Heftvorschau           

Band 2317
Erschienen am 25.07.2017
Ringo Kid
Geschrieben von G. F. Unger

Als Ringo Kid vor das Haus der Gatewoods geritten kommt, ist nur Nell zu sehen. Sie sitzt auf der schattigen Veranda und stickt an einem Stück türkisgrüner Seide, die die gleiche Farbe wie ihre Augen hat.
Nell Gatewood ist genau das, was nicht nur ihre drei Brüder als »Honey« bezeichnen. Eigentlich gibt es auf fünfzig Meilen in der Runde keinen Burschen, der noch nicht hinter ihr her war. Beim letzten Ball anlässlich des Unabhängigkeitstages gab es ihretwegen eine gewaltige Prügelei.
Als Ringo Kid neben der Veranda seinen verrückt gefleckten Pinto verhält und seinen alten Hut schwingt, als wäre dieser die kostbare, mit Federn geschmückte Kopfbedeckung eines Hidalgos, kommt in Nells grüne Katzenaugen ein merkwürdiges Funkeln.
»Na, du Strolch«, sagt sie schnurrend. »Was für eine Entschuldigung hast du dafür, dass ich nicht mit dir, sondern mit Billy Moorland zum Ball im Schulhaus gehen musste? Heraus damit, du Pferdedieb!«
Das Funkeln in ihren Augen wird immer stärker und ihre Stimme hat einen honigsüßen Beiklang. Sie ist ein Mädel, das freundlich lächeln und einem im selben Moment mit aller Kraft gegen das Schienbein treten kann …


Band 2318
Erscheint am 01.08.2017
Montana Wade
Geschrieben von G. F. Unger

Es war Spätfrühling, fast schon Sommer, als ich aus den Bitter Roots hinunter zum Missouri kam. Es lag ein guter Jagdwinter hinter mir und meine drei Packpferde hatten an meiner Pelzausbeute schwer zu tragen gehabt. Über dreitausendfünfhundert Dollar hatte sie mir eingebracht. Dreitausend hatte ich auf meinem Konto gutschreiben lassen. Über fünfhundert trug ich noch bei mir, um sie in Fort Benton auf den Kopf zu hauen. Das hatte ich mir nämlich redlich verdient, so glaubte ich.
Auf dem Rückweg zu meinem Tal würde ich dann noch einen Besuch bei den Nez-Percé-Indianern machen. Ich war ja zu einem Viertel einer von ihnen, und wir verstanden uns prächtig miteinander.
Nachdem ich also die geschäftlichen Dinge erledigt hatte, schlenderte ich ein Stück am Fluss entlang, um mir das Leben und Treiben dort anzusehen.
Plötzlich kam ich an eine Stelle, wo sich eine kleine Menschenmenge um zwei Käfige versammelt hatte, die sich auf zwei Wagen gegenüberstanden. In den Käfigen befanden sich zwei Hunde.
Neugierig ging ich näher.
Wie hätte ich ahnen können, dass diese beiden Hunde schon bald mein Leben gewaltsam verändern sollten!


Band 2319
Erscheint am 08.08.2017
Red King's Valley
Geschrieben von G. F. Unger

Ben Kimbel spürt sofort, dass die vergangenen Jahre den Bruder sehr verändert haben. Er und seine beiden Begleiter wirken wie gehetzte Sattelwölfe.
»Hallo, Kirby«, sagt Ben zu seinem Bruder. »Es ist gut, dass du wieder da bist. Steig ab. Ihr seid sicher hungrig und durstig. Ich werde euch …«
»Du wirst dich auf ein Pferd setzen und auf unserer Fährte zurückreiten«, unterbricht ihn Kirby. »Wir haben einen Mann jenseits des Hügelsattels zurückgelassen, der unsere Fährte beobachtet. Löse ihn ab! Es ist Tate Lee. Er wird dir schon sagen, was du zu tun hast. Beeil dich, Kleiner! Tate ist genauso erledigt und erschöpft wie wir.«
In Kirbys Stimme ist ein kalter, harter Klang.
Plötzlich hat Ben ein ungutes Gefühl. Sein Bruder rechnet mit Verfolgern. Warum?
Sein Blick fällt auf die schweren Leinenbeutel an Kirbys Sattelhorn.
Kirby sitzt ab und bindet die Beutel los. In einem der Beutel klirrt es auf besondere Art.
Kirby fängt den Blick seines Bruders auf. »Ja, Kleiner«, sagt er rau, »in den vier Säcken ist Geld. Reiche Beute. Achtzigtausend Dollar. Wir sind reich. Und weil du mein Bruder bist, wird es auch dir gut gehen. Also beeil dich und lass den guten Tate Lee nicht länger warten.«
Ben Kimbel kann es noch nicht fassen. Aber es gibt keinen Zweifel: Sein Bruder ist zum Banditen geworden …



Top

 
Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed