15.12.2017, 20:27 Uhr

http://www.bastei.de/indices/index_allgemein_15212.html

Heftvorschau "Notärztin Andrea Bergen"


Band 1340
Erschienen am 05.12.2017
Es war nicht nur ein Beinbruch

Schmunzelnd schaut die hübsche Luise dem Alpaka-Kalb zu, wie es sich mit glänzenden braunen Augen über das Futter hermacht. Aber lange kann sie sich nicht bei ihrem Liebling aufhalten, denn all die anderen Tiere des Gnadenhofes warten auch schon hungrig auf sie.
Als Luise nach den schweren Futtereimern greifen will, jagt wieder dieser schreckliche Schmerz durch ihr Bein, der ihr seit Wochen zusetzt, und sie taumelt. Nein, Nachwirkungen ihres Beinbruchs können das nicht mehr sein, das ahnt Luise – und doch scheut sie davor zurück, endlich einen Arzt aufzusuchen und der Sache auf den Grund zu gehen. Sie kann – sie darf nicht krank sein! Ihre Mutter, die an rheumatoider Arthritis leidet, und all ihre vierbeinigen Schützlinge auf dem Gnadenhof brauchen sie doch!
Erst als ihr Freund Fabian sie einige Tage später wie leblos im Stall findet, wird Luises Zustand offenbar. Aber da scheint es schon zu spät für sie zu sein, denn Dr. Andrea Bergen und ihre Kollegen im Elisabeth-Krankenhaus stellen eine erschütternde Diagnose ...


Band 1341
Erscheint am 19.12.2017
Ein Weihnachtslied für Dr. Bergen

„Kling, Glöckchen, klingelingeling ...“ Mit hellem, klarem Stimmchen gibt die kleine Lilly in der Spielwarenhandlung ihrer Eltern wieder einmal ihre Weihnachtslieder zum Besten, und den Kunden, die gerührt stehen bleiben, geht das Herz bei ihrem Anblick auf. Mit den weichen Locken unter der roten Weihnachtsmann-Mütze sieht Lilly auch allerliebst aus! Doch heute ist die Kleine nicht so recht bei der „Sache“, denn schon den ganzen Tag hält sie Ausschau nach der netten Tante Bergen, die neulich so schön mit ihr gespielt hat. Und die Tante hat versprochen wiederzukommen. Aber wo bleibt sie nur?
Als draußen vor dem Schaufenster eine dunkelblonde Frau mit einer blauen Jacke vorübergeht, ist Lilly sicher: Da, das ist sie! Im Weihnachtstrubel im Geschäft bemerkt niemand, wie das Mädchen, nur mit Pulli und Jeans bekleidet, durch die Tür nach draußen schlüpft – immer der Frau mit der blauen Jacke hinterher.
Als Lilly Stunden später im dichten Schneetreiben völlig unterkühlt gefunden wird, können ihre verzweifelten Eltern nur noch um ein Wunder beten ...


Band 1342
Erscheint am 30.12.2017
Das Schicksal hat es so gewollt

Tränenblind starrt die schöne Claire in den regnerisch grauen Klinikpark hinaus. Sie hat seit Tagen nicht gesprochen – seit ihr Verlobter Gregor vor ihren Augen vom Pferd gestürzt und verstorben ist. Und nur wenige Stunden später hat Claire ihr ungeborenes Kind verloren, ihr Ein und Alles, ihr „Sternchen“! Claire hat nun nichts mehr, wofür es sich zu leben lohnt, meint sie und droht sich jetzt ganz aufzugeben ...
Gregors bester Freund Richard will das nicht zulassen. Tag für Tag wacht er an Claires Krankenbett und versucht verzweifelt, der jungen Frau wieder Mut zu machen – denn er liebt sie schon lange heimlich. Doch gerade als er zu hoffen wagt, dass Claire ihr Leben wieder in die Hand nimmt, findet sie Briefe einer unbekannten Frau an Gregor – Briefe, die ihr Glück mit ihm und ihre Liebe, die ihr so kostbar war, Lügen strafen ...




© 2006-08 Bastei Verlag