15.12.2017, 18:35 Uhr

http://www.bastei.de/indices/index_allgemein_6295844.html

Heftvorschau "Dark Land"


Band 28
Erschienen am 05.12.2017
Der Fänger
Geschrieben von Rafael Marques

Ein einsamer Rabe segelte über die Baumwipfel hinweg.
Sofort bildete sich auf Tabeas Rücken ein Schauer. Jetzt machte sich die Fähigkeit bemerkbar, die ihr quasi in die Wiege gelegt worden war. Visionen und bestimmte Ahnungen suchten sie heim. Bilder von der Zukunft. Bisher war alles, was sie auf diese Art gesehen hatte, auch irgendwann eingetreten.
Im Moment war es nur ein unangenehmes Gefühl. Sie hatte das Tier nicht zum ersten Mal gesehen. Seit vier Tagen tauchte es immer mal wieder in ihrem Garten auf. Der Vogel strahlte etwas aus, das Tabea stets ein Schauer über den Rücken laufen ließ. Sie konnte selbst nicht genau sagen, was es war. Vielleicht ein Hauch des Bösen oder des Todes ...


Band 29
Erscheint am 19.12.2017
Eisnacht
Geschrieben von Logan Dee

Es schneite. Zum ersten Mal seit Menschengedenken schneite es in Twilight City. Der erste Schneegriesel war kaum von gewöhnlichen Regentropfen zu unterscheiden, doch innerhalb von Minuten ging er in Graupel über, und bald schwebten riesige dicke Schneeflocken herab. Die Menschen und Dämonen schauten verwundert hinauf. Einige glaubten, eine riesige Gestalt am Himmel zu erkennen, und sie erinnerten sich an die dunklen Legenden, die sich um die Eiskönigin rankten. Am Ende aller Zeiten, so hieß es, würde sie ihre kalte Herrschaft antreten ...

1.Teil


Band 30
Erscheint am 30.12.2017
Neujahrs-Tod
Geschrieben von Rafael Marques

Vorsichtig gingen die beiden Männer an den Blutflecken vorbei und näherten sich den Straßenlaternen. Ganz in der Nähe befand sich eine Bushaltestelle, deren Scheiben durch die Kälte zum Teil geplatzt waren. Auch an dem Glas klebten Blutreste.
Kenny wollte schon weitergehen, als seine Füße an etwas hängen blieben. Mit seiner Messerhand griff er in den Schnee – und zog einen abgetrennten Arm hervor. Überrascht schrie er auf und zuckte zurück.
Der Arm war nicht abgeschnitten, sondern mit brutalster Gewalt ausgerissen worden!
„Scheiße, was ist das, Kenny?“, rief Roger und begann zu würgen.
„Ich weiß es nicht. Aber wir sollten von hier verschwinden.“ ...




© 2006-08 Bastei Verlag