Heftvorschau "Notärztin Andrea Bergen"           

Band 1338
Erschienen am 07.11.2017
Geheimnis im OP

In Rekordzeit hat die hübsche Valerie Schwanberg ihr Medizinstudium absolviert – mit allerbesten Noten! Daher ist Profssor Hebestreit überglücklich, die junge Chirurgin für das Elisabeth-Krankenhaus gewinnen zu können, und vertraut ihr schon bald schwierigste Operationen an, die sie mit Bravour meistert.
Niemand ahnt, dass Valerie seit frühester Jugend an ein großes Geheimnis hütet, das ihr mehr und mehr zusetzt: Während sie nach außen hin kompetent und selbstbewusst wirkt, hat sie mit Minderwertigkeitsgefühlen und Selbstzweifeln zu kämpfen. Die Angst, zu versagen und ihren Vater, den berühmten Chirurgen Dr. Uli Schwanberg, zu enttäuschen, wird immer mächtiger. Bald gelingt es ihr nur noch mit äußerster Disziplin, ihren Alltag zu meistern. Doch da kommt es während einer schwierigen Operation zu einer fatalen Fehleinschätzung, die einen Patienten beinahe das Leben kostet!
Valerie stürzt in eine tiefe Krise, aus der sie nicht mehr allein herausfindet ...


Band 1339
Erscheint am 21.11.2017
Schwester Brittas heilendes Lächeln

Mit höchster Besorgnis betrachtet die Notärztin ihren Patienten Maik Rennert, der blass und mit geschlossenen Augen im Bett liegt und seit Tagen für niemanden ansprechbar ist. Seit ihm in einer dramatischen Not-OP ein Bein amputiert worden ist, hat der neunzehnjährige Leistungsschwimmer sich völlig aufgegeben. Ohne seinen geliebten Sport und die großen Erfolge erscheint ihm das Leben nicht mehr lebenswert. Und nun verweigert er auch noch die Nahrung!
Schwester Britta!, durchfährt es Dr. Andrea Bergen da. Wenn Maik noch jemand helfen kann, dann sie. Brittas „heilendes Lächeln“ soll schon so manchem Schwerkranken wieder neue Hoffnung und Kraft gegeben haben. Doch ausgerechnet jetzt scheint jenes berühmte Lächeln für immer erloschen zu sein! Warum? Britta hüllt sich in Schweigen. Da entschließt sich Dr. Bergen zu einem ungewöhnlichen und sehr riskanten Schachzug ...


Band 1340
Erscheint am 05.12.2017
Es war nicht nur ein Beinbruch

Schmunzelnd schaut die hübsche Luise dem Alpaka-Kalb zu, wie es sich mit glänzenden braunen Augen über das Futter hermacht. Aber lange kann sie sich nicht bei ihrem Liebling aufhalten, denn all die anderen Tiere des Gnadenhofes warten auch schon hungrig auf sie.
Als Luise nach den schweren Futtereimern greifen will, jagt wieder dieser schreckliche Schmerz durch ihr Bein, der ihr seit Wochen zusetzt, und sie taumelt. Nein, Nachwirkungen ihres Beinbruchs können das nicht mehr sein, das ahnt Luise – und doch scheut sie davor zurück, endlich einen Arzt aufzusuchen und der Sache auf den Grund zu gehen. Sie kann – sie darf nicht krank sein! Ihre Mutter, die an rheumatoider Arthritis leidet, und all ihre vierbeinigen Schützlinge auf dem Gnadenhof brauchen sie doch!
Erst als ihr Freund Fabian sie einige Tage später wie leblos im Stall findet, wird Luises Zustand offenbar. Aber da scheint es schon zu spät für sie zu sein, denn Dr. Andrea Bergen und ihre Kollegen im Elisabeth-Krankenhaus stellen eine erschütternde Diagnose ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed