Wundervolle Geschichten zum Träumen: Bergkristall           

Band 319
Erschienen am 18.09.2018
Wenn dich ein Versprechen bindet

Ohne lange über die Folgen nachzudenken, haben die Geschwister Erika und Reinhard Brandstätter ihrem alten Onkel Simon auf dem Sterbebett versprochen, den Brandstätter-Hof weiterzuführen. Zu spät merken sie, dass sie damit vor einer unlösbaren Aufgabe stehen. Beide müssten ihren Beruf aufgeben, um die Arbeit auf dem Hof zu bewältigen.
Als Reinhard seine Stellung bei der Sparkasse dann tatsächlich kündigt, ist seine Verlobte Margit – ein Stadtmadel durch und durch – entsetzt. Ein Leben auf dem Land ist das Schlimmste, was sie sich vorstellen kann. Sie will um keinen Preis Bäuerin werden ...


Band 320
Erscheint am 02.10.2018
Hochzeit auf dem Lärchenhof

Der stolze Bauernbursche Anderl vom Lärchenhof hat nur einen Wunsch: Rennfahrer werden und viel Geld verdienen. Als er tatsächlich an einem Rennen teilnehmen kann und auch noch gewinnt, ergibt sich für ihn die Chance seines Lebens: Ein Rennstallbesitzer aus der Stadt verpflichtet ihn als Fahrer. Anderl verlässt die Heimat und erfüllt sich seinen großen Traum. Kurz darauf lernt er die schöne Claudia kennen und die beiden verlieben sich. Sein Leben scheint perfekt.
Doch auf dem Höhepunkt seiner Karriere verunglückt er schwer. Nie wieder wird er Rennen fahren können. Vor den Scherben seines Glücks stehend trifft er eine Entscheidung, die nicht nur für ihn schwerwiegende Konsequenzen hat ...


Band 321
Erscheint am 16.10.2018
Dort, wo ich geboren bin

Eckart geht noch einmal über den Friedhof und liest die Namen auf den Grabsteinen. Aber nein, ein Lehrer Sebastian Brandner ist hier nicht begraben. Er versteht das nicht. Seine Mutter hat ihm doch immer erzählt, sein früh verstorbener Vater sei hier in dem kleinen Bergdorf beerdigt worden. Und nun ist sein Grab nicht zu finden. Der Bursche beschließt, eine junge Frau zu fragen, die gerade mit einem Strauß Blumen in der Hand den Kirchhof betritt.
„Sebastian Brandner?“, wiederholt sie den Namen, und Eckart scheint es, als sei sie plötzlich bleich geworden. „Nein ... ja ... ich weiß net“, stammelt sie. Dann dreht sie sich unvermittelt um. „Fragen Sie den Pfarrer“, ruft sie noch, während sie davoneilt.
Eckart starrt ihr verwundert hinterher. Irgendetwas stimmt hier nicht ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed