Heftvorschau           

Band 2265
Erschienen am 26.07.2016
Die zähmende Hand
Geschrieben von G. F. Unger

Jawohl, damals, mehr als zwanzig Jahre vor der Jahrhundertwende, da gab es jene wilde Zeit, aus der das heutige Amerika geboren wurde.
Wirklich, es gab jene Zeit, da gute, aufrechte, mutige und harte Männer aus eigener Verantwortung heraus Recht, Ordnung und Gesetz zum Wohl der Gemeinschaft durchsetzen mussten.
Die berühmtesten dieser Männer waren James B. »Wild Bill« Hickok und Wyatt Earp.
Aber es gab auch noch andere, die nicht so bekannt wurden, weil noch niemand von ihnen schrieb, und deren Taten schon fast vergessene Legenden aus jener Zeit sind.
Nun, ich will hier von Jim Flannaghan berichten. Auch er kämpfte damals zum Wohl der Gemeinschaft für eine bessere Zeit. Er zähmte eine wilde Stadt, denn es war kein anderer Mann als er vorhanden, der es hätte vollbringen können.
Er war ein Starker und Großer, und er konnte sich der eigenen Verantwortung nicht entziehen - denn der Starke ist dazu bestimmt, ein Vorkämpfer für eine bessere Zeit zu sein.

G.F. Unger


Band 2266
Erscheint am 02.08.2016
Der Mann aus Idaho
Geschrieben von G. F. Unger

Am Nachmittag des 17. September 1879 wurde überraschend die Filiale der Columbia-Bank in Shoshone überfallen und ausgeraubt. Die drei Bankräuber erbeuteten etwa siebzehntausend Dollar und entkamen fast mühelos.
Wenig später nahm Sheriff Paul Herrington die Verfolgung auf. Er nahm kein großes Aufgebot mit - nur seinen Deputy Jeremy Starr. Da ihn Sheriff Herrington verpflichten konnte, sparte er sich ein starkes Aufgebot. Und dass es ihm möglich war, ihn zu verpflichten, war dem Umstand zu verdanken, dass der Kassierer der Bank, den die Banditen getötet hatten, Jeremy Starrs Bruder war.
Der Sheriff und sein Deputy spürten die drei Bankräuber zwei Tage später in ihrem Camp auf. Es kam zu einem Revolverkampf, den der Sheriff und sein Deputy glatt gewinnen konnten.
Als die Sache erledigt war, lebte nur noch einer der Banditen, ein Mann von etwa dreißig Jahren, der seinen Namen nicht nannte und überhaupt so stumm war, als könnte er gar nicht sprechen.
Der Sheriff und sein Deputy beschlossen, die Nacht am Campfeuer zu verbringen, bevor sie zurückritten. Denn sie und ihre Pferde waren ziemlich erschöpft.
Und Jeremy Starr übernahm die erste Wache …


Band 2267
Erscheint am 09.08.2016
Einsamer Kämpfer
Geschrieben von G. F. Unger

Lily Osborne war zweifellos die schönste Frau in Dodge City. Und das wollte schon etwas heißen, denn in diesem Babylon der Kansas-Prärie hatten sich die schönsten Elstern des ganzen Westens niedergelassen. Ausgerechnet auf mich hatte sie ein Auge geworfen, und wir waren gerade dabei, uns bestens miteinander anzufreunden. Doch da tauchte Herb Yates, mein alter Gefährte aus dem Bürgerkrieg, auf und machte mir einen dicken Strich durch die Rechnung. Er hatte eine Sammelherde mit gutem Gewinn verkauft und wagte nicht, die vierzigtausend Dollar allein nach San Jubal zu schaffen. Was blieb mir anderes übrig, als ihm zu helfen? Gewiss, ich würde die schöne Lily gegen einen Höllenjob tauschen, aber ein Schuft, wer einen alten Sattelgefährten im Stich lässt!



Top

 
Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed