Alpengold - der neue Heimatroman von Bastei            

Band 227
Erschienen am 13.09.2016
Als Anni sich verführen ließ

Fröhlich, sorglos und bezaubernd schön ist die junge Mayerhofer-Anni, die als Pflegerin des Altbauern auf den Erlinger-Hof kommt. So wundert es nicht, dass gleich beide Erlinger-Söhne die schöne Anni für sich gewinnen wollen. Zunächst sieht es so aus, als flöge ihr Herz dem Stilleren der Brüder, Andreas, zu. Doch Florian, der geübte Herzensbrecher und Hallodri, versteht es mit seiner Charmeoffensive, Anni zu bezaubern und zu verführen. Nach einem romantischen Abend voller verheißungsvoller Blicke und verstohlener Zärtlichkeiten gelingt es ihm, Anni in seine Arme – und in seine Kammer – zu locken. In dieser stürmischen Nacht voller Glück und Leidenschaft meint Florian vielleicht auch seine Liebesschwüre ernst und träumt selbst von lebenslangem Glück und ewiger Liebe. Doch während Anni jedes seiner Worte glaubt, lockt Florian schon am nächsten Morgen eine andere Schöne – und Anni bleibt enttäuscht und tief verletzt zurück ...


Band 228
Erscheint am 27.09.2016
Man nannte ihn den Witwenhof

Als der fesche Amend-Michael als Lehrer in das kleine Bergdorf Wieskirchen versetzt wird und Quartier auf dem Witwenhof nimmt, kann er nicht ahnen, wohin es ihn da verschlagen hat. Seit Jahren schon herrscht auf dem Hof von Ruth und Daniela Buchwieser eine reine Weiberwirtschaft – und keiner ihrer Mieter hält es lange mit den beiden vom Leben enttäuschten und bitter gewordenen Witwen aus. Doch Michael gelingt ein kleines Wunder, denn er schleicht sich unbemerkt in das Herz der schönen Daniela. Aber gerade als er auf ein Glück mit Dani zu hoffen wagt, geraten die Dinge auf dem Witwenhof jäh außer Kontrolle: An einem kalten Winterabend belauscht Danielas kleiner Sohn Jakob ein Gespräch, das er niemals hätte hören dürfen, und steigt bei Eis und Schnee ins Gebirge auf – ein Todesurteil für ein Kind in seinem Alter und die härteste Bewährungsprobe für Michaels und Danielas junge Liebe …


Band 229
Erscheint am 11.10.2016
Die Bräute des Andreas Holzer

Sie hat ja recht, die Mutter. Er ist wirklich alt genug zum Heiraten! Andreas Holzer seufzt abgrundtief. Aber wen? Nicht etwa, dass es ihm an „Bräuten“ gemangelt hätte – ganz im Gegenteil! Er weiß einfach nicht, welcher der Schönen, mit denen er wechselweise so hingebungsvoll zu flirten versteht, er endgültig sein Herz schenken soll. Eigentlich gefällt es ihm nämlich so ganz gut, sein Liebesleben. Mal teilt er es mit der lustigen Friedel, dann mit der flotten Erika oder der raffinierten Rosalie, und eine jede hat ihre besonderen Reize, an denen sich der Andreas gern erfreut.
Aber reicht irgendetwas davon für eine Ehe?
Die Frage beunruhigt Andreas beträchtlich, und eilig schiebt er sie beiseite. Doch sein Herz kennt die Antwort längst, die sein Verstand nicht wahrhaben will: Es gibt nur eine, mit der es sich zu leben – und zu lieben lohnt!



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed