Heftvorschau "Lore-Roman"           

Band 42
Erschienen am 11.12.2018
Nur die Nacht sah ihre Tränen

Die junge Mona Mainberg wohnt nach dem Tod der Eltern bei ihrem Bruder, der eine reiche, aber manipulative Frau geheiratet hat. Die Schwägerin nimmt jede Gelegenheit wahr, um sie zu demütigen und spüren zu lassen, dass sie von ihrem Geld lebt. Mona leidet sehr. Ihr Leben ist ohne Freude, bis sie Peter Steiner kennenlernt. Sie genießt die Zeit mit ihm in vollen Zügen, und als er ihr einen Heiratsantrag macht, willigt sie überglücklich ein.
Doch ihr kurzes Glück wird jäh zerstört. Peter verunglückt mit dem Wagen. Völlig gebrochen steht Mona am Grab des Geliebten. Sie übersieht die tröstende Hand von Vilmar von Pardenau, denn sie gibt ihm die Schuld an Peters Tod. Von Pardenau fuhr den Wagen, mit dem Peter zusammenstieß. Mona empfindet für diesen Mann nur Hass, und sie ahnt nicht, dass es ausgerechnet er ist, der bald noch als Einziger zur ihr hält ...


Band 43
Erscheint am 22.12.2018
Ihr Hochmut wurde bestraft

Lydia ist die Tochter des steinreichen Ludwig Bredehöfft, der ein Sanatorium für gutbetuchte Patienten unterhält. Als rechte Hand ihres Vaters versteht sie es ausgezeichnet, mit Geld umzugehen, aber die Erziehung und ihre Umgebung haben sie standesbewusst, hochmütig und kaltherzig gemacht. Und weil sie es gewohnt ist, dass jeder nach ihrer Pfeife tanzt, glaubt sie, auch Dr. Jordan, den gut aussehenden Chefarzt, um ihren Finger wickeln zu können.
Doch Reinhard Jordan hat längst erkannt, was für ein Mensch Lydia ist – ein Mensch ohne Herz, vom Hochmut besessen. Außerdem gibt es in seinem Leben die entzückende Dorothea Norden – ein Mädchen ohne Glanz, aber mit Herz!


Band 44
Erscheint am 08.01.2019
Der Mann ohne Vergangenheit

Georg nennen sie den Mann ohne Vergangenheit in dem kleinen Ort Fährendorf, jener elegante Mann, der dem Tod von der Schippe gesprungen war in dieser schicksalhaften Nacht, in der er mit seinem Wagen am Ortsrand verunglückte. Seine körperlichen Wunden heilen mit der Zeit, aber in seiner Seele, in seinem Kopf ist nichts als eine schwarze Leere. Sein altes Leben ist wie ausgelöscht, er hat keinerlei Erinnerung. Im Dorf zerreißen sich die Frauen schon den Mund um den geheimnisvollen Fremden, und sogar in der Zeitung bringt man einen Artikel über „Den Mann ohne Gedächtnis“. Aber niemand meldet sich, niemand scheint ihn zu vermissen, und so sucht Georg den Neuanfang in Fährendorf.
Er entdeckt seine Liebe zu den Pferden, und auf dem Gestüt Marensen findet er nicht nur eine Stellung, sondern bald darauf auch eine Frau, die er lieben kann. Die lebenslustige Ina Komtess von Blennhorst kann sein einsames Herz erreichen. Doch eines Tages taucht eine Frau auf, die behauptet, sie sei Erich, wie er wirklich heißt, versprochen und erwarte ein Kind von ihm: Eine Frau, die nicht zu ihm passt, die ihm fremd ist und die er niemals lieben wird ...



Top

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed