27.05.2019, 06:10 Uhr

https://www.bastei.de/indices/index_allgemein_1867582.html

Heftvorschau "Die Welt der Hedwig Courths-Mahler"


Band 451
Erschienen am 21.05.2019
Der geheimnisvolle Spiegel

Mamsell Sophie ist entsetzt, als Komtess Kristin sie eines Tages bittet, mit ihr zusammen das Turmzimmer aufzuräumen. Solange die alte Sophie im Schloss lebt, hat niemand dieses Zimmer betreten dürfen, und alle haben sich daran gehalten.
Doch nun will die zwanzigjährige Kristin von Sassendorf endlich wissen, was es mit dem verbotenen Zimmer auf sich hat. Vielleicht, so hofft sie, findet sie sogar das ein oder andere wertvolle Möbelstück oder Gemälde.
Ein bisschen enttäuscht ist Kristin zunächst, dass sich in den verstaubten Kisten und Kartons nichts Besonderes befindet. Aber irgendein Geheimnis muss es schließlich hier geben ...


Band 452
Erscheint am 28.05.2019
Glück für ein einfaches Mädchen

Nina Weinert, die Gesellschafterin der Gräfin von Garden, sitzt auf einer Bank im Park und hängt ihren traurigen Gedanken nach. Ihre Liebe zu dem Sohn der Gräfin, Thorsten Graf von Garden, brennt in ihrem Herzen und kann niemals Erfüllung finden, obwohl auch Thorsten sie über alles liebt. Doch ein uraltes Erbgesetz verlangt, dass er eine Adelige heiraten muss, sonst fallen das Schloss und der gesamte Besitz der Gardens an den Staat.
Das bildhübsche Mädchen fährt aus seinen Gedanken auf, als sich ein älterer Herr zu ihm setzt. „Verzeihen Sie, dass ich Sie anspreche, mein Fräulein, aber Sie sehen meiner verstorbenen Tochter zum Verwechseln ähnlich“, erzählt Baron von Barnberg ihr und lädt sie ein, ihn einmal auf seinem Schloss zu besuchen.
Eines Tages folgt Nina der Einladung, und dieser Besuch stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf ...


Band 453
Erscheint am 04.06.2019
Die Jugendsünde der schönen Gräfin

Wilhelm Graf von Sohlen und seine Frau Auguste fährt der Schreck in die Glieder, als plötzlich ihr vorehelich geborener Sohn Peter vor ihnen steht. Sie hatten das Kind damals sofort nach der Geburt zur Adoption freigegeben, damit der gute Ruf der Familie keinen Schaden nahm – und es dann vergessen.
Mit diesem Menschen, der als kleiner Architekt sein Brot verdient, will die stolze Adelsfamilie von Sohlen auch heute nichts zu tun haben. Und so fordern sie ihn mit deutlichen Worten auf, unverzüglich wieder aus ihrem Leben zu verschwinden und nie mehr einen Fuß über die Schwelle ihrer herrschaftlichen Villa zu setzen.
Doch schon wenige Tage später müssen sie ihr schändliches Verhalten zutiefst bereuen. Auf Knien müssen sie den Verstoßenen um Vergebung bitten ...




© 2006-08 Bastei Verlag