Heftvorschau           

Band 157
Erschienen am 09.01.2018
Mit dir will ich es noch einmal wagen

Liesel hat seit einer dramatischen Trennung keine Lust mehr auf die Liebe. Die Mannsbilder können ihr gestohlen bleiben! Als die Hochzeit ihrer Schwester Mirl im Berghotel vor der Tür steht, graut ihr insgeheim davor: Da wird sie nur wieder von der Verwandtschaft mit gut gemeinten Ratschlägen bedacht und bemitleidet.
Doch ihre Freundin Rita hat eine Idee: Ihr Bruder Viktor soll für das Hochzeitswochenende gegen Bezahlung Liesels Freund spielen. Liesel hält das zunächst für einen schlechten Scherz. Schließlich willigt sie trotzdem ein – was bleibt ihr auch anderes übrig. Aber sie ahnt nicht, welche Gefühle Viktors Anblick bei ihrer Schwester Mirl auslöst ...


Band 158
Erscheint am 23.01.2018
Schicksalsrosen für die schöne Hoftochter

Anna nimmt verblüfft die dunkelroten Rosen an sich, die an ihrer Haustür klemmen. Hat sie etwa einen heimlichen Verehrer? Da sieht sie eine Karte zwischen den Blüten stecken: "Ein Gruß für die liebliche Rose auf der Alm. Marc Reuther"
Die liebliche Rose? Auf der Alm? Anna stutzt und ist gleichzeitig enttäuscht. Damit kann unmöglich sie gemeint sein. Zwar gehört die Rosenalm zu ihrem Hof, aber die steht seit Jahren leer. Jäh fällt ihr ein, dass sie im Laden der Jeggl-Alma von einer Frau namens Rose gehört hat, die auf der Alm am Rand von St. Christoph wohnt. Anna seufzt. Da wird ihr wohl nichts anderes übrig bleiben, als die Rosen ihrer rechtmäßigen Besitzerin zu übergeben.
Als Anna kurze Zeit später oben auf der Alm ankommt, steht die Tür offen. Von drinnen vernimmt sie eine helle Frauenstimme und wird ungewollt Zeugin eines Telefonats. Und was sie da hört, beunruhigt sie ungemein ...


Band 159
Erscheint am 06.02.2018
Kein Madel war ihm gut genug

Der Winkler-Peter ist in St. Christoph und Umgebung als Schürzenjäger und Herzensbrecher bekannt. Die Madeln können seinem Charme nicht widerstehen, und sie laufen ihm in Scharen hinterher. Mal flirtet er mit der einen, dann mit der anderen. So ist er es seit Jahren gewohnt. Warum soll er sich auch festlegen, wenn die Welt so viele Versuchungen bereithält?
Seinem Vater ist das ein Dorn im Auge. Er findet, Peter müsse allmählich erwachsen werden. Der Bursche soll den Hof übernehmen, ein patentes Madel heiraten und eine Familie gründen. Er stellt Peter ein Ultimatum: Wenn er nicht heiratet, wird er enterbt – basta!
Widerwillig begibt sich Peter also auf Brautschau. Doch keines der Madeln im Dorf lässt sein Herz höherschlagen, keine ist dem stolzen Burschen gut genug. Da begegnen ihm die hübschen Moser-Schwestern Katharina und Vicky. Die beiden Madeln aus der Stadt sind so erfrischend anders. Peter findet die Großstadtpflanzerln ganz reizend, und so treibt er das Spiel weiter, aber diesmal hat er seine Rechnung ohne Amor gemacht ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed