19.01.2020, 10:04 Uhr

https://www.bastei.de/indices/index_allgemein_15226.html

Heftvorschau "Chefarzt Dr. Holl"


Band 1878
Erschienen am 07.01.2020
Gib bitte noch nicht auf!

Mehrere Ärzte bemühen sich um die todkranke Patientin in der Notaufnahme der Berling-Klinik. Viviane Winterfeld ist in einen Dämmerzustand gesunken. Auf einer Geschäftsreise ist sie gestürzt, und die Wunde in ihrer Wade hat sich entzündet.
Schemenhaft erkennt sie Dr. Holl, der ihrem Sohn auf die Welt geholfen hat. Ab und zu dringen Wortfetzen an ihr Ohr: „... schwere Sepsis ... nicht mehr zu retten.“
Viviane weiß nicht, ob die Ärzte ihr Bein oder ihr Leben meinen. Es ist ihr egal. Sie hat ihr Glück verwirkt. Warum bloß war ihr der Job immer wichtiger als ihre Familie? Nur einen Wunsch hat sie noch: Sie möchte ihren Mann und ihren entzückenden kleinen Jungen noch einmal sehen und ihnen sagen, wie sehr sie die beiden liebt ...


Band 1879
Erscheint am 21.01.2020
Einst trug sie seinen Ring

Wie durch dichten Wattenebel dringen Gemurmel und leises Lachen an Alexander Bronskis Ohren, aber so frisch nach seiner Operation gelingt es ihm nicht, die Augen zu öffnen. Wirre Narkoseträume halten ihn gefangen, und wie von selbst gleitet er zurück in eine andere, lange zurückliegende Zeit, in der er mit Nicole so glücklich war ...
Wie groß ist Alexanders Verwirrung, als seine Exfreundin am nächsten Tag unvermutet sein Krankenzimmer in der Berling-Klinik betritt! Sofort flammen die alten, leidenschaftlichen Gefühle wieder in ihm auf, und Alexander erkennt verzweifelt, dass er nie aufgehört hat, Nicole zu lieben!
Doch dann erfährt er: Nicole ist die Ehefrau seines schwer kranken Bettnachbarn Raimund Hegelmann – und unerreichbar für ihn!


Band 1880
Erscheint am 04.02.2020
Der leichtsinnige Patient

„Tooor!“, schallt es aus unzähligen Kehlen, als Felix für die Fußballmannschaft der Geschwister-Scholl-Schule den Siegtreffer beim Halbfinale der Schulmeisterschaften schießt. Freudetrunken liegen sich die Spieler in den Armen. Vor einem Jahr hätte niemand auch nur einen Cent auf den Sieg dieser Mannschaft gesetzt. Dann aber kam Rasmus Petersen, ihr Trainer, an die Schule, der für den Fußball brennt. Nun hält ihn nichts mehr auf seinem Platz, obwohl er sich erst vor zwei Wochen eine komplizierte Sprunggelenkfraktur zugezogen hat. „Absolute Schonung!“, wurde ihm nach der Operation von Dr. Holl ans Herz gelegt. Doch Rasmus hat den Gips heute Morgen entfernt und läuft nun tatsächlich – ohne Krücken! – aufs Spielfeld. Ein verhängnisvoller Leichtsinn ...




© 2006-08 Bastei Verlag