Heftvorschau "Die Welt der Hedwig Courths-Mahler"           

Band 303
Erschienen am 19.07.2016
Da holte sie ein fremdes Kind

Wie ein eiserner Ring schließt sich die Verzweiflung um Michaelas Herz, fester und fester. Das, was sie soeben von Dr. Dorrmanns erfahren hat, hat alle ihre Hoffnungen endgültig zerstört. Denn nie, so hat der Arzt ihr versichert, wird sie ein Kind zur Welt bringen können! Doch genau das verlangt das Familiengesetz von ihr: Binnen drei Jahren muss sie ihrem Mann den Erben schenken, sonst wird die Ehe annulliert.
Als Michaela die Praxis verlassen will, ist sie sehr blass, und aus ihren Augen ist aller Glanz erloschen. Da beugt sich der alte, gütige Arzt zu ihr und vertraut ihr einen ungeheuerlichen Plan an, wie sie ihre Ehe retten kann ...


Band 304
Erscheint am 26.07.2016
Nur der Mond sah die Tränen

Wie eine Tochter ist die verarmte Breda dem alten Herrn Heller ans Herz gewachsen, und da er seinen Sohn für tot hält, bestimmt er das Mädchen zu seiner Erbin. Sofort werden neidische und böse Stimmen laut, die Breda als Erbschleicherin und sogar als Dirne bezeichnen, die es von Anfang an auf das Vermögen des alten Mannes abgesehen hatte. Nur sie selbst weiß, dass nichts von den unsauberen Gerüchten stimmt, aber die Leute sehen, was sie sehen wollen.
Für Breda beginnt ein Spießrutenlauf sondergleichen, und als Joost Heller stirbt, ist sie zwar reich, aber noch einsamer als jemals zuvor. Da taucht eines Tages ein junger Mann auf dem Gut auf und behauptet, der tot geglaubte Roder Heller zu sein …


Band 305
Erscheint am 02.08.2016
Hauslehrer auf Sundhofen

Bei einem Flugzeugabsturz kommt der junge Graf von Sundhofen ums Leben. Astrid, seine schöne Frau, überlebt als Einzige, aber als sie aus der Bewusstlosigkeit erwacht, ist sie blind!
Gänzlich auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen, kehrt sie nach Sundhofen zurück, wo ihre beiden Kinder sie ängstlich erwarten. Weinend begrüßen sie die Mutter, die hilflos die Hände nach ihnen ausstreckt und nicht einmal die Tränen der Geschwister trocknen kann.
Doch irgendwie muss das Leben weitergehen, und so beschließt die Gräfin, einen Hauslehrer für die Erziehung der Kinder zu engagieren. Ein Entschluss, der bald noch mehr Leid nach Sundhofen bringt …



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed