Ghost Dance           

Der religiöse Kult des „Propheten“ Wovoka entstand etwa 1887 bei den Pah-Ute-Indianern, nachdem der Büffel fast ausgerottet und alles Land von den Weißen in Besitz genommen worden war. Bei den endlos langen Tänzen verfielen die Krieger in Trance und bildeten sich ein, unverwundbar zu sein, wenn sie gegen die Weißen kämpften.




Top

 
Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed