19.08.2018, 17:05 Uhr

http://www.bastei.de/indices/index_allgemein_1226682.html



Band 323
Erschienen am 07.08.2018
Julianes großes Gesundheits-Projekt

Mit einem glücklichen Strahlen im Gesicht baut sich Juliane Landsberg vor der Kinder- und Jugendpsychologin Lea König auf. Sie freut sich riesig über diese unverhoffte Begegnung. So lange hat sie schon davon geträumt, Lea endlich wieder gegenüberzustehen!
Die Psychologin aber blickt die hübsche Frau verdutzt an. Sie kennen einander doch gar nicht, oder?
Im Gesicht der Unbekannten zeichnet sich Enttäuschung ab.
„Guten Tag, Frau Dr. König“, beginnt sie leise zu erklären. „Ich bin ...“
Aber plötzlich fällt es Lea wie Schuppen von den Augen. Sie kennt diese Frau! – Es ist allerdings eine unglaubliche Verwandlung mit Juliane vorgegangen, seit die Psychologin sie vor Jahren das letzte Mal gesehen hat. Kein Wunder, dass sie sie nicht gleicht erkannt hat!
Einen Moment lang ist Lea sprachlos, als sie schließlich erfährt, wie sich Julianes Leben gewandelt hat und wie ausgerechnet eine Wette und ein großes Gesundheits-Projekt dazu geführt haben, dass die junge Frau heute ein ganz neuer Mensch ist.
Was beide Frauen nicht ahnen: In der Sauerbruch-Klinik liegt ein kleines Mädchen, dessen Leben womöglich nur durch Juliane und deren große Wandlung gerettet werden kann ...


Band 324
Erscheint am 21.08.2018
Hausbesuch bei Milli

Als Stella Falkenberg mit ihrer kleinen Tochter Milli in die Notaufnahme der Frankfurter Sauerbruch-Klinik stürmt, kann jeder der anwesenden Ärzte sehen, wie besorgt die junge Mutter ist. Mit zitternden Händen beobachtet sie, wie ihr Kind untersucht wird. Doch nicht nur Stelle ist angespannt, auch die Mienen der Ärzte werden immer ernster, während sie sich verstohlene Blicke zuwerfen. Obwohl sie erst noch die Blutanalyse abwarten müssen, ist ihnen klar, dass Milli vermutlich sehr schwer krank ist. Doch als die Mutter hört, dass ihre Tochter die Nacht im Krankenhaus verbringen soll, lehnt sie dies kategorisch ab. Schweren Herzens muss das Klinikpersonal die Frau mit ihrem Kind daher auf eigene Verantwortung ziehen lassen.
Am nächsten Tag liegen die Blutergebnisse vor. Dr. Tristan Haas läuft ein Schauer über den Rücken, als er die Werte sieht. Er weiß: Ohne sofortige Behandlung hat die Kleine keine Chance, ihre Erkrankung zu überstehen. Und wenn ihre eigensinnige Mutter sie nicht in die Klinik bringt, dann muss er Milli eben zu Hause betreuen.
An Millis Bett kämpft Tristan Haas einen erbitterten Kampf gegen die lebensbedrohliche Krankheit. Das Kind ist kaum ansprechbar, doch in einem wachen Moment vertraut es dem Mediziner ein großes Geheimnis an, welches das seltsame Verhalten der Mutter womöglich erklären könnte ...




© 2006-08 Bastei Verlag