Der Bergdoktor

Der Bergdoktor startete 1980, bis zum Jahrhundertwechsel waren bereits über 53 Millionen Hefte gedruckt worden, zudem erschienen regelmäßige Sammelbände. Neben der Verfilmung, die ab 1992 als TV-Serie zunächst bei SAT.1, später ab 1996 dann beim ZDF ausgestrahlt wurde, gibt es zahlreiche Sammelbände und Buchveröffentlichungen. Die aktuelle Auflage erscheint wöchtlich - hier kommt die Heftvorschau.


Band 1844
Erschienen am 29.11.2016
Das Geheimnis des Einsiedlers
Geschrieben von Andreas Kufsteiner

Kaum hat sich auf einem alten, heruntergekommenen Gehöft in St. Christoph ein Einsiedler mit einem Rauschebart und viel zu langen Haaren niedergelassen, stellen die Dörfler wilde Spekulationen über diesen Fremden an. Wer ist der Mann, der meist einen weiten Lodenmantel und derbe Bergschuhe trägt und dessen Alter man kaum schätzen kann? Niemand weiß, warum es den Fremden nach St. Christoph verschlagen hat.
Als dieser geheimnisumwitterte Mann wegen einer infizierten Wunde den Bergdoktor aufsucht, versucht dieser, etwas über ihn herauszufinden, aber außer dem Namen erfährt auch er nichts. Erst als Firmin Mitterer – so heißt der Fremde – sich auf dem Rodegger-Hof als Erntehelfer verdingt, kommt die Wahrheit mit einem Paukenschlag ans Licht, und auf dem Rodegger-Hof ist fortan nichts mehr, wie es war …


Band 1845
Erscheint am 06.12.2016
Die Berge sind ihr Schicksal
Geschrieben von Andreas Kufsteiner

Vor einem Jahr brach Albrecht Maiwald zu einer Wanderung zur Himmelsklamm auf – und kehrte nicht zurück. Alles Suchen und Hoffen war vergebens. Bis heute ist sein Schicksal ungewiss.
Sina, seine Tochter, glaubt, dass ihm etwas zugestoßen ist und Gernot Haferkamp hinter dem Verschwinden ihres Vaters steckt. Schließlich hat der Großbauer aus der Umgebung ihren Vater massiv bedrängt, den Hof zu verkaufen! Und er war in der Wahl seiner Mittel nicht eben zimperlich. Doch bis heute konnte ihm ein Mord nicht nachgewiesen werden.
Sina jedoch will, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Und ein unbestimmtes Gefühl sagt ihr, dass der Schlüssel zu allem an der Himmelsklamm zu finden ist. So macht sie sich am Jahrestag des Verschwindens ihres Vaters auf den Weg dorthin …


Band 1846
Erscheint am 13.12.2016
Weihnachtsbote auf vier Pfoten
Geschrieben von Andreas Kufsteiner

Weihnachten verbinden wir fast immer mit Erlebnissen aus der Kindheit. Damals, ja, damals glaubten wir noch an den Nikolaus, wenn er polternd an die Tür klopfte, oder an das Christkind, das heimlich und still in tiefer Nacht die Tanne in der Stube in einen glitzernden Weihnachtsbaum verwandelte.
Mit dem Älterwerden verliert sich der Zauber leider, man wird „vernünftig“, aber das Staunen und Sich-überraschen-Lassen können wir uns bewahren.
Tauchen Sie nun ein in die Wunderwelt von St. Christoph, in der Dr. Burger, ein tapferes, kleines Mädchen und ein mutiger Hund die Hauptrolle spielen …



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
 
Besuchen Sie die Foren zu unseren Themenwelten und tauschen Sie sich mit anderen Lesern und Gleichgesinnten aus.
mehr...
Content Management by InterRed