Alpengold - der neue Heimatroman von Bastei            

Band 290
Erschienen am 12.02.2019
Die ungeliebte Hoferbin

Wie erstarrt stehen sie neben dem Bett. Dann nickt Niklas, als habe er es längst gewusst.
»Tot ist sie«, murmelt er fassungslos. »Tot.«
Die Hebamme fasst ihn am Arm. In seiner Stimme hat etwas Erschreckendes gelegen.
»Aber das Kindl lebt, Bauer! Es ist ein Dirndl. Katharina soll's heißen, hat die Bäuerin noch sagen können ...« Sie verstummt.
»Ich will's net sehen!«, stößt Niklas hervor. »Es hat die Mutter ermordet! Und weiß der Teufel, wo's überhaupt herkommt ...«
Zuletzt hat er nur noch geflüstert, und es ist gut, dass ihn keiner verstanden hat. Denn niemand weiß um den seltsamen Pakt, den Niklas mit der Toten geschlossen hat ...


Band 291
Erscheint am 26.02.2019
Selbstlose Liebe

Erst vor ein paar Wochen hat Karin Hasler ihre erste Stelle als Lehrerin in dem einsam gelegenen Bergdorf angetreten. Viel gesehen hat sie noch nicht von ihrer neuen Heimat, und so unternimmt sie an diesem Nachmittag spontan einen Spaziergang. Vor einem Marterl am Waldrand bleibt sie stehen. Wind und Wetter haben seine Inschrift fast unleserlich gemacht, deutlich zu erkennen ist jedoch das Bild eines Mannes in mittlerem Alter.
Karin fühlt sich seltsam berührt von dem Porträt des Toten und tritt näher an das Marterl heran. Nach einer Weile gelingt es ihr, die Inschrift zu entziffern: »Heinrich Lechner, Bauer in Niederndorf, fand hier einen gewaltsamen Tod. Der Herr sei seiner armen Seele gnädig.«
Ein Schauer jagt der jungen Frau über den Rücken, als sie plötzlich das Gefühl hat, nicht mehr allein zu sein. Ängstlich dreht sie sich um – und blickt in ein Männergesicht, das mit dem auf dem Foto fast identisch ist ...


Band 292
Erscheint am 12.03.2019
Die Heimat will ich wiedersehen

Die Zeit, die Christoph als Großknecht auf dem Rohrmoserhof verbracht hat, geht zu Ende. Glückliche Umstände haben dazu geführt, dass er den Hof seiner Vorfahren zurückkaufen konnte.
Endlich wird er wieder Bauer auf der eigenen Scholle sein! Christoph freut sich unbändig auf sein neues Leben und scheidet ohne Groll. Allerdings hat er nicht mit dem Zorn der Bäuerin gerechnet, die nicht auf ihn verzichten will – weder als Knecht noch als Mann!



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed