Deutschlands berühmtester Geisterjäger

Der erste John Sinclair Roman erschien 1973 in der Bastei-Reihe Gespenster-Krimi. Doch seit 1978 hat der Geisterjäger von Scotland Yard seine eigene Serie. Seitdem erscheint jede Woche ein neuer Roman, und bis auf wenige Ausnahmen stammen sie alle aus der Schreibmaschine eines Mannes - Jason Dark!
Hier erhalten Sie eine kleine Vorschau auf seine kommenden Romane:


Band 2003
Erschienen am 29.11.2016
Töte John Sinclair!
Geschrieben von Logan Dee

„Reich mir das Opfer!“, befahl einer der Vermummten.
Jemand streckte ihm den zugebundenen Sack hin, in dem etwas zappelte. Ein Tier vielleicht. Oder ein Neugeborenes.
Die fünf Frauen und fünf Männer in den dunklen Kutten hatten zuvor die Klippe erklommen. Der steinerne Kreis, den alle im Dorf die Schwarzen Zehn nannten, hob sich gegen den vollen Mond ab.
Das Böse war plötzlich hautnah zu spüren …


Band 2004
Erscheint am 06.12.2016
Die Pest-Gerippe
Geschrieben von Ian Rolf Hill

London brannte!
Die halbe Stadt schien in Flammen zu stehen, deren Widerschein sich gespenstisch an den tief hängenden Wolken abzeichnete und wie eine Gestalt gewordene Szene aus Dantes Inferno wirkte. Die Stadt war in Aufruhr, und die zahllosen Stimmen, die sich zu panischem Geschrei aufbäumten, wurden überlagert vom Prasseln, Knacken und Bersten der verbrennenden Häuser. In den Gassen rannten die Menschen wie verängstigte Tiere hin und her.
Der Mann, der dieses Inferno zu verantworten hatte, stand mit tränengefüllten Augen auf dem Turm der Kirche St. Magnus und beobachtete ohnmächtig, wie die Menschen in schierer Verzweiflung ihre Güter in die Themse warfen oder gleich selbst in die kalten Fluten sprangen.
Auf dem Wasser spiegelte sich das Feuermeer, das die Bewohner von London mit gierigen Flammenzungen zu verzehren und mit sich in die Hölle zu reißen drohte.
Ja, es war eine Hölle. Eine Hölle, die der Mann auf dem Kirchturm entfacht hatte.
Und dieser Mann war ich – John Sinclair …


Band 2005
Erscheint am 13.12.2016
Im Reich der gequälten Seelen
Geschrieben von Eric Wolfe , Madeleine Puljic

Bill Sanders kauerte in der Ecke seiner Isolationszelle. Dennoch war er nicht allein, denn die Toten umgaben ihn. Sie wisperten in der Dunkelheit, tasteten nach ihm. Ihr Stöhnen klang näher in dieser Nacht. Bald würden sie ihn holen.
Bill presste die Handflächen an die Ohren. „Es ist nur in meinem Kopf“, flüsterte er. „Eine Halluzination, mehr nicht.“
Beinahe glaubte er es selbst. Doch dann legten sich ihm knochige Hände auf die Schultern und krallten ihre Finger in sein Fleisch. Sanders brüllte. Die Toten kümmerte das nicht. Unerbittlich zogen sie ihn mit sich fort …



Nutzen Sie auch unser Sinclair-Archiv, um sich bereits erschienene Ausgaben anzusehen.


Top

 
Werden Sie Fan von John Sinclair bei Facebook und erfahren Sie als erster alle Neuigkeiten
mehr
 
Sie interessieren sich für unsere aktuellen Meldungen? Hier finden Sie die neuesten Informationen rund um unsere Verlagsprodukte.
mehr ...
Content Management by InterRed