Heftvorschau           

Band 121
Erschienen am 23.08.2016
Denk ich an dich, wird mein Herz so schwer

Das freundliche Zimmermadel Viktoria ist im Berghotel sehr beliebt. Dennoch bemerkt Hedi Kastler, die Hotelchefin, dass die junge Frau schon lange nicht mehr glücklich wirkt. Wenn sie es genau bedenkt, hat sie Viktoria eigentlich schon seit drei Jahren nicht mehr unbeschwert erlebt. Immer scheint ein trauriger Ausdruck in ihren Augen zu liegen.
Als Oliver, ein ehemaliger Schulkollege des Madels, nach einem langen Auslandsaufenthalt wieder in St. Christoph auftaucht, beobachtet Hedi eine seltsame Begegnung der beiden. Sie blicken einander wie verzaubert in die Augen, tanzen miteinander und scheinen sich sogar küssen zu wollen. Doch dann bricht der Bann plötzlich – Viktoria verpasst dem feschen Burschen eine schallende Ohrfeige und stürzt aufgewühlt davon.
Hedi Kastler ist ratlos. Was soll das bedeuten? Als sich der niedergeschlagene Oliver hilfesuchend an sie wendet, fasst die Hotelchefin einen Entschluss: Sie will dem verzweifelten Mann dabei helfen, herauszufinden, was sich hinter Viktorias merkwürdigem Verhalten verbirgt …


Band 122
Erscheint am 06.09.2016
Der Weg ohne Wiederkehr

Hedi Kastler, die Inhaberin des Berghotels, wirft einen besorgten Blick nach draußen und wendet sich dann an das neue Urlauberpaar.
„Von einer Wanderung würde ich Ihnen im Augenblick dringend abraten. Ein Unwetter zieht auf. Sie sollten Ihren Ausflug auf morgen verschieben“, warnt sie die Studenten eindringlich.
Doch davon wollen Fanny und Toni nichts wissen.
„Ach, so schlimm wird es schon net werden. Wir sind net aus Zucker. Ein bisserl Regen stört uns net, gell, Toni?“, beharrt Fanny gut gelaunt auf ihrem Vorhaben.
Seufzend blickt ihnen die Hotelchefin hinterher. Natürlich kann sie ihre Gäste nicht dazu zwingen, auf ihren Rat zu hören.
Kurz darauf geht im Berghotel eine violette Unwetterwarnung ein – das ist die höchste Alarmstufe. Also wird es schlimm werden. Sehr schlimm sogar!
Als das furchtbare Gewitter endlich vorüber ist, wartet Hedi Kastler vergeblich auf die Rückkehr der beiden Gäste. Auch am nächsten Tag fehlt von den jungen Leuten jede Spur …


Band 123
Erscheint am 20.09.2016
Schon früh kann Liebe wehtun

Irmi kann nicht fassen, dass sie ihren egozentrischen und fordernden Chef, den berühmten Schauspieler Piet Deringer, als seine persönliche Assistentin auch noch in dessen Urlaub begleiten muss. Dabei hatte sich die alleinerziehende Mutter so darauf gefreut, endlich einmal ein paar Tage Zeit für ihren Sohn Max zu haben. Zumindest darf sie diesen aber mit ins Zillertal nehmen, während Piet von seiner Tochter Poppy begleitet wird, für die er seit seiner Scheidung allein verantwortlich ist.
In St. Christoph werden die vier von Hedi Kastler, der Inhaberin des Berghotels, freundlich begrüßt. Die Hotelchefin erkennt schnell, dass der attraktive Schauspieler und seine hübsche Assistentin auch im Urlaub viel arbeiten müssen und wenig Zeit für die Kinder haben. Spontan bietet sie an, sich bei Bedarf um die beiden Kleinen zu kümmern.
Als sich Max in die lebhafte Poppy verliebt, bahnt sich großer Liebeskummer an, denn Max ist nicht der einzige Verehrer des süßen Mädchens. Hedi bemüht sich, den sensiblen Jungen aufzuheitern, doch dabei lässt sie für einige Minuten Poppy aus den Augen, die auf einmal verschwunden ist …



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed