Heftvorschau           

Band 2256
Erschienen am 24.05.2016
Mann aus den Bitter Roots
Geschrieben von G. F. Unger

Als Jake McGill das Restaurant betritt, sieht er die Frau, die er sucht, allein an einem kleinen Tisch sitzen. Sie sieht ihn eintreten und nickt ihm zu und ruft: »Kommen Sie, Lederstrumpf, bei mir ist noch Platz am Tisch.«
Er nickt und steuert auf ihren Tisch zu. Dicht davor bleibt er stehen und blickt sie forschend an.
Sie lächelt, dann sagt sie ernst: »Ich wusste, dass Sie kommen würden. Ich wollte es. Aus welchem Grund sonst hätte ich Sie vorhin am Spieltisch gewinnen lassen sollen! Also setzen Sie sich schon, Lederstrumpf.«
»Aaah, nennen Sie mich Jake«, erwidert er. Er lässt sich auf einem Stuhl nieder. »Jake McGill ist mein Name. Und ich bin neugierig, was Sie wohl von mir wollen.«
Sie sieht ihn fest an. Es ist wie ein letztes Prüfen. Er wird sich darüber klar, dass sie sich auf Männer versteht und ihr auf dieser Erde nichts mehr fremd ist.
Dann nickt sie entschlossen und sagt mit fester Stimme: »Ja, ich will etwas von Ihnen!«


Band 2257
Erscheint am 31.05.2016
Goldene Ernte
Geschrieben von G. F. Unger

Dick Anderson und Chip Flannaghan, zwei abgerissene Lassoschwinger der Dakotaweide, sitzen schon zwei Stunden auf der Veranda des Opal Saloons.
»Ich glaube nicht«, sagt Dick langsam, »dass jemand kommt, der so barmherzig ist, dass er uns die hungrigen Bäuche füllen wird. Wir sitzen hier fest und kommen nicht fort. Ich bin noch nie so reingelegt worden. Das hat man nun davon, wenn man einem Boss die Treue hält.«
Er verstummt bitter. Er ist ein sehr massiger und schwergewichtiger Bursche mit einem runden und gutmütigen Gesicht und zwei klaren und hellen Augen. Er trägt die Tracht eines Cowboys, zwar reinlich und sorgfältig ausgebessert und geflickt, doch sehr abgerissen.
Chip Flannaghan wirkt gegen ihn wie eine halbe Portion. Bevor er auf die Worte seines Partners etwas erwidern kann, sehen sie einen Reiter in die Stadt kommen.
»Das ist keiner von der Westward Company«, brummt Dick.
Chip sagt mit einem hoffnungsvollen Ton: »Dick, vielleicht ist es ein Fremder, der nur zufällig kommt. Und dann könnten wir …«
Er verstummt, denn sie verstehen sich auch so. Sie haben nun die schwache Hoffnung, dass sie zu Geld kommen können. Denn wenn das dort ein Fremder ist, der Dick Anderson nicht kennt, dann …


Band 2258
Erscheint am 07.06.2016
Revolverschwinger
Geschrieben von G. F. Unger

Als er über eine Bodenwelle kommt, versperren ihm Reiter den Weg. Einer von ihnen ist ein riesenhafter Bursche auf einem großen Pferd. Von diesem Mann bekommt Jim Starr ohne jede Warnung den Gewehrlauf auf den Hut, als er sich gerade an einen anderen Mann wendet, den er für den Boss hält. Er kann diesen anderen Mann gar nicht mehr anreden. Der gemeine Schlag kam zu unerwartet und wirft Jim aus dem Sattel. Er fällt bewusstlos zu Boden.
Als er nach einer Weile erwacht, bleibt er mit geschlossenen Augen liegen und überlegt. Es fällt ihm schwer, denn sein Kopf schmerzt heftig. Er verspürt Übelkeit und möchte sich übergeben.
An den Geräuschen in seiner Nähe erkennt er, dass die Reiter immer noch da sind und ihn umgeben. Die Pferde stampfen und schnauben.
Eine harte Stimme sagt: »Ich glaube, dass er schon aufgewacht ist. Wir können anfangen!«



Top

 
Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed