Heftvorschau "Jack Slade"           

Band 810
Erschienen am 27.09.2016
Das blonde Luder vom Mississippi

Sie nannten sie die »Mississippi Queen«. Bildschön war sie, mit lang herabfallenden, rotblonden Haaren, meergrünen Augen und einem engelhaft schönen Gesicht. Rank und schlank, mit einem Körper, der jeden Mann zum Träumen brachte und ihm die Hose spannte bei dem bloßen Gedanken, mit ihr ins Bett gehen zu können. Und den hatte jeder – sie strahlte Sexappeal aus wie ein Glutofen Hitze.
Auf dem Mississippi war sie eine Legende. Ein Weib, das der Teufel schuf, oder das aus dem Himmel zur Erde gefallen war – die Meinungen lauteten unterschiedlich.
Trotz ihrer Jugend oder gerade deshalb war Gillian Starfield auf dem großen Fluss eine Legende. Es hieß, dass sie die Tochter einer Flussnixe und eines Plantagenbesitzers sei. Sie verkehrte auf den luxuriösen großen Salondampfern zwischen New Orleans und Helena, selten bis Memphis.
In jener turbulenten, bunten, schönen und wilden Zeit vor dem Bürgerkrieg erfüllte sich ihr Schicksal, das viele in seinen Bann zog. Unter anderem den Gunman Jake Jarvis, einen Texaner, den es an den Mississippi verschlug und der dem Zauber der Flusswelt und vor allem der schönen Gillian verfiel – bis in die Hölle und wieder zurück wollte er nicht von ihr lassen, und das tat er auch.
Dies ist ihre Geschichte und die hoher Pokerspiele, bei denen es um ganze Baumwollplantagen und Flussschiffe ging, von Revolverkämpfen, viel Blut und von heißer Liebe und Leidenschaft. Von menschlicher Größe, und von Niedertracht und Verzweiflung.


Band 811
Erscheint am 11.10.2016
Der Treck der wilden Girls

»Wen habt ihr als Treckführer?«, hörte Webb Stokes eine laute, krähende Stimme vom Lagerfeuer. »Webb Stokes, genannt Gunsmoke Webb? Da seid ihr ja schön hereingefallen. Stokes ist ein berüchtigter Halunke, ein Tagedieb, ein Hurenbock und Verbrecher. Er kann nichts, ja, den Weg nach Oregon, den kennt er, aber er will euch nicht hinbringen.«
Eine Kunstpause folgte.
Dann fuhr der Sprecher fort: »Er wird euch ins Verderben führen, Banditen ausliefern oder euch alle in der Wildnis verschmachten lassen. Nur bleichende Knochen und ein paar vermoderte Bretter bleiben von euch übrig, wenn ihr euch ihm anvertraut.«
Webb Stokes hörte das – es gefiel ihm nicht, er wusste, dass Konkurrenten den Treck gegen ihn aufhetzten, der ihn als Führer ins ferne Oregon engagiert hatte. Es handelte sich um üble Verleumdungen – nur mit dem Hurenbock lag jener Schreihals am Lagerfeuer nicht ganz verkehrt.


Band 812
Erscheint am 25.10.2016
Der Texas Ranger und der Henker

El Paso, Texas.
Nat Harris hatte sich mit der blonden Kate unten am Fluss verabredet. Mai war es, das Gras war frisch, saftig und grün, die Blumen sprossen, das Laub an den Bäumen. Der Rio Grande floss breit dahin, gespeist von den Regenfällen der vergangenen Monate. Kates Brüste waren nicht weniger frisch, drall und saftig.
Der Ranger hatte seine Geliebte aus dem Sattel gezogen, sie küssten sich, Nats Zunge wühlte in Kates Mund. Die beiden kamen nicht schnell genug aus den Kleidern. Die Pferde standen in einem Gebüsch.
Nat drängte Kate unter einer mächtigen Weide aufs Moospolster, das einladend wie eine Bank war. Sie hatte nur noch den Slip an. Während Nat ihn ihr abstreifte, lutschte und saugte er an ihren Titten. Kates Brustwarzen richteten sich auf.



Top

 
Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed