Heftarchiv "Notärztin Andrea Bergen"

Schauen Sie sich hier alle bisher veröffentlichten Bände von 'Notzärztin Andrea Bergen'' an. Die nachfolgenden Links ermöglichen Ihnen, direkt einen der letzten neun Bände aufzurufen. Natürlich können Sie auch blättern oder die gewünschte Bandnummer eingeben.


1353
Als ihr das Blut in den Adern gefror
1352
Wir werden alles für dich tun!
1351
Von Frau zu Frau
1350
Die Wahrheit will ich gar nicht wissen
1349
Im Traum geh' ich an deiner Seite
1348
Die Feindin im Haus
1347
Die Rede, die alle zum Weinen brachte
1346
Frisch von der Uni
1345
Hoffen auf der Frühchen-Station

Band 1330
Erschienen am 18.07.2017
Die Grenzen der Medizin

Zärtlich streichelt die schöne Saskia ihrem Liebsten über die kühle Stirn. Bildet sie es sich nur ein, oder hat bei der Berührung die Andeutung eines Lächelns auf seinen blassen Lippen gelegen?
Seit Wochen schon wacht Saskia täglich viele Stunden an Nicolas’ Krankenbett und spricht mit ihm – denn sie hofft, dass er endlich, endlich aus dem Koma erwacht. Und in letzter Zeit scheinen sich die Anzeichen, die genau darauf hindeuten, zu häufen … oder etwa nicht?
Als Saskia, von neuer Hoffnung erfüllt, am Abend Nicolas verlässt, dringen aus Dr. Kallweits Arztzimmer Stimmen auf den Flur der Intensivstation, und Saskia bleibt alarmiert stehen. Instinktiv weiß sie, dass die Ärzte über Nicolas sprechen! Von „… haben keine Hoffnung mehr …“ über „… er wird nie mehr erwachen“ bis zu „… müssen wir die Geräte morgen abstellen“ ist die Rede!
Nein!, schreit es verzweifelt in Saskia. Niemals wird sie zulassen, dass die Ärzte Nicolas sterben lassen! Und eine muss ihr helfen, das zu verhindern – Notärztin Andrea Bergen …


Vorheriges HeftVorheriges Heft
Direktsprung zu Heft Nächstes HeftNächstes Heft

Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed