Wundervolle Geschichten zum Träumen: Bergkristall           

Band 278
Erschienen am 21.02.2017
Denn sie waren wie Katz und Hund

Da kann man doch nur den Kopf schütteln! Kaum ist Dr. Susanne Wieland, die den erkrankten Tierarzt in Teisenbach vertreten soll, zum ersten Mal auf dem Strohmeier-Hof, da liegt sie sich auch schon mit dem Hofsohn Florian mächtig in den Haaren. Und das soll erst der Anfang sein …
Niemand kann verstehen, warum sich die beiden bei jeder Begegnung zanken, wo man doch auf den ersten Blick sieht, dass sie bis über beide Ohren verliebt sind.
Da geht eines Tages die Feuersirene in Teisenbach los. Schon von Weitem sieht man die züngelnden Flammen und den schwarzen Rauch über dem Strohmeier-Hof …


Band 279
Erscheint am 07.03.2017
Statt Hochzeitsglocken heiße Tränen

Tief atmet die schöne Lisa die laue Frühlingsluft ein, und die Sterne am Himmel blinzeln ihr fröhlich zu. Nur noch wenige Wochen, dann ist es so weit!, scheinen sie zu wispern. Dann wirst du endlich Pirmins Frau!
Doch die Stimmen von zwei Verliebten im Wirtshausgarten lassen Lisa jäh erstarren, denn die männliche Stimme gehört … Pirmin!
An diesem Abend im Mai zerbricht Lisas süßer Liebestraum, und sie muss der bitteren Wahrheit ins Auge schauen: Pirmin belügt und betrügt sie! Schon seit Langem hat er ein heimliches Gspusi mit der feschen Oberlechner-Evi!
In dieser Nacht nimmt Lisa ihr zauberhaftes Brautkleid ein letztes Mal aus dem Schrank. „Lebwohl, Hochzeitstraum!“, flüstert sie unter heißen Tränen. Dann schneidet sie die raschelnde Seide von oben bis unten entzwei und sinkt schluchzend über den Resten des Kleides zusammen …


Band 280
Erscheint am 21.03.2017
Mein Herz hat immer dir gehört

Unruhig wirft sich die schöne Lona in ihrem Bett hin und her und lauscht den nächtlichen Geräuschen, die ihr noch so fremd sind. Hier und da ertönt der Ruf eines einsamen Nachtvogels. Ja, genauso einsam fühlt sich Lona.
Dabei hat sich heute, an ihrem ersten Tag fernab der Heimat, alles ganz gut angelassen: Vitus Probst, ihr Brotherr ist ein stiller, aber umgänglicher Witwer, und seine beiden Kinder sind herzallerliebst. Ja, um sie möchte sich Lona ganz besonders kümmern. Vielleicht kann sie dabei die Gefühle zu Kajetan, dem Mann, der ihr nie gehören durfte, endlich vergessen. Doch in der Stille der Nacht greift wieder jene unerfüllbare Sehnsucht nach ihrem Herzen.
Und noch beim Einschlafen hört sie Kajetan zum Abschied verzweifelt rufen: „Lona, wann kommst du wieder…?“



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed