Heftvorschau "Chefarzt Dr. Holl"           

Band 1826
Erschienen am 09.01.2018
Noch sind wir nicht geschieden

Als Dr. Silvia Bäumler ihr Kind in den ersten Wochen der Schwangerschaft verliert, gerät sie in eine tiefe Krise und quält sich mit Selbstvorwürfen. Ist sie mit siebenunddreißig Jahren vielleicht doch schon zu alt, um ein Kind auszutragen?
Dr. Holl, ihr Gynäkologe und Vorgesetzter, spricht ihr immer wieder Mut zu. Der Chefarzt der Berling-Klinik ist überzeugt, dass sich Silvias Wunsch nach einem Baby erfüllen wird. Schließlich sind sie und ihr Mann Antonio kerngesund und halten sich mit Sport und bewusster Ernährung fit.
Bald schöpfen auch Silvia und Antonio wieder Hoffnung. Sie wünschen sich beide so sehr ein Baby. Doch mit einem Schlag platzen Silvias Träume, denn sie kommt dahinter, dass ihr Mann eine Affäre hat und sich mit seiner Geliebten schamlosen Liebesspielen hingibt, die ihr die Röte in die Wangen treiben ...


Band 1827
Erscheint am 23.01.2018
Dr. Holl und die verletzte Seele

Zornig bläst sich die hübsche Dana Baumann eine Locke aus der Stirn. Oh, dieser Kotzbrocken!, denkt sie wenig damenhaft. Tag für Tag lässt Dr. Martin Kramer sie spüren, dass er der erfahrenere Mediziner von ihnen beiden ist. Und doch muss Dana zugeben, dass sie sich trotz aller Unfreundlichkeiten seinerseits auf seltsame Weise zu dem gut aussehenden Neurologen hingezogen fühlt ...
Dana kann nicht ahnen, dass Martins Kälte nur eine verzweifelte Schutzmaßnahme ist. In Wahrheit hat er sich Hals über Kopf in die junge Ärztin verliebt. Aber seit vielen Jahren hält er alle Gefühle eisern hinter einer hohen Mauer verborgen – wie die Erinnerungen an den kleinen einsamen Jungen, der er einst gewesen ist.
Nein, Martin Kramer scheint das Trauma seiner Kindheit einfach nicht überwinden zu können! Wird es für ihn nie Liebe und Glück geben können?


Band 1828
Erscheint am 06.02.2018
Die geheime Operation

Als die OP-Schwester Maria Schöneberger mitten in der Nacht einen Anruf von ihrem Exfreund bekommt, ahnt sie gleich, dass etwas Schlimmes passiert sein muss. Paul ist kein Mensch, der mitten in der Nacht anruft, wenn es keinen triftigen Grund dafür gibt. Mit klopfendem Herzen lauscht sie seiner verwaschenen Stimme, die unzusammenhängende Worte stammelt.
„Was ist los? Wo bist du? Was ist mit dir?“, fragt sie alarmiert.
Als sie endlich herausfindet, wo er sich aufhält, macht sich Maria sofort auf den Weg zu ihm. Doch als sie Paul findet, stockt ihr der Atem. Sein Hemd und seine Jacke sind blutgetränkt!
Als OP-Schwester erkennt sie, dass er sofort behandelt werden muss – andernfalls wird er verbluten! Doch Paul bittet sie eindringlich, keinen Krankenwagen zu rufen. Er weiß, dass er des Mordes verdächtigt wird, und wenn die Polizei ihn findet, wird er garantiert hinter Gittern landen und dort nie wieder herauskommen.
Maria kämpft mit sich. Wenn sie nichts tut, wird Paul sterben. Wenn sie Hilfe ruft, wird er womöglich ins Gefängnis gesteckt. Sie weiß nur einen Ausweg: Sie wird ihren Exfreund in die Berling-Klinik bringen. Dort muss ihn der zuständige Chirurg einfach versorgen, ohne seine Identität preiszugeben ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed