Suche
Beitrag User
 
 
Thema: Frage zu 862
| |

Antworten zu diesem Thema: 7

 
Zurück
Weiter
1


erstellt am 03.07.07 09:42
Ich lese gerade Ssacahs Rückkehr und habe mal eine Frage an den besten Autor der Welt (Wie Kanns Gehen): spricht man "Ssacah" eigentlich wie das englische "sucker" aus? Wenn man Ssacah laut ausspricht ist eine starke Ähnlichkeit nämlich nicht von der Hand zu weisen. Liegt der Ursprung seines Namens etwa an der britischen Kolonialisierung? Meine Theorie wäre folgende:

Ssacah war früher ein namenloser Kobradämon, zu mindestens war sein Name für Menschen nicht auszusprechen. Das war viele, viele Jahre so, bis zu dem Zeitpunkt als die kolonialisierungssüchtigen Briten in Indien einfielen. Unser Kobradämon freute sich sehr darüber das die Briten kamen. Schließlich konnte er dadurch mehr Menschen zu seinen Dienern machen und so seine Macht festigen. Er sorgte über seine Diener dafür das Ableger in die Nähe britischer Soldaten kamen. Und so warteten die Messingschlangen auf einen günstigen Zeitpunkt, ihre Zähne in britisches Fleisch zu schlagen. Als dann eines Tages ein Soldat nichtsahnend in die Nähe eines Ablegers kam, wurde dieser aktiv. Blitzschnell schoss die Schlange aus ihrem Versteck auf den Soldaten zu und biss ihn ins Bein! „Ohhhh! Sucker!“, rief der Soldat erschrocken und vor Überraschung. „You bit me!“. Durch das militärisch gleichgerichtete Denken der Soldaten waren die Schreckensausrufe sehr ähnlich und das gefiel dem Kobradämon! Doch die Schlange war im Gegensatz zu ihrem biblischen Verwandten nämlich nicht sonderlich helle, was sich auch im Heft mit der Nummer 862 zeigt. Er dachte das die Briten einen Namen für ihn hatten und sich freuten, das er sie durch seine Ableger zu Dienern machte. Englisch konnte er leider noch nicht, war er doch bis dato immer nur in Indien aktiv. Darum nannte er sich fortan Ssacah. Denn welcher andere Dämon konnte schon von sich behaupten das die Opfer aus Dankbarkeit seinen Namen riefen, wenn er sie zu Dienern machte.

Bin ich sehr weit von der Wahrheit entfernt?

(Dieser Beitrag wurde vom Benutzer zuletzt um 09:42 Uhr bearbeitet)

erstellt am 03.07.07 17:39
Sehr schöne Theorie. Mir gefällt sie

erstellt am 03.07.07 18:18
Mankale schrieb:
Ich lese gerade Ssacahs Rückkehr und habe mal eine Frage an den besten Autor der Welt (Wie Kanns Gehen): spricht man "Ssacah" eigentlich wie das englische "sucker" aus? Wenn man Ssacah laut ausspricht ist eine starke Ähnlichkeit nämlich nicht von der Hand zu weisen.
Bin ich sehr weit von der Wahrheit entfernt?

Sehr, sehr weit. Lichtjahre weit. Parsec weit.

erstellt am 03.07.07 18:22
Und wie sprech ich den Namen jetzt aus?

erstellt am 03.07.07 23:55
Vielleicht... wenn du dir eine Schlangenzunge anstelle der normalen einsetzen läßt... dann wirst du wissen, wie man das ausspricht.

D.A.

erstellt am 04.07.07 09:41
Mankale schrieb:
Und wie sprech ich den Namen jetzt aus?

Ganz einfach: Wie Ssacah.

erstellt am 04.07.07 10:43
DER Allwissende schrieb:
Vielleicht... wenn du dir eine Schlangenzunge anstelle der normalen einsetzen läßt... dann wirst du wissen, wie man das ausspricht.

D.A.

Habs probiert, aber eine gespaltene Zunge steht mir nicht so gut, aber es hört sich genauso an *g*

erstellt am 04.07.07 10:43
W. K. Giesa schrieb:
[Ganz einfach: Wie Ssacah.

Danke :)

Zurück
Weiter
1

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Hier finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zur Registrierung und der Struktur des Bastei Forums.
mehr...
Content Management by InterRed