Heftvorschau           

Band 123
Erschienen am 20.09.2016
Schon früh kann Liebe wehtun

Irmi kann nicht fassen, dass sie ihren egozentrischen und fordernden Chef, den berühmten Schauspieler Piet Deringer, als seine persönliche Assistentin auch noch in dessen Urlaub begleiten muss. Dabei hatte sich die alleinerziehende Mutter so darauf gefreut, endlich einmal ein paar Tage Zeit für ihren Sohn Max zu haben. Zumindest darf sie diesen aber mit ins Zillertal nehmen, während Piet von seiner Tochter Poppy begleitet wird, für die er seit seiner Scheidung allein verantwortlich ist.
In St. Christoph werden die vier von Hedi Kastler, der Inhaberin des Berghotels, freundlich begrüßt. Die Hotelchefin erkennt schnell, dass der attraktive Schauspieler und seine hübsche Assistentin auch im Urlaub viel arbeiten müssen und wenig Zeit für die Kinder haben. Spontan bietet sie an, sich bei Bedarf um die beiden Kleinen zu kümmern.
Als sich Max in die lebhafte Poppy verliebt, bahnt sich großer Liebeskummer an, denn Max ist nicht der einzige Verehrer des süßen Mädchens. Hedi bemüht sich, den sensiblen Jungen aufzuheitern, doch dabei lässt sie für einige Minuten Poppy aus den Augen, die auf einmal verschwunden ist …


Band 124
Erscheint am 04.10.2016
Die einsamste Braut des Zillertals

Seit dem Tod seiner Frau lebt der Historiker David Bregar nur noch für seine Arbeit. Von seinen Mitmenschen zieht er sich so weit wie möglich zurück, denn mit seinem Schmerz möchte er lieber allein sein.
Auf der Suche nach einem alten Bergwerk aus dem sechzehnten Jahrhundert begibt er sich in das herbstliche Zillertal. Dort mietet er sich im Berghotel ein, das sich als Ausgangspunkt für seine Expeditionen wunderbar eignet.
Trotz eines gespenstischen Unwetters macht sich David am Abend mit seinem Wagen auf den Weg ins Dorf. Während der heftige Regen auf die Windschutzscheibe prasselt, tritt von rechts plötzlich eine weiße Gestalt auf die Fahrbahn. Instinktiv tritt der Historiker in letzter Sekunde auf die Bremse.
Als er aussteigt, erkennt er, wen er da beinahe umgefahren hätte: Es ist eine wunderschöne, aber bis auf die Haut durchnässte junge Frau in einem Brautkleid. Sie scheint mutterseelenallein unterwegs zu sein, Gepäck hat sie auch keines bei sich.
„Was tun Sie hier? Wie ist Ihr Name?“, fragt David die erschrockene Frau. Mit großen Augen schaut sie ihn an. „Ich … ich weiß es net“, erklärt sie ihm stockend …


Band 125
Erscheint am 18.10.2016
Mia, die kleine Ausreißerin

Als Hedi Kastler den sympathischen Naturfotografen Julian als Gast im Berghotel begrüßt, erzählt ihr dieser, dass er sich während seines Urlaubs im Zillertal auf die Suche nach besonders lohnenden Fotomotiven machen will. Spontan bietet die Hotelchefin ihm an, ihn auf einer seiner Touren zu begleiten, um ihm einige besonders spektakuläre Plätze zu zeigen. Julian nimmt dieses großzügige Angebot begeistert an.
Als sich die beiden am Tag darauf gemeinsam auf den Weg machen und Hedi ihren Gast gerade zu einem besonders schönen Platz führen möchte, stutzt sie plötzlich: Was war denn das gerade für ein Geräusch? Da … schon wieder! Das klingt doch wie das Weinen eines Kindes!
Die beiden folgen dem Schluchzen und finden in einer Scheune ein kleines Madel, das verängstigt und verloren scheint. Natürlich nehmen sie das Kind mit zum Berghotel, von wo aus sie sich auf die Suche nach den Eltern der Kleinen machen.
Schließlich tauchen die Eltern im Berghotel auf, und Hedi wird schnell klar, dass das Madel einen guten Grund hatte, fortzulaufen …



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed