Hedwig Courths-Mahler - Königin der Liebesromane           

Seit 1974 liegen die Rechte an den Geschichten Hedwig Courths-Mahlers beim Bastei Verlag, wo sie exklusiv erscheinen. Ihre 208 Romane sind inzwischen neu aufgelegt worden und erscheinen derzeit in der 9. Auflage. Sie erzielen Jahr für Jahr eine Auflage von rund 3,6 Millionen Exemplaren. Die Leser halten ihr unbeirrt die Treue, in der Bundesrepublik ebenso wie in Polen, Tschechien, Ungarn, Litauen, Lettland, Bulgarien und Russland. Ihre Romane wurden bis heute in 17 Sprachen übersetzt. In ungekürzter Taschenbuch-Fassung wurden bisher 183 Titel in einer Gesamtauflage von 5 Millionen Exemplaren veröffentlicht.


Band 112
Erschienen am 19.09.2017
Unser Weg ging hinauf
Geschrieben von Hedwig Courths-Mahler

Wie ein Wunder ist die Liebe in das Leben der jungen Lehrerin Gitta Staringer gekommen. So grau und eintönig ihr Alltag bisher verlief, so schön und locker scheint nun die Zukunft vor ihr zu liegen. Was kümmert es sie da, dass der Geliebte arm ist und dass sie als seine Frau gezwungen sein wird, mit ihm im Heim seiner eifersüchtigen Mutter zu wohnen! Noch glaubt Gitta nämlich daran, dass Liebe und Güte das härteste Herz bezwingen können. Wenn sie sich da nur nicht irrt...


Band 113
Erscheint am 26.09.2017
Die schöne Kalifornierin
Geschrieben von Hedwig Courths-Mahler

Frederick Forester ist ein angesehener Mann in San Francisco. Er besitzt ein florierendes Unternehmen, ein prächtiges Haus, und er hat eine reizende Tochter. Trotzdem erhellt selten einmal ein Lächeln sein Gesicht. Immer wirkt er unglücklich, verbittert. Niemand weiß, dass eine schwere Schuld auf ihm lastet, die er vor vielen Jahren beging, als er noch Friedrich Forst hieß und in Deutschland lebte. Aber alle Schuld rächt sich auf Erden, und so kommt die Stunde, in der Frederick Foresters Tat dunkle Schatten auf den Lebensweg seiner Tochter wirft...


Band 114
Erscheint am 04.10.2017
Gerlinde ist unschuldig
Geschrieben von Hedwig Courths-Mahler

Die Untreue seiner Frau hat Martin Olden zum Einsiedler gemacht. Fernab der bunten Welt lebt er mit seiner Tochter auf dem hochgelegenen Ringberghof. Er meidet den Umgang mit Menschen und versagt auch Gerlinde jede Berührung mit der Außenwelt. Denn es lebt eine heiße Sorge in ihm: Dass eines Tages ein Mann Gerlinde sein Herz schenken könnte und sie, die Tochter einer Ehebrecherin, ebenso unglücklich würde wie er selbst. Von dieser Sorge ahnt Gerlinde freilich nichts, als sie an einem schicksalhaften Morgen ihrem Lieblingsplatz zu Füßen der großen Steilwand zustrebt...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed