZ Hardcover aus den Zuabermond Verlag zu lesen, oder geht das auch ohne diese in PZ die Handlung zu verstehen ?

Oder reicht es einfach die nächsten 10 Bände zu lesen. um halbwegs mitzukommen ? In einer anderen Stelle des Forums hat der User "Florian" gemeint, das es derzeit recht schwer ist in die Handlung mitzukommen, deswegen frage ich mal so.

Bei PZ ist es ja gottseidank nicht so wie bei JS, wo es praktisch einen Stillstand gibt, auchd er aktuelle JS 1507 wird mich auch nicht gerade zum Dauerleser machen.

Mfg und vielen Dank !

maddrax78


Hey!
Es ist nicht so riesig schwer, wenn man sich in die Handlung einlesen will. Im Grunde reichen da die kommenden ... na, sagen wir - fünf Bände. Neben den Einzelabenteuern - die ja auch irgendwo am "Roten Faden" hängen - gibt es die Hauptlinie um den Erbschleicher ... äh ... Erbfolger, die Werner Giesa beackert - und meine Handlungsschiene um die "weißen Städte". Das packst Du locker.

Viel Spaß dabei - Gruß - Volker!

PS: Die Hardcover muß man des Verständnisses wegen nicht lesen, doch sie bieten (meiner Meinung nach) ausgezeichnetes Lesefutter für Zamorra-Fans. Also ... ich lese die Bücher immer ...

erstellt am 26.05.07 15:41
Volker Krämer schrieb:
maddrax78 schrieb:
Hallo!

Habe vor 130 Bänden aufgehört PZ zu lesen, bin jetzt wieder auf den Gusto gekommen, und wollt mal fragen ob es notwendig ist die PZ Hardcover aus den Zuabermond Verlag zu lesen, oder geht das auch ohne diese in PZ die Handlung zu verstehen ?

Oder reicht es einfach die nächsten 10 Bände zu lesen. um halbwegs mitzukommen ? In einer anderen Stelle des Forums hat der User "Florian" gemeint, das es derzeit recht schwer ist in die Handlung mitzukommen, deswegen frage ich mal so.

Bei PZ ist es ja gottseidank nicht so wie bei JS, wo es praktisch einen Stillstand gibt, auchd er aktuelle JS 1507 wird mich auch nicht gerade zum Dauerleser machen.

Mfg und vielen Dank !

maddrax78


Hey!
Es ist nicht so riesig schwer, wenn man sich in die Handlung einlesen will. Im Grunde reichen da die kommenden ... na, sagen wir - fünf Bände. Neben den Einzelabenteuern - die ja auch irgendwo am "Roten Faden" hängen - gibt es die Hauptlinie um den Erbschleicher ... äh ... Erbfolger, die Werner Giesa beackert - und meine Handlungsschiene um die "weißen Städte". Das packst Du locker.

Viel Spaß dabei - Gruß - Volker!

PS: Die Hardcover muß man des Verständnisses wegen nicht lesen, doch sie bieten (meiner Meinung nach) ausgezeichnetes Lesefutter für Zamorra-Fans. Also ... ich lese die Bücher immer ...


Hallo!

Danke für die Antworten, da ich aber unter akuter Zeitmangel leide, und bei mir sich Bücher stapeln (grösstenteils aus den zaubermond Verlag die ich noch zu lesen habe, reicht mri PZ alleine denke ich mal. Da ich auch noch nebenbei MX lese und ab herbst das neue Spin Off , bin ich derzeit vollkommen ausgelastet.

Ich habe damals nähmlich bei PZ aufgehört zu lesen wg. den HC, weil ich dachte, das man die auch noch lesen muss, komme ich bis an mein lebensende nimmer fertig.

Und als PZ autor, muss man zwangsläufig sein Werk lesen, oder, Volker ? *g*

erstellt am 26.05.07 15:46
Ach ... jetzt hast Du mich erwischt ... mist!

Es reicht übrigens voll und ganz, wenn Du meine Bücher ... oh ... ich halte besser den Schnabel ...

Aber wenn Du mit der Romanhefthandlung Probleme hast - Du weißt ja, wo ich zu erreichen bin, okay?

Beste Grüße - Volker

erstellt am 26.05.07 16:47
Also die Hardcover benötigt man sicherlich nicht, um die Handlung aus den heften zu verstehen. Einige Beweggründe mancher Figuren, z.B. Laertes sind sicherlich nachvollziehbarer, wenn man einige HC's geht.
Auch Andreas Balzers Figur Chin Li hatte in einem HC ihren ersten Auftritt. Das wären also insgesamt folgende Bücher:

HC 6 Drachentöter
13 Überleben verboten
16 Laertes
20 Altera - Spiel um das Leben

HC 13 besitze ich persönlich schon mal gar nicht.
Und HC 20 habe ich bislang noch nicht gelesen und habe trotzdem meinen vollen Spaß an der Serie.

Zur Zeit ist der einstieg wieder leichter, weil W.K. Giesa noch nicht voll in den neuen Zyklus eingestiegen ist und im Prinzip nur Volkrer Krämer mitten in seiner Armakath-Sache steckt. Chris Montillon ist mit seiner Handlung just fertig geworden und Andreas Balzer schiebt ab und an einen Einzelroman ein, die man auch gut lesen kann.
Tja, wie schon angedeutet: Nur der Volker schießt quer und präsentiert einen etwas komplizierteren Handlungsstrang .

Wenns zu schwierig wird, kannst Du ja seine Romane weglassen. Ähem...

Nein, war ein Scherz. Die Romane von ihm sind eigentlich ein Muss, wenn man schon die Serie liest und neben Giesa ist er der wichtigste Mann im Team.

Sein aktueller Roman "Manege der Hölle" kann man übrigens sehr gut lesen, ohen die Armakath-thematik zu kennen. Ist so bissel ein Einzelabenteuer.

Und wenn alle Stricke reißen: Hey, wozu haben wir Internet. Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung und der Volker Krämer tingelt ja auch ständig durchs Netz (wann schreibst Du eigentlich die Romane? ).

erstellt am 26.05.07 17:02
Florian schrieb:
Also die Hardcover benötigt man sicherlich nicht, um die Handlung aus den heften zu verstehen. Einige Beweggründe mancher Figuren, z.B. Laertes sind sicherlich nachvollziehbarer, wenn man einige HC's geht.
Auch Andreas Balzers Figur Chin Li hatte in einem HC ihren ersten Auftritt. Das wären also insgesamt folgende Bücher:

HC 6 Drachentöter
13 Überleben verboten
16 Laertes
20 Altera - Spiel um das Leben

HC 13 besitze ich persönlich schon mal gar nicht.
Und HC 20 habe ich bislang noch nicht gelesen und habe trotzdem meinen vollen Spaß an der Serie.

Zur Zeit ist der einstieg wieder leichter, weil W.K. Giesa noch nicht voll in den neuen Zyklus eingestiegen ist und im Prinzip nur Volkrer Krämer mitten in seiner Armakath-Sache steckt. Chris Montillon ist mit seiner Handlung just fertig geworden und Andreas Balzer schiebt ab und an einen Einzelroman ein, die man auch gut lesen kann.
Tja, wie schon angedeutet: Nur der Volker schießt quer und präsentiert einen etwas komplizierteren Handlungsstrang .

Wenns zu schwierig wird, kannst Du ja seine Romane weglassen. Ähem...

Nein, war ein Scherz. Die Romane von ihm sind eigentlich ein Muss, wenn man schon die Serie liest und neben Giesa ist er der wichtigste Mann im Team.

Sein aktueller Roman "Manege der Hölle" kann man übrigens sehr gut lesen, ohen die Armakath-thematik zu kennen. Ist so bissel ein Einzelabenteuer.

Und wenn alle Stricke reißen: Hey, wozu haben wir Internet. Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung und der Volker Krämer tingelt ja auch ständig durchs Netz (wann schreibst Du eigentlich die Romane? ).


Zu langsam - zu wenig - zu zu ...
Mit meiner Flattratte - standesgemäß für Vampire - lasse ich das Netz m Hintergrund mitlaufen ... und ab und an (Pause muß ja mal sein) klick ich dann zu euch rüber.
Geht ganz gut.

erstellt am 26.05.07 17:05
@Florian:

Und wehe, wehe - wenn Du nicht bald ALTERA - HC 20 - liest!
Dann gibt es nur noch Grünzeug zu futtern, den Rest holt sich Artimus!

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 17:06 Uhr bearbeitet)

erstellt am 26.05.07 17:59
aaarrrrrrrrrgggghhhhhhh!!!!!

Eigentlich wollte ich warten, bis ich mir das Hardcover 13 unter den Nagel gerissen habe. Hab leider letztes Jahr versäumt mir den Titel zu sichern, als es noch 13.95 kostete.

Aber nachdem ich Laertes ja schon gelesen habe, kann ich mich ja auch an Altera wagen. Zumal Laertes mittlerweile zu einer meiner Lieblingsfiguren avanciert ist.

erstellt am 26.05.07 18:17
Florian schrieb:
aaarrrrrrrrrgggghhhhhhh!!!!!

Eigentlich wollte ich warten, bis ich mir das Hardcover 13 unter den Nagel gerissen habe. Hab leider letztes Jahr versäumt mir den Titel zu sichern, als es noch 13.95 kostete.

Aber nachdem ich Laertes ja schon gelesen habe, kann ich mich ja auch an Altera wagen. Zumal Laertes mittlerweile zu einer meiner Lieblingsfiguren avanciert ist.


... und in einem anderen Teil diese Forums ja schon beinahe für tot erklärt wurde - was er ja definitiv als Vamperl auch ist. Warte ruhig, bis Du Dir Buch 13 besorgt hast. Auch wenn man den Band nicht zwingend vorher lesen muß.
Das Ende von ALTERA kann man ruhig als "ungewöhnlich" bezeichnen - zu ungewöhnlich für den einen oder anderen. Jedenfalls habe ich Anfragen bekommen - ja was denn nun? Isser der oder der oder wer auch immer oder was ... es steht alles drin, man muß es nur gründlich verfolgen

Zurück
1 2 3 4

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed