17.06.2019, 20:51 Uhr

https://www.bastei.de/indices/index_allgemein_1868742.html

Heftvorschau "Lassiter"


Band 2447
Erschienen am 11.06.2019
Heiße Liebe – kalter Tod

"Es gibt zwei Sorten von Revolvern", sagte Lieutenant Ethan Byrne und zügelte seinen weißen Wallach. "Die eine hast du direkt vorm Gesicht, die andere schießt dir in den Hinterkopf."
Sergeant Barry Field hielt neben dem Offizier und räusperte sich. "So habe ich das noch nie gesehen", meinte er. "Was aber wollen Sie damit sagen, Sir?"
Langsam drehte Byrne seinen Kopf und schaute hinüber zu dem Karren, der von einer schmutzig grauen Plane bedeckt war und von zwei Kavalleristen flankiert wurde. "Wo Gold ist, gibt es auch immer Leute, die es sich aneignen wollen", erklärte er. "Und die fragen nicht lange, ehe sie schießen ..."
Ein flaues Gefühl machte sich in Ethan Byrnes Magengrube breit. Er sah die Hänge der Schlucht hinauf und betrachtete den Weg, der noch vor ihnen lag. Ob sie wohl unbehelligt Fort Leavenworth erreichen würden?


Band 2448
Erscheint am 18.06.2019
Mit den Stiefeln voran

Die Eingangshalle des Hauses erinnerte an ein Schlachthaus. Ben Traven hielt sich ein Taschentuch über Mund und Nase und ließ seinen Blick nur kurz über die Toten auf dem Boden und der Treppe wandern, bevor er sich abwandte und machte, dass er wieder ins Freie kam. "Welche Bestie hat das getan?", fragte er seinen Deputy, der ihn auf der Terrasse erwartete.
Cooper Jones schob das Kinn vor. "Das kann nur der Yankee gewesen sein. Mehrere Zeugen haben ihn zum Anwesen reiten sehen."
"Hat der Bastard etwa die gesamte Familie Islington umgelegt?"
"Alle bis auf Miss Peggy, Sir. Er muss sie in die Sümpfe verschleppt haben."
Traven ballte die Fäuste. "Trommeln Sie alle verfügbaren Männer zusammen, Coop. Wir werden ihn jagen und nicht ruhen, bis er zur Strecke gebracht ist."


Band 2449
Erscheint am 25.06.2019
Full House für Lassiter

Es war an einem Nachmittag im Juni, als Porky, der Bartender, seine Aushilfe Linda Carr in den Lagerraum schickte, um eine Kiste Gläser zu holen. Auf dem Weg dorthin passierte das Mädchen den Korridor in der oberen Etage, auf dem einige Gästezimmer lagen. Durch die letzte Tür drang eine Stimme an Lindas Ohren, die ihr eine Gänsehaut bescherte. Sie erkannte das rauhalsige Organ von Marky Shark, dem Berufskiller aus Sharon Springs. "Fünf Männer gegen einen?", grunzte er. "Soll das ein Witz sein, Randall?"
"Der Mann ist gefährlich", hörte Linda Randall sagen. "Mein Auftraggeber will kein Risiko eingehen."
Linda blieb stehen und hielt den Atem an.
"Okay, des Menschen Wille ist sein Himmelreich", knurrte Marky Shark. "Hauptsache, die Kasse stimmt. Dieser Lassiter ist schon so gut wie tot ..."




© 2006-08 Bastei Verlag