21.09.2018, 20:12 Uhr

http://www.bastei.de/indices/index_allgemein_15212.html

Heftvorschau "Notärztin Andrea Bergen"


Band 1360
Erschienen am 11.09.2018
Verlieb dich nie in einen Arzt!

„Andrea? Ich kenne keine Andrea!“ Dumpf, ja, apathisch klingt Celias Stimme durchs Telefon, und eine namenlose Angst überkommt die Notärztin. Ohne Zweifel leidet ihre Freundin wieder an starken Bewusstseinseintrübungen, Orientierungslosigkeit und Depressionen infolge ihrer schweren Stoffwechselstörung. In einem solchen Zustand ist Celia Ullmann nicht mehr Herrin ihrer Sinne – und eine Gefahr für sich selbst!
Trotz allen guten Zuredens gelingt es Andrea nicht, Celia ihren Aufenthaltsort zu entlocken! Und ein Bild aus der Vergangenheit steigt vor Andreas Augen auf: Celia auf der alten Eisenbahnbrücke – dicht davor, sich in die Tiefe zu stürzen! Doch das wird sich bestimmt nicht wiederholen, versucht Andrea sich zu beruhigen, als ihr bei Celias nächsten Worten das Blut in den Adern gefriert.
„Auf Wiedersehen, Welt! Ich kann nicht mehr ..."


Band 1361
Erscheint am 25.09.2018
Ich sehe die Angst in deinen Augen!

Noch Stunden nachdem die Polizisten ihren Verlobten Paul verhaftet und abgeführt haben, sitzt die schöne Lucy reglos in ihrem Wohnzimmer. Lucy kann es nicht fassen: Paul soll das Monster sein, das nun schon die dritte Frau in der Stadt überfallen und getötet hat – erst das junge Mädchen aus der Nachbarschaft, dann Kyra, die Verlobte ihres Bruders, und nun Lucys beste Freundin Sina? Doch an Pauls Schuld ist kein Zweifel möglich, in seinem Firmenwagen wurden DNA-Spuren der ermordeten Frauen nachgewiesen!
Und ich bin mitschuldig am Tod meiner Freundinnen und all dem Leid, denkt Lucy verzweifelt. Denn ich habe Paul den Menschen vorgestellt, die ich liebe!
In ihrer Not vertraut Lucy sich Dr. Andrea Bergen an – nicht ahnend, dass die Notärztin dadurch in den Fokus des wahren Mörders gerät! Sie soll sein nächstes Opfer sein ...


Band 1362
Erscheint am 09.10.2018
Wir brauchen keinen Mann!

Misstrauisch lauscht die hübsche Marlies nach draußen, doch drüben, im Haus des neuen Nachbarn Jonas, ist seit Stunden alles still. Kein nerviges Trompetenspiel, kein Hämmern im Garten, nicht einmal Jonas' dicker Kater Blasius ist zu sehen! Seltsam, das Auto steht doch in der Einfahrt! Als auch am frühen Nachmittag noch kein Lebenszeichen von drüben erkennbar ist, klingelt Marlies an Jonas' Tür – vergebens. Aber Blasius steht am Treppenfester und scheint verzweifelt zu miauen! Ob seinem Herrchen etwas zugestoßen ist? Ja, es kann nicht anders sein! Wider Willen spürt Marlies, wie eine leise Angst nach ihrem Herzen greift – ausgerechnet um Jonas, der den drei Gardner-Frauen Marlies, Kerstin und Svenja seit seinem Einzug nur Scherereien bereitet hat ...
Kurz entschlossen steigt Marlies durchs Kellerfenster ins Nachbarhaus ein – und dieser Einbruch soll ungeahnte Folgen haben für ihr armes, viel zu lange „männerfreies“ Herz ...




© 2006-08 Bastei Verlag